Kupplung oder Getriebe? Rückdämpfer oder Schaltraste?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kupplung oder Getriebe? Rückdämpfer oder Schaltraste?

      Hallo zusammen,

      versuche mich kurz und präzise zu fassen. Ich habe keine passende Antwort gefunden.
      Problem:
      Beim Hochschalten oder Runterschalten ohne Zwischengas kommt ein schleifendes Geräusch aus dem Getriebe. Die Gänge sitzen fest drin.
      Beim Runterschalten habe ich auch das Gefühl das Hinterrad würde blockieren.

      Sag mir bitte noch jemand was anderes ausser spalten und Rückdämpfer tauschen?

      Brauche meine Kiste jeden Tag, da kein Auto. Zeit zum spalten habe ich also nicht. Für mich kommt nur Austausch Motorblock oder komplettes Fahrgeschäft in Frage!
      Sitze aber seit über 25 Jahren auf dem Bock und habe keine Lust auf einen anderen umzuzeigen.
      Danke für die Hilfe!
      PS: Das Zitat über Primärübersetzung und Rückdämpfer braucht es nicht mehr ;-)(
      Achso: PX80 von 1981 falls das irgendwas ändert.
    • Leg den Bock auf die Seite Hira ab und unter den Kulludeckel geschaut.
      Hast du Glück isses die Kullu,ansonsten wenn du die Kullu rausgenommen hast siehst du ja das Primär.
      Dann kannst du ohne Spalten feststellen ob die Abdeckung schleift .

      Was dann Spalten heißt & neuen Repkit vernieten.
      Die ganze Aktion dauet bei mir ca 4 Stunden ,sollte also an einemW-end easy über die Bühne gehen.
      Oder noch besser du knallst dir gleich ein Ersatzprimär rein dann sparst du dir das bohren und vernieten.
      80 Primärs sollte es wie Sand am Meeer geben
      Weapons of Mass Destruction
    • Hallo,

      dachte mir schon das Du der erste bist der hier Antwort geben kann.

      Schließe Kupplung inzwischen aus.
      Bin leider nicht der perfekte Spalter ;) und drücke mich eher davor.
      Wenn ich mit Zwischengas schalte und weit vorausschauend fahre, kann ich auch das Kreischen des Getriebes vermeiden.
      Es ist jedoch ein kurzer schriller Ton zu hören, der wohl vom Schleifen der Vorlegeeinheit rührt.

      Kannst Du mir kurz beschreiben, was ich zum spalten alles bereit haben sollte oder soll ich mich am Handbuch bedienen:
      Also Motor komplett raus oder reicht klappen?
      Zylinder ab und Schwungrad runter?
      Kupplung kann ich zulassen?
      Schrauben auf und spalten!
      Ersatzprimär rein!
      Zusammensetzen, Getriebeöl rein und fertig!

      Mein ortsansäßiger Schrauber meines Vertrauens hat leider nach einem Schlaganfall seine Arbeit aufgeben müssen. Stehe deshalb sehr alleine da!

      Was sollte ich zum zusammenfügen noch alles parat halt?

      Falls deine Antwort zu lange ausfallen müßte, sag einfach: Such selber Idiot!
      Habe vollste Veständnis. Danke!
      Der Spaltamateur
    • Wenn Du die Primär tauschen/instandsetzen musst hast Du Dir leider das Teil ausgesucht, welches zu allerletzt aus dem Gehäuse zu holen ist.

      Deswegen würde ich den Motor ausbauen. Der Mehraufwand ist minimal und das Arbeiten an Problembaustellen (Kronenmutter Kupplung!) ist deutlich leichter. Die Arbeitsschritte sind dann:



      1. Polrad runter
      2. Kupplung runter
      3. Zylinder ziehen
      4. Bremstrommel runter
      5. Gehäüse spalten
      6. Hauptwelle austreiben
      7. Nebenwelle ausbauen. Achte auf die ungeführten Lagernadeln!

      Die Kurbelwelle kann eingebaut bleiben. Allerdings stellt sich die berechtigte Frage ob man nicht gleich eine komplette Motorrevision durchzieht, weil das Ding ohnehin fast total zerlegt ist. 25 Jahre hinterlassen ordentlich Verschleiß an Lagern und Dichtringen. An Spezialwerkzeugen brauchst Du einen Polradabzieher und den Kronenmutterschlüssel für die Kupplung. Die Kupplung ist mit einem neuen Sicherungsblech zu montieren, gleiches gilt für das Sicherungsblech der Nebenwellenmutter und die Fächerscheibe unter der Polradmutter muss ebenfalls ersetzt werden.

      Noch ein Tip: Wenn Du die Hauptwelle wieder eintreibst so drehe den Schaltbolzen (Achtung Linksgewinde) vorher aus dem Kreuz raus. Der wird duch die Schläge schnell krumm! Irgendwo geistert hier im Forum noch ein Link zum Download des Vespa "Jetzt-mach-ich-es-mir-selbst" Werkstatthandbuches rum. Ich weiss nur nicht mehr wo.....

      Viel Erfolg!
      Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Pornstar ()

    • Guten Morgen


      Ein Handbuch an deiner Seite wäre nicht schlecht.Habe meinen ersten Motor damit gespalten.......hat alles gut geklappt.Generell kann der Motor verbaut bleiben. Mußt ihn halt nur aushängen.
      Wenn der Motor gespalten ist.Kannst du nach lösen der Mutter (Kulu Seite) und entfernen des Getriebe das Vorgelege herausziehen.Ist kein hexenwerk.
      Wenn du den Motor spaltest kannst du Dr dann auch alles andere in ruhe betrachten. Schaltkreuz,Lager Sir`s. usw. Evtl tauschst du die gleich mit.
      Ich hatte das schleifen übrigens auch. Sieht dann so aus.......




      Also .....let do it




      Rene
      REAL MAN.....KICK THEIR SCOOTERS
    • Hallo,

      vielen Dank an alle für die Tpps und Hilfe!

      Durch vorausschauende Fahrweise, viel Zwischengas und Streckenwahl habe ich es geschafft, das Getriebe schon 30Km nicht krachen zu lassen.
      Wechsele jetzt Getriebeöl, falls noch was zu wechseln ist, stelle Kupplung nach und fahre bis zum GAU.

      Spalten kommt auf Grund fehlenden Werkzeuges, Zeit und Muse erstmal nicht in Frage. Falls ich hier hier im Saarland noch nen vernünftigen Schrauber finde, der nicht mein letzes Hemd haben will, lasse ich es vielleicht noch machen.
      Der restliche Zustand (Rost, Farbe usw) ist so desolat, dass sich größere Investitionen für mich nicht lohnen. (Herzschmerz, da Familienerbe)

      Ich werde wegen der Entwicklung der Benzinpreise mich nach einem adäquaten Fahrgeschäft (ohne Vespa geht nichts) bei ebay usw umschauen.

      Bin für Angebot zw. 80-125ccm offen.

      Head2brain will einfach kein Spalter sein! 8)

      Schönen Sommer für alle!
    • Schande über meine Haupt!

      Hallo zusammen, hallo Peter,

      danke für das Angebot, ich werde wohl zu einem anderen Zeitpunkt drauf zurückkommen.

      Hier Bericht:
      Wie oben schon erwähnt, hatt ich dann beschlossen, das Getriebeöl zu wechseln. Nach verzweifelter Suche eines passenden Auffanggefäße und öffnen der Ölablaßschraube kam mir dann ein strahl halbes Schnapsglas entgegen. Autsch!
      jetzt ist frische Öl drin und es gibt keine Probleme mehr. Vorerst!

      Gruß
      headNObrain

      Niemand ist unnütz: Er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen. Aghh, warum ich??? :wacko: