Meine Vespa geht im Standgas aus. Warum?

  • Hi Meine Vespa px80 BJ 1992 mit einem 135ccm DR Zylinder hat im Moment eine große Macke. Starte ich sie läuft sie wirklich gut, auch wenn ich sie nur im Standgas laufen lasse. Fahre ich mit ihr ein Stück, und will sie dann im Standgas laufen lassen geht sie aus, Egal wie hoch ich das Standgas eingestellt habe.
    Woran kann das liegen?


    Ich habe den Luftfilter in Verdacht gehabt der auch mächtig verölt war, bin auch gerade dabei gewesen ihn zu reinigen, da ist mir aufgefallen dass sich in der Wanne unter dem Luftfilter eine Lache an Öl befindet. Ist das normal? Kann das eine Ursache sein? Oder woran könnte es liegen.


    Es wäre super wenn mir jemand helfen könnte da diese Vespa mein einziges Fahrzeug ist mit dem ich zur Arbeit kommen kann


    Vielen Dank schonmal im Voraus


    LG Streif

  • Ohje, da hat ja bisher noch miemand geantwortet: Versuchen wir es doch erst einmal mit einer Eingrenzung Deines Problems.


    Die Vespa läuft also im kalten Zustand im Standgas und geht auch nicht aus, richtig?
    Sobald Du eine weile gefahren bist, der Motor auf Betriebstemperatur ist und Du dann anhältst, geht die Vespe aus, richtig?


    Damit kommen für mich potenziell zwei Ursachen in Frage, sollte die Vespe mit dem gleichen Setup schon längere Zeit normal funktioniert haben:


    1. ein mechanisches Problem am Vergaser (hängende Drosselklappe)
    2. ein hitzeabhängiges Problem an der Zündung der Vespa (kenne ich zumindest so von Smallframe-Modellen in der 50ccm Klasse.


    Ich würde erst einmal dem 1. Grund nachgehen und dann ggf. die Zündung prüfen / prüfen lassen. Eine neue Zündkerze schadet übrigens nie (sollte man eh immer als Ersatz zu Hause haben.


    Bin gespannt, was es ist / war.


    Beste Grüße,


    Automatix

    "Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben." Oscar Wlde

  • also Treibstoff unterm Luftfilter...hört sich - wenn nicht gerade der Benzinschlauch iwo schlecht angeschlossen is - nach Vergaser an, würd ich mal sagen. zerlegen und inspizieren schadet sicher nicht!


    Meine zwei orig. Vergaser haben zum Beispiel an der Öffnung zum Ansaugstutzen einen Riss... deshalb is bei mir auch immer etwas Treibstoff im Vergaserraum. Sind zwar zwei 50er, aber das tut ja nichts zur Sache


    Mutmaßen kann man jetzt noch: Riss würde auch zu falschem Luft-Spritt-Gemisch (bzw. Falschluft) führen und könnte natürlich auch dein Hauptprobleme erklären.


    Viel Glück Wünscht


    Fabius

  • Da steht Öl am Gaser? Der LuFi ist verdreckt? :+3 Alles gut, oder!


    Im Ernst! Gaser rauß, kompülett zerlegen und reinigen, je nach Laufleistung auch Schwimmernadel und Schwimmer wechseln - alles rundherum schön sauber machen und alles mit neuen Dichtungen und neuem LuFi wieder zusammen. Schnell eingestellt und ich wette der läuft wieder. Das klingt mir nach Wartungsstau am Gaser;-)


    LG


    MAN