Vergaser eingebaut jetzt immer vollgas!

  • Guten Morgen,


    hatte das Problem, das meine PK50XL bei hohen Drehzahlen anfing zu stottern. Habe dann den Vergaser ausgebaut und gereinigt, will heißen alle Düsen raus, alles auseinander und mit Benzin und Zahnbürste reinigen und wieder zusammen. Herausgestellt hat sich dabei, dass der Benzinschlauch unter der Schelle gerissen war und luft zug. Ich habe jetzt jedoch ein komisches Problem.
    Wenn ich den Gaszug einhänge, ist der Regler für schon relativ weit gezogen, so weit, das die Standgasschraube nur kontakt hat wenn ich sie bis anschlag raus drehe. Es kommt einem so vor als wenn der Gaszug etwas zu kurz wäre. Am Gaszug hat sich aber nichts geändert, ich hatte Ihn ja nur rausgezogen.
    Weiß jemand was da passiert sein kann, oder was ich falsch mache?


    Danke schon Mal.


    :wacko:

  • evtl. sitzt die Zughülle nicht richtig in den aufnahmen und dadurch ist dann die Seele zu kurz... Einfach vorne und hinten kontrollieren.

  • evtl. sitzt die Zughülle nicht richtig in den aufnahmen und dadurch ist dann die Seele zu kurz... Einfach vorne und hinten kontrollieren.

    Also an der Stelle wo er am Vergaser eingehakt wird hab ich schon kontrolliert, mehrfach rein und raus geschoben aber kein Erfolg, kann es sein, dass es sich am Gasgriff verhakt hat? Selltsam ist, das es nirgends zu haken seint ?(

  • geht die gasanschalgschraube wieder komplett runter?

  • geht die gasanschalgschraube wieder komplett runter?

    Nein, muss sie bis ganz runter drehen bis sie überhaupt Kontakt bekommt. :thumbdown:

  • und was wenn du den Zug aushängst?
    Will sie dann kräftig und leichtgängig runter?

  • und was wenn du den Zug aushängst?
    Will sie dann kräftig und leichtgängig runter?

    Ja, wenn ich das mit dem Finger regel dann ist es so wie es sein soll.

  • Wird der Zug sein
    ich habe gerade exakt das gleiche Problem.
    Hatte gestern den Vergaser seit langer Zeit draussen.
    Meiner wird wohl verknickt, verdrillt, etc. sein (keine Endkappe an Vergaserseite vorhanden)


    Es lässt sich auch nicht mehr durch Einstellungen an den Schrauben hinbiegen.
    Auch WD40 von beiden Seiten hilft nicht.


    Ich werde zuerst den Innenzug wechseln da ich nicht weiss wie ich den Bowdenzug wechseln kann ohne den ganzen Lenkkopf runterzunehmen.
    Dafür habe ich gerad keine Zeit.
    Ich kann zwar fahren, die Drehzahl ist mir aber etwas zu hoch