Polrad und andere Problemchen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Polrad und andere Problemchen

      Hi!

      Ein Freund von mir hat eine Vespa 50n aus den mittleren 70ern und hat wenig bis gar keinen Sinn für Technik.
      Nachdem er der Ansicht war, dass es normal ist, dass man eine Vespa mittels Anschieben zum Leben erwecken muss
      und dass die Leistung nun mal im Laufe der Jahre nachlässt, habe ich mich bereit erklärt mir das Moped mal anzusehen
      und nach Jahren der Passivität vielleicht mal Luftfilter und Vergaser zu reinigen, U-Kontakt zu wechseln
      und Zündung einzustellen (weitere Tipps welcome!).

      Nachdem ich Vespa-unerfahren bin, frolockte ich ob des integrierten Polradabziehers mittels Seegerring.
      Mein rückwirkendes Glückwunschtelegramm an Piaggio zu dieser bahnbrechenden Idee ging allerdings zu früh raus:
      Alles was ich abzog, war der Seegerring! Auch ein dreiarmiger Universal-Abzieher versagte.
      Kann mir vielleicht jemand hier sagen wie der erfahrene Vespianer dem Polrad hier zu Leibe rückt?

      Besten Gruß aus dem Voralpenland!
      Joho
    • kai, wenn du was nicht weißt.... dann einfach mal schweigen...

      nur weil der Abzieher bei dir paßt....muß er das nicht bei jedem Roller...


      joho,

      mach den ring wieder rein.... zieh die mutter stramm bis kurz bevors den ring wieder raushaut....nimm einen Körner und setz den aufs wellenende... und klopf mal kurz 2-3 mal an...meistens löst sichs dann.....

      Rita
    • Hatte das gleiche Problem! Der Ring hat sich immer abgezogen, nicht aber das Polrad
      Hab den Ring dann einfach so lange wieder reingesteckt und mim Körner "fixiert" bis das Polrad sich dann erbarmt hat und mir in die Hände geflogen kam. Is ne fummelarbeit, aber das ist der einzige Weg.
      Einfach öfter probieren, bis es klappt :)

      Viel Glück,
      Paichi
    • Hallo Joho!
      Wie es Dir Rita schon gefluestert hat !
      Eventuell noch einmal g'scheit mit einem Rostloeser oder Kriechoel einlassen (Sonax etc.) und
      ueber die Nacht einwirken lassen.
      Schau Dir auch den Seegering nochmals an, ob der nicht am Ende ist, dann lieber einen
      neuen einsetzen, sonst kanns Dir passieren, dass Du die Nut vom Polrad beschaedigst und
      dann wirds muehsam. Nut ebefalls gescheit reinigen bevor du den Seegering wieder einsetzt.

      Polrad ist eh gut fixiert ? (mit einem Schwunghalter etc.)

      lg
      Andreas