Cosa 200: Wie wechselt man die hintere Bremsleitung aus?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cosa 200: Wie wechselt man die hintere Bremsleitung aus?

      Hallo,
      habe eine Cosa 200, die eigentlich recht gut läuft (jedenfalls der Motor).
      Die Bremse tuts aber nicht wirklich. Der Hauptbremszylinder ist getausscht und vorne geht die Bremse auch. Hinten ist allerdings nichts zu wollen. Scheinbar ist die Bremsleitung dicht.
      Wie kann ich diese Bremsleitung austauschen?

      Gruß
      Tretroller
    • Ich tippe eher auf festsitzende Stößel im hinteren Bremszylinder.
      Wenn Luft in der Leitung ist, müßte er mehrmals mit der Fußbremse pumpen um Druck aufzubauen.
      Darüber hat er leider nichts geschrieben.
      Die Funktion der Vorderradbremse darf auch nicht nur mit dem Handbremshebel überprüft werden. Da kommt dann eine Seilzugbremse zum Einsatz und nicht die hydraulische.
      Also, auch die vordere Bremse mit dem Fußbremspedal überprüfen!
      Wenn eine Frau links blinkt heißt das noch lange nicht, dass sie auch rechts abbiegt!

      Hoffentlich wird das neue Jahr genauso beschissen wie das alte.
    • ...ich gehe schon davon aus, das er den Zylinder geprüft hat. Wenn der restliche Luftsack in der hinteren Leitung so groß ist,
      geht da nichts mehr mit normalem "Pumpen". Nimm ` ein Unterdruck-Pumpe zur Unterstützung, dann solltest Du wieder einen Bremsdruck haben.
    • Wir mutmaßen hier rum weil wir zu wenig Informationen haben. "Tretroller" müßte mehr Details abgeben.
      Wer hat z.B. den Hauptbremszylinder gewechselt? Er selbst oder eine Werkstatt?
      War es eine Werkstatt, dann ist mit Sicherheit auch entlüftet worden.

      Wenn so viel Luft in der Leitung ist das pumpen nicht hilft, dann geht auch die Vorderradbremse nicht.
      Die Cosa hat ja ein Integralbremssystem und das wirkt vorne und hinten. Der Hauptbremszylinder verteilt die Bremskräfte nur unterschiedlich nach vorne und hinten.
      Wenn eine Frau links blinkt heißt das noch lange nicht, dass sie auch rechts abbiegt!

      Hoffentlich wird das neue Jahr genauso beschissen wie das alte.
    • ...da geb` ich Dir recht, wir haben etwas zu wenig Info, aber selbst in einem Integralbremssystem kann sich hinter dem Druckverteiler eine hartnäckige Luftblase
      so auswirken.
      Die Luftblase wird immer nur zusammen gedrückt und wandert nicht zum Entlüfternippel. Wenn da nicht mit zusätzlichem Druck über
      ein Entlüftungsgerät oder mit einer simplen Motorradunterdruckpistole gearbeitet wird, kann das eine "Vicherei" werden.
      Ich kann mir auch nicht vorstellen, das der Bremsschlauch so aufgekwollen ist, das da keine Bremsflüssigkeit mehr durch kommt.
      Dafür ist die Cosa allgemein noch zu jung.
    • Hi an Euch alle!
      Ich habe den Hauptbremszylinder selber gewechselt und versucht zu entlüften. Vorne hat es auch prima geklappt, die Bremse funktioniert. Nur hinten kommt absolut nichts an. Den hinteren Bremszylinder hatte ich gewechselt, weil er total verrostet war. Am Ausgang des Hauptbremszylinders für hinten ist Druck. Als die Bremsleitung noch nicht angeschlossen war habe ich versucht, sie mit Druckluft durchzupusten. Das hat absolut nicht geklappt. Ich habe den Roller im Moment in einer Werkstatt, weil ich da nicht weiter wusste. Das Problem ist nur: es handelt sich nicht um eine Vespa-Werkstatt. Mittlerweile habe ich erfahren, dass die Bremsleitung wohl nur mit einer Schraube und einem Blech (oder an einem Blech) am Motor festgemacht ist und man sie deshalb wohl unproblematisch austauschen können müsste. Kann das so stimmen?

      Schon mal schönen Dank an Euch

      Tretroller :rolleyes:
    • ....stimmt schon.
      Ich bleibe dabei, wenn Du den Hauptbremszylinder gewechselt hast, hast Du Dir einen Luftsack eingebaut.



      P.S. Nur mal so , die Leitungen sind alle festgezogen und es läuft keine Bremsflüssigkeit aus ??!!
      Die Leitung zum Bremsregler für hinten ist auch i.o. ??



      ....bin gespannt was raus kommt :-6 8o
    • Die Leitung geht relativ easy selbst zu wechseln.
      Wenn das Ding dicht ist sollte ein Wechsel nicht nötig sein.
      Kompletter Flüssigkeittausch .....dafür ruhig mal Leitung am Hira ab und von oben durchlaufen lassen
      Bis das brackige Zeuchs durch goldgelben Saft rausgespült wurde.
      Danach entlüften...wenn mann das Step by step macht am besten zu zweit keine Zauberrei.

      Das einzige Teil was ( nach HBZ Tausch ) zicken machen könnte wäre der Druckverteiler
      Das runde Teil neben dem Hauptbremszyli auf der Platte.
      Via Ventilen (unterschiedliche Durchlassgrößen ) reguliert dieser den Bremsdrucks ca 70% hinten und ca 30 % vorne.
      Die Dinger können sich mal durch Rostpartikel zusetzen,dafür mal in umgekehrter Richtung spülen.
      Weapons of Mass Destruction
    • Herzlichen Dank für Eure Hilfen,
      ich werd's in den kommenden Tagen mal probieren.
      Das mit dem Bremsschlauch spülen habe ich auch schon mal probiert. Da geht absolut nichts. Ich habe den Roller gebraucht gekauft und er war in einem miserablen Zustand. Wirklich gut funktioniert hat eigentlich nur die Elektrik und der Motor. Deshalb kann ich mir schon vorstellen, dass der Vor-vorbesitzer, der das Teil so schlecht behandelt hat, es geschafft hat, dass der Bremsschlauch zugesetzt ist. Urspünglich war ja auch der Hauptbremsylinder und der Verteiler total unbrauchbar und verrostet. Ich denke, dass da was in den Schlauch gekommen ist.
      Also, euch allen erstmal eine frohe und gute Weihnachtszeit.

      Bis bald mal wieder
      Tretroller :+2
    • hinterer Bremsschlauch gewechselt. Hat recht einfach funktioniert.
      Jetzt fährt das Teil wieder.
      Aber neues Problem: Die Lampen und Blinker gehen nicht mehr ?( Aber das stell ich noch ins richtige Forum.

      Euch allen schon mal herzlichen Dank für die bisherige Hilfe!