Chromspray auf Kunststoffteilen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chromspray auf Kunststoffteilen

      Hi Zusammen,

      möchte eine unlakierte Lenkerabdeckung mit einem Chromspray vom A:T:U lackieren. Kommt das gut raus, oder soll man lieber die Finger davon lassen.

      Bitte um Erfahrungsberichte!!

      Danke schon mal

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von spunky ()

    • Hallo, ich kann dir leider keine Erfahrung damit weitergeben.
      Aber ich würde mir ein altes Plastikstück suchen und das mal besprühen, dann weißt du wie es aussieht !

      Lg
      cLady
      *+* The American Way Of Drive *+*

      Sei was Du bist, gib was Du hast
    • es geht eigendlich ganz gut darfst aber nur ganz dünne schichten sprühen und dann halt paar mal drüber
      man sollte dann auch noch mit klarlack drüber aber must nach nem guten gucken sonnst funkelts nimmer
      Die die ihr am Berg und in der Ebene mit eurer XL2 Automatik strauchelt, auch euch kann geholfen werden --> ich hab immernoch Tuningvariorollen für die PK50XL2 Automatik
    • RE: Chromspray auf Kunststoffteilen

      kann ich nicht empfehlen. verträgt sich nur schlecht mit regen und sieht nach paar monaten ziemlich matt aus.
      habs bei mir dann wieder mit so nem benzin zeugs weg gemacht. sau arbeit.

      gruß, matze
    • Hi,
      ähm,ist dieses Chromspray eigentlich nicht nur für Dekozwecke?Es ist doch wasserlöslich,glaub ich.Es sei denn,man kann es mit Klarlack versiegeln.
      Lohnt der Aufwand überhaupt?So teuer sind die Chromabdeckungen doch nicht,oder?
      Gruß,Marco
    • es gibt auch chromspray bzw chromlack der wie farbe ist und der ist hier gemeint
      Die die ihr am Berg und in der Ebene mit eurer XL2 Automatik strauchelt, auch euch kann geholfen werden --> ich hab immernoch Tuningvariorollen für die PK50XL2 Automatik
    • Es gibt einen Chromeffektlack u.a. von Chromadur,glaube ich.Allerdings muß da das Bauteil erst mit schwarzglänzend vorgelackt werden und danach darf keinerlei Politur o.ä. aufgetragen werden.D.h.der Vorlack muß 1a aufgetragen werden.Auf dem Chromlack sieht man jeden sch...,weil er nur 4mykrometer Stärke hat.Zum Schluß kommt noch ein Klarlack darüber.Ein gutes Ergebnis sieht super aus,aber Die Vorarbeiten sind relativ heftig.
      Gruß,Marco

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gepp ()

    • RE: Chromspray auf Kunststoffteilen

      ciao

      ich sag dir, lass die finger davon! die chromsprays sind nur für decko zwecke. die härten nie aus, sprich der lank bleibt immer sehr weich. du kanst mit dem fingernagel den chromlack verkratzen... wirklich keine gute lösung!

      es gäbe schon richtigen chromspray in qualität von autolack, ist aber leider unbezahlbar (liter mindestens 1000 Euro!!!). chromlach in einer durchschnittlichen preislage, der aber trotzdem etwas nützt gibt es (noch) nicht.