Pinasco, Malossi, Polini ?

  • Der 102er Pinasco hat echt eine gigantische Performance. Mit der richtigen Peripherie sind Tacho über 90 kmh drinnen und ein echt genialer Abzug!

  • Ja, die 112er egal von welchem Hersteller sind thermisch stark bedenklich da sie die maximal mögliche Bohrung aufweisen.


    Damit wirst du auf langen Strecken nicht glücklich. Würde eher in der 100 ccm Klasse bleiben!

  • Der 102er Pinasco hat echt eine gigantische Performance. Mit der richtigen Peripherie sind Tacho über 90 kmh drinnen und ein echt genialer Abzug!


    was du mmer mit deinem pinasco hast :D
    der ist schon echt spitze, aber ich seh den vorteil nicht so in seiner leistungsentfalltung... eher in den herrausragenden thermischen eigenschaften.
    weil den 102er pinasco lass ich eigentlich recht locker links liegen mit meinem malle (also auch schon mit dem 102er ;) )
    aber hab halt auf langen strecken bisschen leistungseinbusen zwecks hitze... drum reitzt mich der alu halt

    INN-TEAM
    Sektion Rosenheim


    Sei immer Du selbst mein Sohn
    Es sei denn, Du hast die Möglichkeit Batman zu sein
    Dann sei Batman!


    PKRacer:
    Also wenn das wirklich ernst gemeint war, gebe ich mich an dieser Stelle einfach geschlagen...

  • Gibts weitere Erfahrungen zum Pinasco?


    Habe einen netten 102-er Polini, aber auf längere Strecken deutliche Leistungseinbusen, die eindeutig thermisch bedingt sind. Allerdings möchte ich die Performence des Polinis nicht missen. Hat jemand den direkten Vergleich zwischen einem bearbeiteten Polini und einem bearbeiteten Pinasco?

  • wenn du den pinasco korrekt bearbeitest, oben 1mm abdrehen, höherlegen, auslass bearbeiten, korrekter einlass, am besten ne dicke membran, dann macht das ding auch tacho 100.

  • Meiner Meinung nach ist der Pinasco ein toller Tourer und der Leistungsverlust bei Langstrecken ist am geringsten.


    Der Mall2 112, ist für Kurzstrecken super, habe Ihn auf meiner PK... um Ihn aber alltagstauglich zu bekommen, musst zu ziemlich Fett fahren und dadurch hast du im Endeffekt weniger Leistung als mit einem gut bearbeiteten Polini 102 !


    Bei Rhon haben wir einen 102er Polini unbearbeitet verbaut, mit dem passenden Auspuff und einem gut abgestimmten 19er Dello fährt er top ! Hat eine super Performance trotz normaler Welle ...


    Ich fahre einen stark bearbeiteten Polini 102 mit angepassten Steuerzeiten, Überströmern und natürlich bearbeiteter Rennwelle kontaktlos Zündung, passendem Auspuff ... Ist halt ein Unterschied wie Tag und Nacht.


    Das wichtigste ist, dass du dir überlegst was du mit dem Zylinder anstellen willst. Bedenke, dass es nicht reicht einen Zylinder zu wechseln... Achte auf alle Komponenten.


    Wenn du mir sagst, was du haben willst, Tourer, Stadtflitzer oder ggf. Sprinter... Empfehle ich dir gerne was Passendes!
    Du wirst aber nie eine Übereinstimmung aller Meinungen haben... Ein Setup ist reine Geschmackssache.

    Suche Schaltrolle für V50 Spezial + Aufnahme Schaltzüge am Motor (V5B3T)

  • Olo was meinst du mit "thermischen Einbußen auf langen Strecken"?
    Der Motor wird nach ner Viertel Stunde doch sein Betriebstemperatur haben, was soll sich da noch ändern ob du jetzt 10km oder 100km fährst? So meine Erfahrung (nicht als Kritik aufnehmen, ist ne ernstgemeinte Frage).
    Suche nach nem Tourer 102er und will mich nicht unbedingt auf den Pinasco versteifen, nur weil das die 0815 Tourenempfehlung ist.

    Gruß Luk


    Nicht alles was zwei Backen hat ist eine Vespa.

  • Hey Lukk,
    ich bemerke bei meinem 102-er Polini dass die Leistung bei längerer Beanspruchung wie z.B. größere Berge mit Vollgas oder längere Vollgassterecken einbricht. Ist jetzt nicht so dass der Motor klingelt o.ä. du merkst einfach das der Vorantrieb nicht mehr so stark ist, wie nach einer gemptlichen "cruse-Runde" durch die Stadt.
    Ich denke die Wärmeableitung bei 100% gesteigerter Bohrung im Vgl. zum Orginalist hier nicht mehr richtig gewährleistet da die Vespamotoren ja luftgekühlt sind.... ...und höhere Temp. = weniger Leistung, da geringerer Sauerstoffgehalt in der gleichen Menge angesaugter Luft...


    Btw. ich suche noch einen brauchbaren 102-Kolben für meinen Pinasco!

  • die bohrung ist nicht ganz 50% gesteigert, ansonsten hättest du rund 74mm bohrung und damit bei kurzhub ca 185 kubik...

  • Stimmt. Sorry, es müsste Hubraum heißen... ;)


    Ach, was verstehst du unter "korrekt" bearbeitet?
    Meine Perepherie (shbc20L, ETS-Banane, angepasste Drehschieberöffnung, Mazzu-Welle und 3.0 Übersetztung) sollte nicht verändert werden. Welche Steuerezeiten hat denn der Pinasco in etwa wenn man den 1 mm anhebt? Wie weit darf man den Außlass öffnen ohne dass die Kolbenringe schaden nehmen?


    Diee Tourer-Eigenschaften sollen auf jeden Fall erhalten bleiben. Wie gesagt, ich bin mit der Leistung meines Polinis zufrieden; nur die schwäbischen Berge mag der eben garnicht... :rolleyes:

  • Verstehe ich das richtig, du erklärst mir, wenn du den länger wie 20min fährst (voher sind ist der Block noch nicht auf Betriebstemperatur) dann hat der weniger Leistung?


    Das hört sich für mich nach einem Einstellungsproblem an.

    Gruß Luk


    Nicht alles was zwei Backen hat ist eine Vespa.

  • Nein, ich sage dass wenn der Motor auf Temp. ist die Leistung spürbar abnimmt wenn ich steile Berge oder längere Vollgasstrecken fahre, also der Motor stark belastet wird; und zwar verglichen mit normalen Betrieb auf der Ebene (natürlich auch mit warmem Motor).
    Nun mutmaße ich dass der Alu-Zylinder die entstehende Mehrwärme besser abführt und somit diese Leistungseinbusen weniger drastisch ausfallen oder vielleicht garnicht mehr spührbar sind. Immerhin ließt man immer wieder dass diese Zylinder die Wärme bis zu 70% besser abführen können als Grauguss.
    Erfahrungen habe ich noch keine kongreten, da weder der Pinasco verbaut ist, noch meine HP4 fertig abgestimmt ist...

  • Olo was meinst du mit "thermischen Einbußen auf langen Strecken"?
    Der Motor wird nach ner Viertel Stunde doch sein Betriebstemperatur haben


    der wird anscheinend dann noch bisschen heisser ..
    nach 30 minuten sowas (aber wirklich volle Asche!).. dann muss ich bisschen mit choke fahren und in nicht ganz so hohen drehzhalen und dann geder wieder der peder :D


    muss aber auch sagen, dass der damals eher mager eingestellt war!


    Jetzt gehts besser :D auch mit resopott!
    gestern 20 minuten erste Probefahrt gemacht und die backe war nicht allzuwarm...
    geht wie hölle :D

    INN-TEAM
    Sektion Rosenheim


    Sei immer Du selbst mein Sohn
    Es sei denn, Du hast die Möglichkeit Batman zu sein
    Dann sei Batman!


    PKRacer:
    Also wenn das wirklich ernst gemeint war, gebe ich mich an dieser Stelle einfach geschlagen...

  • also wenn das ding nach 15 bis 20 minuten voll schrubben nochmal nen leistungsverlust hast, stimm ich lukk zu: da iss was verkehrt


    da gibts soviele optionen nicht: sprit fließt nicht nach, ist zu mager eingestllt, zündung kaputt.


    ich stimme euch zu, dass die dinger ein bisschen kritisch zu betrachten sind bezüglich ihrer kühloberfläche, aber durch die zwangskühlung des polrades und bedingt durch die tatsache, dass ich schon mehrere so blöcke mit den 115er klasse zylindern aufgebaut habe, auch mit reso oder so prallblechanlagen: da gibts egtl keinen stress. die dinger machen auch gerne 100. findi ch jetzt für die option "originalwelle" nicht so schlecht.


    1 pleuel ist mir dabei allerdings schon abgerissen.

  • hab ja geschrieben, dass er etwas zu mager war :)
    er hatt aber nie geklemmt! was ich schon als gar nicht sooo schlechte einstellung empfunden hab :D
    im moment rennt sie die sau :D

    INN-TEAM
    Sektion Rosenheim


    Sei immer Du selbst mein Sohn
    Es sei denn, Du hast die Möglichkeit Batman zu sein
    Dann sei Batman!


    PKRacer:
    Also wenn das wirklich ernst gemeint war, gebe ich mich an dieser Stelle einfach geschlagen...

  • Also haben wir jetzt festgestellt, dass jeder Zylinder anständig verbaut, ob Alu oder Grauguß, hohe Leistung auf langen Touren bringen kann (Vollgasfest lass ich mal außen vor).
    Welcher ist dann der beste für ein schnellstmögliches Setup mit Drehschieber?
    Ein gefräßter Alu Pinasco oder der Malle/Polini, meinetwegen auch gefräst. Da ich selbst nicht viel wiege und durch Touren niedrigere Drehzahlen bevorzuge will ich keine 3,0 als ÜS, lieber 2,8. Solange als möglich.
    Habe etwas vom einem Ösigetriebe mit langem 4. gehört? Ist da was dran, kann man das zuverlässig zu vernünftigen Preisen bekommen?

    Gruß Luk


    Nicht alles was zwei Backen hat ist eine Vespa.

  • Kann nur sagen dass mein Polini mit 19-er Gaser und Sito + letztes Jahr die 3.0 sauber zog. Allerdings erst nach Bearbeitung des Auslasses und des Kolbens. Ich kam so auf 90 km/h (GPS). Zog schön von unten raus. Eine 2.8 wollte ich damit aber nicht fahren (wiege ca 80 kg). Allerdings merkte ich den beschriebenen Leistungsverlust nach längerer starker Belastung. Lief aber ansonsten top!
    Sehr angenehm empfand ich noch das Abdrehen des Lüra. Mit HP4 war's mir zuviel für einen Tourer...