Benzinhahnschlussel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hab meinen Tank heute gereinigt... und zwar ohne den benzinhahn raus zu holen... denke mal das is schaffbar!!!

    Brauchst nur nen Liter Nitro, kleine Kiesel, n stück dünnen draht und viel geduld!

    Ging gut bei mir... also vorher kam garnix mehr raus und jetz auch nur son kleines rinnsal... aber egal...

    MfG Beta_Erpel
  • Prinzipiell ja. Du mußt dir nur mal so'n Originalwerkzeug genau anschauen und schon kanns losgehen. Es soll aber auch solche geben die's mit 'ner entsprechend langen Winkelspitzzange geschafft haben.
    this message has been typed on mechanical Cherry MX Black Keys
  • Original von noel
    Na ja, das Probelm liegt nicht nur im Tank, sonder im Filter und im Benzinhahn alles ist mit Dreck zu.


    War bei mir auch so... mit nitro kriegst aber sogar das sieb und den hahn frei...

    MfG Beta_Erpel
  • Erstmal vielen dank für den Tipp.:D

    Würde aber gerne wissen was ist denn Nitro?, und wo kann man das kaufen, und wie geht man bei der Sache vor. Tut mir leid, noch nie sowas gemacht. Weil ich in einem Studentenheim wohne und meine Vespa auf dem Balkon 7. Stock repariere, muß ich natürlich rücksicht auf meine Nachbarn mehmen. Stinkt Nitro?
    PS. Die Sache mit dem Draht beim tankreinigen . Wofür braucht man das??(
  • Also Nitro kriegst in jedem baumarkt, kost so um die 8 euro pro liter und is halt n starkes lösungsmittel (nehmen maler zum beispiel auch um Farben zu verdünnen)... Das Zeug heisst manchmal einfach nur "Nitro" manchmal Nitro-Verdünner oder Nitro-Universalverdünnung oder Nitrolöser usw... Wichtig is, das nitro drauf steht ;)

    so... wenn du den Nitroverdünner hast (nimm mal so 2 liter, das reicht 100 pro!), kippst ersmal so nen halben Liter rein, lässt den Kram mal gute 10 minuten stehn, schüttelst dann einmal gut durch lässt noch mal n bissel stehn und lässt das zeug dann nach erneutem schütteln (diesmal nur n bisschen) durch die Tanköffnung wieder raus... in irgendein Gurkenglas oder Kirschglas... das is prinzipiell egal... :D Halt irgendwas, was du hinterher zu machen kannst :D

    So... dann nimmst kieselsteine (ungefähr so 2 hände voll, sollten nen maximalen durchmesser von nem halben zentimeter oder so haben)! Die Steinchen kippst dann innen Tank und gibst 300 ml Nitro dazu... jetz musst den Tank so 20 minuten in allen möglichen positionen durchschütteln... Dann wieder Nitro rauslassen und die steinchen auf ne alte Pappe kippen (musst son bissel schütteln, dass die halt auch alle wieder rauskommen)... Die pappe solltest du übrigens bei den ganzen arbeiten unterlegen, weil bei der reinigung gerne ma gekleckert wird und so... und dann hast hinterher rostflecken auffer terasse, wär ja nich so lustig... :D Das ganze wiederholst so oft bis das tankinnere annehmbar sauber ist... n bissel restrost is egal... bei mir war er hinterher auf jeden fall blitzblank sauber...

    jetz nimmst noch mal nen kleines glas, gibst da nen bissel nitro rein und holst dir ne alte Zahnbürste... die tunkst immer schön ins nitro rein und schrubbst dann schön das drahtnetz am Benzinhahn ab...

    Nun musst du unten am benzinhahn, wo normalerweise die stange rankommt, die 2 schrauben lösen und diesen metallring und den sockel abnehmen... nun müsstest du ne dichtung mit 4 löchern sehn... im benzinhahn ansich sind nur 3 löcher drin... Den sockel, wo normalerweis die stange rankommt, legst ersma in das glas mit dem nitro drin... die schrauben und den metallring am besten gleich hinterher ;)

    So... jetz zu dem, was du mit dem Draht machst: Du musst natürlich den Benzinhahn von unten (Durch die 3 Löcher und den schlauch anschluss) reinigen... dazu nimmst halt den feinen Draht! Am besten is so nen Pfeifenputzer (Draht mit plüsch dran :D )... den schiebst halt durch die 3 öffnungen und durch den Benzinschlauchanschluss... am besten vorher noch mit n bissel nitro befeuchten... oder mit ner spritze immer n paar ml nitro in die öffnungen reinspritzen... dann den ganzen ölschlamm und rost mit dem draht rausholn und dann von oben noch mal n so 100 ml Nitroverdünner reinkippen... die spülen dann den letzten rost und so raus... dann den hahn nochmal gut mit nitro abspülen und wieder zusammen bauen...

    Nach der Reinigung des tankes kann ich dir stark raten, noch nen zusätzlichen kraftstofffilter in den schlauch zu hängen, um zu verhindern dass gelöster rost in den benzinkreislauf im motor kommt...

    MfG Beta_Erpel

    PS: Wenn du noch fragen hast oder ich etwas detaillierter schildern soll, kein problem! Schreib dann einfach nochmal hier...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Beta_Erpel ()

  • Hab hier noch 2 Bildchen für dich gemalt :D

    Das eine Zeigt den benzinhahn im schema, das andere die funktionsweise vom benzinhahn...
    Bilder
    • Benzinhahn schema.jpg

      373,09 kB, 2.486×3.339, 439 mal angesehen
    • Schema 2.jpg

      319,11 kB, 3.118×2.250, 370 mal angesehen
  • Original von alexhauck
    noch ne möglichkeit: die mutter mit nem langen schraubendreher halten und den benzinhahn drehen



    Das klappt zwar aber bei mir hats nur zum lösen der Mutter gereicht um den Hahn dann fest zu ziehen musste ich dann doch in die Werkstatt und auf Kaffeekassen-Spendenbasis ihn festziehen lassen.