Motor mit Batterie in Roller ohne Batterie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motor mit Batterie in Roller ohne Batterie

      Hallo zusammen,
      nachdem ich schon länger fleißig als Gast im Forum gelesen habe und ihr mir schon oft mit Eurer Erfahrung helfen konntet, komm ich nun nur mit Hilfe der Suchfunktion nicht mehr weiter...

      Würde gerne in meine PX 80 (Bj. 92, ohne Batterie mit Getrenntschmierung) nen Motor von ner PX 200 (auch mit Getrenntschmierung) einbauen.

      So, nun zur eigentlichen Frage, kann mir jemand sagen ob der Motor einer Elestart (also mit Batterie) ohne größere Action verbaut werden kann?! Oder verträgt sich das gar net...


      Vielen Dank schon mal vorab
    • Wie schon erwähnt, wäre der Aufwand für die Umrüstung der Elektrik des Rollers auf Batterie usw. ziemlich erheblich, wenn du den Elektrostarter nutzen möchtest. Wenn du ihn nicht nutzen möchtest, kannst du aber den 200er Elestartmotor einfach so in den Nicht-Elestart Rahmen einbauen, Stecker von der Zündgrundplatte passen p&p.

      Das einzige (mickrige) Problem wäre, dass an dem Nicht-Elestart Rahmen die Kante etwa in Höhe der Fahrgestellnummer nicht umgelegt ist, d. h. der Startermotor würde beim Einfedern dort anschlagen. Du kannst aber den Startermotor einfach demontieren und solltest dann das verbleibende Loch im Luftkanal des Motors mit einer passenden Abdeckung versehen (Stück Kunststoff oder Alublech passend zuschneiden), damit die Kühlluft nicht dort rausbläst, sondern weiter in voller Stärke bis zum Zylinder gelangt.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Auf den E-Starter leg ich eigentlich keinen Wert, hab bis jetzt auch gut gekickt...
      Plug & Play hört sich super an!
      Wie ist der Startermotor denn am Motor verbaut (geschraubt, gesteckt...) und wie fest muss das Loch denn zu sein? Weht die Kühlluft eher oder bläßt die da richtig durch?
    • Der Startermotor ist mit 3 M8er Muttern (SW 13) an kurzen Stehbolzen am Motorgehäuse verschraubt. Wenn du dir eine Abdeckplatte in passender Größe mit den entsprechenden 3 Löchern für die Stehbolzen zuschneidest, kannst du sie einfach anschrauben. Das muss nicht hermetisch dicht sein, ist die Lüfterradabdeckung ja auch nicht. Siehst du aber dann schon, wenn du den Motor vor dir hast, ist absolut selbsterklärend.

      Es gibt auch für ein paar Euros fertig zugeschnittene passgenaue Abdeckplatten aus Metall für das Loch zu kaufen, zumindest hat dieser Laden die mal beworben. Vielleicht einfach mal anrufen.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.