Muss den Weihnachtsmann spielen, wer kann helfen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Muss den Weihnachtsmann spielen, wer kann helfen?

      Moin zusammen

      Jetzt hat es mich auch getroffen, ach du dickes Ei.
      Der Standart Weihnachtsmann meiner Nachbarn ist aus gefallen und ich soll einspringen.
      Kostüm ist da. Geschenke auch.
      Einen Sack kann ich mir noch besorgen. Aber wie ist der Ablauf?

      Meine Vorstellung:
      Kostüm an, Kissen vorher drunter, Handschuhe sollen ganz wichtig sein. Klopfen nicht klingel und ein lautes Ho ho ho....

      Ja und dann?
      Die Weihnachtsgeschichte habe ich drauf, auch warum wir Weihnachten feiern.
      Dann habe ich noch zwei Bücher dabei, ein rotes und ein goldenes, in dem die guten und die schlechten Taten der Kinder drin stehen.
      Soll ich mir ein Gedicht aufsagen lassen oder ein Lied?
      Oder soll ich Ihnen drohen, "entweder lieb sein oder es gibt die Rute....?"
      Grundsätzlich weis der Weihnachtsmann alles und sieht alles.....

      Wer weis was? Wer hat das schon mal gemacht
      Habe selber keine Kinder, kann aber mit ihnen umgehen, denke ich.

      Grüße von der Küste

      Holger

      Edith meint noch das eine tiefe, feste Stimme vorhanden ist
      wer rechts dreht, wird Sturm ernten
    • laß dir von den eltern noch 1-2 geschichten erzählen was sie im laufe des jahres angestellt haben und erwähne das nebenbei -
      da hab ich mir immer fast in die hose gemacht, aber meistens bin ich unterm bett gar nicht vorgekommen :D
      Elektrik ist ein Arschloch
    • Vespa Fahrer Avatar

      juny79 schrieb:

      laß dir von den eltern noch 1-2 geschichten erzählen was sie im laufe des jahres angestellt haben und erwähne das nebenbei



      Deswegen habe ich ja die Bücher dabei. Weil der Weihnachtsmann sieht und weis ja alles.
      Fande ich damals auch immer gruselig.
      Thema Schuhe. Da werde ich meine BW Stiefel anziehen, dass sollte reichen.

      Zu den Zielpersonen, zuerst ein kleines Mädchen 4 oder 5 Jahre alt zusammen mit ihrem Bruder 6 Jahre alt. Die kennen mich nur vom sehen her.
      Das zweite Objekt ist ein Junge 7 Jahre alt. Der kennt mich. Das wird ein schwieriges Stück. Aber ich weis das er vor fast allem Angst hat.... he he.

      Grüße Holger
      wer rechts dreht, wird Sturm ernten
    • Kannst ja anstelle von dem Kissen den Sturzhelm mit dem Du sonst unterwegs bist auf den Ranzen schnallen.Jetzt aber im ernst,frage die Eltern der Kinder doch,sie sollen Dir auf einen Zettel mal schreiben was die Kinder so das ganze Jahr gemacht haben(gutes und böses).So wie ich deine Artikel immer zu lesen bekomme,ist es doch ein leichtes für Dich diese Notizen dann anständig zu Verfassen.Gruß,viel Glück und schöne Weihnachten
      Was ist der Unterschied zwischen kostenlos und umsonst.Die Schule war für dich umsonst
    • Vespa Fahrer Avatar

      Vespa-Chirurg schrieb:

      Zu den Zielpersonen, zuerst ein kleines Mädchen 4 oder 5 Jahre alt zusammen mit ihrem Bruder 6 Jahre alt. Die kennen mich nur vom sehen her.
      Das zweite Objekt ist ein Junge 7 Jahre alt. Der kennt mich. Das wird ein schwieriges Stück.

      Im Großen und Ganzen also humane Alter für Weihnachtsmänner. 2-) Also ich würde die Geschwister ein Lied singen lassen, da reißt ein Kind das Andere mit. Den 7-Jährigen nur wenn er gerne singt, sonst ein Gedicht. Aber erst die Bücher. Zuerst loben das sie im großen und ganzen ja liebe Kinder sind, aber.... (hier kommt das Buch mit den Verfehlungen zum Einsatz). Anschließend das ganze mit den guten Taten relativieren. Dann dürfen die Kinder mit Lied/Gedicht den Weihnachtsmann von ihrem guten Wesen überzeugen. Nach einem Lob die Geschenke und kurz vor dem Gehen noch nach ein paar Karotten für die Renntiere fragen. Du wirst sehen wie sie in die Küche stürzen. Und natürlich einer Flasche Bier für den Weihnachtsmann (Kleiner Scherz).

      Viel Spaß
      Dein Bild in den VO-Kalender? Beteilige dich am VespaOnline-Fotowettbewerb. Bilder ans Postfach fotowettbewerb@vespaonline.de
    • Was bei mir immer zieht ist, die Eltern in Anwesenheit der Kinder nochmal zu fragen ob sie auch wirklich artig waren,
      so wie es in deinen "Aufzeichnungen" steht.

      Es wird ihnen die Angstblässe ins Gesicht treiben wenn sie alle ihre Taten vorm innerlichen Auge, in Erwartung der Antwort, revue passieren lassen :+6
      Bomb Hills, Not People!
    • Vespa Fahrer Avatar

      rassmo schrieb:

      Vespa Fahrer Avatar

      Vespa-Chirurg schrieb:

      Zu den Zielpersonen, zuerst ein kleines Mädchen 4 oder 5 Jahre alt zusammen mit ihrem Bruder 6 Jahre alt. Die kennen mich nur vom sehen her.
      Das zweite Objekt ist ein Junge 7 Jahre alt. Der kennt mich. Das wird ein schwieriges Stück.

      Im Großen und Ganzen also humane Alter für Weihnachtsmänner. 2-) Also ich würde die Geschwister ein Lied singen lassen, da reißt ein Kind das Andere mit. Den 7-Jährigen nur wenn er gerne singt, sonst ein Gedicht. Aber erst die Bücher. Zuerst loben das sie im großen und ganzen ja liebe Kinder sind, aber.... (hier kommt das Buch mit den Verfehlungen zum Einsatz). Anschließend das ganze mit den guten Taten relativieren. Dann dürfen die Kinder mit Lied/Gedicht den Weihnachtsmann von ihrem guten Wesen überzeugen. Nach einem Lob die Geschenke und kurz vor dem Gehen noch nach ein paar Karotten für die Renntiere fragen. Du wirst sehen wie sie in die Küche stürzen. Und natürlich einer Flasche Bier für den Weihnachtsmann (Kleiner Scherz).

      Viel Spaß



      Ja, das hört sich doch klasse an Holger :thumbsup:
      Wäre so gerne dabei, ist bestimmt lustig.

      Achte halt wirklich drauf das weder Hände nach Schuhe irgendwas verraten. Handschuhe sind da super wichtig. Kinder erraten einen an Kleinigkeiten.
      Ansonsten viel, viel Spass. Wird bestimmt super lustig.
    • Da ist doch Frau Pädagogin gefragt!

      Sei nicht zuuu böse und gruselig, das muß einfach nicht sein. Ich würde auch die Kinder in Anwesenheit der Eltern fragen, ob die Eltern artig waren. Das wird lustig, da kommen die tollsten Sachen raus. Hast Du auch ne Kleinigkeit für die Eltern dabei? Das kommt gut an.

      Schuhe, Ohrringe, aber auch Armbanduhr könnten Dich verraten, wenn die Kids Dich schon kennen.

      Liedchen ist ein Muß!

      Bin katholisch und kenn nur den Nikolaus, deshalb die Frage: Hat der Weihnachtsmann auch nen Stab oder sowas dabei? Die Kinder freuen sich immer, wenn sie dem Klausi irgendwas helfen/halten/assistieren können.

      Noch ein Pädagogentipp:

      Allzu peinliche Sachen lieber aus dem goldenen Buch streichen. Kinder schämen sich tierisch, wenn die ganze Sippe öffentlich mitbekommt, daß sie mit 7 noch an Mamas Brust nuckeln. :whistling: Und sei einfach nicht zu grimmig, soll ja ein frohes Fest werden.

      Also der Ablauf könnte sein:

      Reinkommen, vorstellen, Liedchen singen lassen, jedes Kind einzeln nach vorne bitten, Buch aufschlagen und Schandtaten oder Schönes vorlesen, Geschenk rüberwachsen lassen, Händeschütteln nicht vergessen (den Weihnachtsmann anfassen ist für Kiddies ganz toll, vorausgesetzt, sie haben vor Angst nicht schon die Hosen voll), nächstes Kind, usw., wie gesagt, evtl. Eltern noch mit Schandtaten bescheren und Mitbringsel übergeben. Vor dem Nachhause gehen Schnaps und Lohn nicht vergessen mitzunehmen.

      Schöne Bescherung! :+2
      Wer viel spricht, hat weniger Zeit zum Denken.

      Klug zu fragen ist schwieriger, als klug zu antworten.
    • Moin

      Na ok ok ok ...... ein Foto kommt.

      Muss selber schon lachen. Hoffentlich kommt nicht der gemeine HFw in mir vor.
      Dann wird es nicht gerade schön für die kleinen.

      Hirschgeweih..... na ich weis nicht. Muß ich doch bestimmt eintragen lassen, oder? :whistling:

      Grüße von der Küste

      Holger
      wer rechts dreht, wird Sturm ernten
    • brauchstn Knecht Ruprecht? :D
      - Nur weil wir unterm selben Himmel leben heißt es nicht, dass wir den selben Horizont sehen.

      - W℮ηη diя dαs L℮b℮η Sτ℮iη℮ in d℮η W℮g l℮gτ, н℮b si℮ αuf uηd b℮wiяf M℮ηscн℮η dαmiτ, di℮ dicн η℮яv℮η!
    • Moin zusammen

      Weil ich es versprochen hatte.....



      Wie es war?

      Der erste Kunde, ein 8 jähriger Bengel der mich gut kennt. Daher auch die Augenbraun Tarnmaßnahme. Dreimal feste geklopft, er rast zur Tür, dann der erste Satz:
      "Du siehst aus wie Holger".
      "Nein, der ist eben an mir vorbei gefahren". Hat er geschluckt.
      Hallo, wie geht das denn? Unkenntlich bis auf meine Augen. Das gibt es doch gar nicht.
      Dann das übliche. Guten Sachen vor gelesen, die schlechten. Wobei er gar keinen Respekt zeigte, musste ich doch ein wenig nach haken.
      "Ich nehme die Geschenke wieder mit, wenn du nicht mehr gemein zu deiner Mutter bist. Verspreche mir das in meine Hand hinein".
      Ja , dass hat gesessen. Ein Gedicht konnte auch noch, da war der Weihnachtsmann wieder milde gestimmt.
      Und ab zum nächsten Kunden.
      Easy going dachte ich, die kennen mich nämlich nicht. Dumm nur das der Hund mich erkannt hat....... mit dem spiele ich schon mal wenn er gassi geht.
      Und von dem Geschwister paar, checkte das der 6 jährige Junge als erstes.
      "Papa, warum bellt Arline nicht?"
      "Weil der Weihnachtsmann ja ein guter ist". Ok, zwar ein wenig dünn, aber ein 6 jähriger schluckt das.
      Dann den Jungen verarbeitet, der sich richtig gut machte. Wusste warum wir Weihnachten feiern und konnte ein Gedicht.

      Aber die kleine vorlaute Schwester. Als ich rein kam hatte ich ein rosa Kinderrad an der Hand. Die erste Reaktion von ihr:"Oh, ich weis für wen das Rad ist".
      "Wenn du lieb warst, dann bekommst du das Rad, wenn nicht nehme ich es wieder mit". Ui ui ui.
      Ab da war sie nur noch an der Seite vom Papa. Als sie dann auch noch hörte das ich die Schandtaten des Bruders wusste, war sie den Tränen nahe.
      Sie traute sich nur mit Papa nach vorne. Das Gedicht fiel aus.
      Als ich ihr dann erzählte das sie die Tapete in ihrem Zimmer abgerissen hatte und mit dem Kugelschreiber drauf rum gemalt hatte, war es aus.
      Dicke Krokodils tränen liefen herunter, obwohl ich meine Tonart erheblich weicher gestaltet hatte.
      Dann lobte ich sie als "gute Einhornmutter" und es ging dann auch wieder.

      Die Eltern fanden es klasse, die Mutter sagte mir noch das sie so was mal gebraucht hat. Hä ? Bin ich jetzt ein Erzieher, na egal.
      Am anderen Morgen fand ich eine Flasche Chivas Regal bei mir vor der Tür, mit einem Dankes Gruß der Eltern und dem Hinweis, dass ich für die nächsten 20 Jahre gebucht bin. Na denn........

      Grüße von der Küste

      Holger

      Edith mein noch. Die Frauen haben eine Kleinigkeit an Pralinen bekommen und die Männer, he he eine Dose Bremsenreiniger. Das kann man immer gebrauchen zu mal beide auch schrauben....
      wer rechts dreht, wird Sturm ernten
    • Muss mal suchen !1habe ein foto von mir mit mir und meiner Feuerroten pk 50 s sieht echt geil aus !foto ist vor 2 jahren entstanden bei freunden wo ich den weihnachstmann gemacht habe!!!grinssss!!sobalt ich es gefunden habe stelle ich es rein !gruß gernot