Vespa macht mich wahnsinig!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vespa macht mich wahnsinig!

      Also hab mich schon bissle durchs forum gelesen aber iwie haben alle ein problem und meiner hat alles.
      Also mein pk50xl baujahr 1986 stand nu 8 jahre im keller. habe ihn nun ausm keller geholt und wollte ihn wieder startklar machen.
      Wenn ich den choke ziehe und starte dreht der motor hoch, drücke ich den choke wieder rein dreht der motor wieder runter und geht nach ca 10-20 sec geht der motor wieder aus.
      und nun greift der kickstarter auch nichtmehr wenn ich kupplung ziehe!
      suche verzweifelt nach hilfe..will die alte vespa wieder herrichten.

      danke im vorraus!

      mfg Hata
    • Als erstens: es heist die Vespa

      Und das der Kickstarter bei gezogener Kupplung nicht greift ist auch normal.

      Das die Vespa hochdreht ist nur ne Einstellungssache, nutze die Suchfunktion.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maxi66 ()

    • jo is noch alte mischung.. hmm wegen der einstellung des vergaser...laut schein is es ein shb 16/15 F und da finde ich nix über die suchfunktion...
      kleine erklärung würde mir sehr weiterhelfen..danke im vorraus schonmal

      Ich versuchs mal mit einstellen wenn das net wirk muss man eben mal zerlegen...
    • Vergaser zerlegen, alle Düsen reinigen und wiede rzusammen baun! Den alten Sprit unbedingt rausmachen und den Tank mit Nitro ausspülen. An sonsten,die Grundeinstellung vom Vergaser:
      Düsen sollten alle original sein, also kannst die beibehalten
      1. Flügelschraube an der Seite ganz riendrehen und dann 1 1/2 Umdrehungen wieder raus
      2. Standgas einstellen (Schraube oben am Arm wo der Zug eingehängt wird)
      3. Flügelschraube solange reindrehen, bis die höchste Drehzahl erreicht wird
      4. Nun das STandgas auf das neu eingestellte Gemisch einstellen
      --> Fertig


      Gruß
    • Gemisch... öl... das ist alles ne Glaubensfrage wie ich finde :)
      Ich misch selber (wie fast jederhier) und zwarmit Normalbenzin und nem 2-Taktöl von nem Ölgroßhändler für 2-Takter

      Keine ABlagerungen, kein garnix!

      Gruß
    • Denke Sie wird falschluft ziehen , Motor zerlegen und simmeringe erneuern !!! willste sie verkaufen ? stell mal Bilder rein
      Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
      Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
      2Takt Islamist
    • der vergaser ist schnell nachgeschaut und wenn das nicht hilft Motor zerlegen !!!
      Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
      Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
      2Takt Islamist
    • hmm 2 fragen zum vergaser 1. das zugseil des gashans gibt es da nen trick das ab zu bekommen?
      2. der vergaser läuft ja am ende in die verkleidung wie kann ich den entfernen bzw wie ist der vergaser befestigt
    • das zugseil wie du es nennst läuft in den gaser, von oben draufgeschaut sitzen 2 schlitzschrauben...die rausdrehen und du kannst den deckel mit samt gaszug und schieber aus dem vergaser ziehen....

      der gaser ist mit einer schelle befestigt, von oben draufgeschaut sitz sie in fahrtrichtung hinter dem gaser... schlitz/sechskant schraube...
      Bremsen ist die umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in nutzlose Wärme

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Duffy121 ()

    • das ding stand 8 jahre im keller... hm

      um mal eine gesamtzusammenfassung zu geben:

      den sprit solltest du austauschen, wenn dir der motor nicht egal ist.
      nimm bitte ein vollsynthetisches öl, wegen der geringeren ölkohlebildung. den vergaser solltest du möglichst in einem ultraschallbad, aber minimum in bremsenreiniger/nitroverdünnung saubermachen. vor allem die düsen (in der schwimmerkammer (das schwarze deckelchen unten mit den 2 schlitzschrauben) sauber machen. den rest würde ich erstmal lassen.

      wenn du das gemacht hast, den luftfilter sauber machen (der schwarze kasten vor dem vergaser). und dann erstmal n bisschen mit dem ding rumfahren, dass ggf so ölablagerungen und oder eintrocknungsrückstände rausgeblasen werden.

      dann irgendwann wirds dann aber auch so weit sein, dass sie zickig wird, schlecht anspringt, bei laufendem motor und gezogener kupplung ein eigenleben entwickelt... ect ect...
      mittelfristig wirst du um ein zerlegen nicht herumkommen. trotzdem würde ICH erstmal solange damit rumfahren, solange sie nicht spinnt, die gute.
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden
    • Also habe nun den Vergaser zerlegt mit nitro gereinnigt also alles schrauben usw...wieder zusammengebaut neuer sprit rein mitn neuem öl. nun läuft se beim starten recht stotterig im unteren bereich...doch sobald ich gas gebe oder sich die drehzahl fängt geht der motor sofort wieder aus. komme nichtmal dazu das standgas richtig einzustellen? was wird nun wohl wieder falsch sein?
    • Also wenns nun um das zerlegen des motors geht... hat da jemand eine anleitung oder etwas in der art (kenns vom auto her "so wirds gemacht" oder dergleichen). habe selbst eine vespa reperatur anleitung doch wie ich festgestellt habe zum falschen typ das ist eine andere vespa die dort zerlegt wird. also wer etwas in der art hat oder kennt bitte melden.

      danke schonmal im vorraus. hata :D