PK 50 S Motor kickstarter schwergängig, springt nicht an

  • Hallo Kollegen,


    und zwar: Hab mir eine alte PK 50 S gekauft, BJ 83. Da ist ein Polini 75er drinnen, neu habe ich gekauft Zündspule und Auspuff.


    Vergaser ist halbwegs jetzt endlich dicht (nurmehr ein paar Topfen kommen aus dem Schwimmer), wird auch erneuert in den kommenden Wochen.


    Kompression meiner Meinung nach Top. Neue Zündkerze gekauft. Neues Gemisch reingetan.


    Das Problem: Der Kickstarter lässt sich nur sehr schwer betätigen. Hab schon ein neues Blättchen zwischen Nabe und Schwungrad gekauft (alte war abgerissen), eingebaut, aber jetz finktionierts wieder nicht. Hab das Gefühl der Zündfunken kommt zum falschen Zeitpunkt. Die alte Dame springt nicht an.


    Könnt Ihr mir helfen oder habts eine Idee was da faul is?



    LG aus Österreich!



    Alex

  • Oha - meinst du mit "Blättchen" den Halbmond? Dieser Halbmond ist nämlich dafür da, die richtige Position zu finden wie das Polrad auf die Kurbelwelle muss. NICHT jedoch zum halten des selbigen. Fixieren muss man es also durch ordentlich Kraft auf der Mutter.
    Wenn das schonmal abgeschert ist, kann es gut sein, dass sich auch die Zündung damit verstellt. Hast du die Zündung mal nachgemessen bzw. abgeblitzt?

  • Hi,



    ja mein den Halbmond. Ach fixiert wirds dann durch die Mutter? Und wieso soll die Zündung verstellt sein?


    Wie krieg i das wieder hin?


    LG


    Alex

  • Der Halbmondkeil sitz ja direkt auf deiner Kurbelwelle, welche wiederum direkt mit deinem Kolben über das Pleuel verbunden ist.
    Des Weiteren sitz auch dein magnetisch orientiertes Lüfterrad auf dieser Welle. Zusammen mit der Zündgrundplattenposition bestimmt das Lüfterrrad den Zündzeitpunkt. Somit muss die Position des Lüfterrads, der Zündgrundplatte und der Position des Kolbens exakt aufeinander abgestimmt sein, weil sonst die Zündung zum flaschen Zeitpunkt erfolgt.
    Das Resultat sind dann Fehlzündungen ( z.b. wenn der Kolben noch auf dem Weg nach oben ist)

  • noch mal Lüra runter und gucken ob der keil noch lebt.
    Dann das Lüra mit dem empfohlenen Drehmoment anziehen.
    Ist der ZZP falsch dann wird das über die Position der ZGP verändert.
    Wie der ZZP überprüft wird kann hier nachgelesen werden:

    -> Technik

  • Passt das versuch i dann mal. Aber eigentlich müsst der Zündfunken ja passen, wenn der Halbmond ganz ist, also Nabe und Lüfterrad verbunden sind, und dei ZGP richtig montiert ist, also Markierung bei Markierung, oder seh ich das falsch?


    Hat jemand einen Trick wie ich das Lüferrad leichter runter bekomme?



    LG



    A.


  • Das siehst du richtig sofern der ZZP vom Vorbesitzer richtig eingestellt wurde.
    Besorg dir nen Abzieher, z.B. im

  • Das siehst du richtig. Am einfachsten gehts mit nem Lüftterradbzieher, wenn du so was nicht hast, Gummihammer und viel Gefühl ;)

  • Vermute das der Halbmond wieder fertig ist.


    Also wenn ich an dermutter drehe dreht auch gleich die Welle und die den Kolben. Also wie am besten den Kolben sperren?

  • Mit einem Polradhaltewerkzeug.
    Guck dir mal an was scootercenter für DICH an Spezialwerkzeug bereithält

  • Die Keile gibts auch aus gehärtetem Stahl, verusch das Lüfterrad zu blockieren, z.B. mit nem Stück Holz zwischen Boden und Lürad, wenn sich die Welle dann alleine dreht, musst du den Kupplungsdeckel aufmachen um dort zu blockieren.



    Edith sagt: 2:0 für shova - verdammt X(