Mahnung von GMX

  • Moin, habe vorhin eine Mahnung per Mail bekommen, und zwar von GMX.
    Habe dort schon 5 Jahre ein Mailkonto und die boten mir dann vor ca. 2 Monaten an, 3 Monate kostenlos den Pro-Account nutzen zu können. Habe das dann angenommen, weil ich anders nicht meine Mails checken konnte und jetzt bekomme ich eine Mahnung und soll 29,95,- bezahlen. Anscheind läuft der Pro-Account einfach weiter, wenn man ihn nicht selbstständig kündigt. Wie soll ich damit umgehen? die 30 Euro hab ich nicht mal eben so über und nun drohen die schon mit Inkasso usw.
    Ich empfinde das echt als miese abzocke und würde das gerne alles beenden. :+1

  • Da hilft nicht viel, außer den Vertrag sofort zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu kündigen. Nächstes Mal dann halt das Kleingedruckte lesen und jetzt die offene Forderung als Lehrgeld bezahlen. :-3

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • Moin,


    schau doch einfach mal in den "Vertrag"/die Bedingungen rein, den du da abgeschlossen hast.
    Wenn da nichts zu einer Kündingungspflicht drin steht, dann zahlst du einfach nicht.


    Es kann auch helfen, wenn du dich direkt an GMX wendest.

  • Zahlen wirst Du wohl müssen. Im Kleingedruckten wird sicherlich irgendwo stehen, dass sich der Vertrag automatisch um X Monate verlängert wenn Du nicht X Tage/ Wochen/ Monate vor Ablauf der Testzeit kündigst.
    Erfahrungsgemäß lassen die Spinner nicht mit sich reden.
    Kündige den gmx-Mist auf. Als Alternative kann ich Dir spontan eine @tsi-hh.de verpassen, die in der verbotenen Stadt wahrscheinlich sauer aufstößt :D
    Gegen eine geringe Gebühr könntest Du ansonsten Mitglied bei den "De Rullerlüd" werden und eine @rullerlued.de dazu bekommen. De Rullerlued sind Mitglied im VCvD.

    Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
    Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).


    The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.

  • gängiges verfahren das man ein testabo kündigen muss da es sich sonst verlängert und du in einen vertrag rutschst . willkommen in der kapitalistischen welt :D


    funktioniert bei eigentlich allem so oder? Zeitungen,zeitschriften,vitamintabletten... und eben auch e-mail accounts. du hast keinen handyvertrag? nach dem auslaufen der 2 jahre verlängert sich dieser ebenfalls automatisch sofern du ihn nicht kündigst um weitere 2 jahre...


    gruß

    Biete:


    Quattrini M1 56 GTR 280,- ; M1 60 GTR 300,- ; M1L 56 GTR 390,- ; M1L 60 GTR 441,- ; M-200 591,- ; Motorgehäuse C2 für M200 620,-

    Quattrini M1X 11 380,- ; M1XL 470,- ; M232 541,- ; M244 581,-


    Weitere Produkte, auch anderer Rennställe, auf Anfrage. Am Besten hier: Der Vespaschieber



  • das is wahr... mahnung geht nicht ohne erhalten einer rechnung. trotzdem hast du nun nen vertrag (mit einer mindestlaufeit?) den du bis zur nächsten kündigungsfrist auflösen solltest.



    viel erfolg!

    Biete:


    Quattrini M1 56 GTR 280,- ; M1 60 GTR 300,- ; M1L 56 GTR 390,- ; M1L 60 GTR 441,- ; M-200 591,- ; Motorgehäuse C2 für M200 620,-

    Quattrini M1X 11 380,- ; M1XL 470,- ; M232 541,- ; M244 581,-


    Weitere Produkte, auch anderer Rennställe, auf Anfrage. Am Besten hier: Der Vespaschieber



  • Und Du hast auch nie was online ausgefüllt?
    Wenn ich dgmx-Pro-Mail testen will kommt das:


    Zitat

    Mit Ihrer Auswahl haben Sie sich dafür entschieden, GMX ProMail 1 Monat kostenlos zu testen - hierzu benötigen wir lediglich die Angabe Ihrer Bankverbindung. Sollte Ihnen der Tarif nicht zu 100% zusagen, können Sie den Test jederzeit beenden. Nach Ablauf der Testphase erhalten Sie GMX ProMail für nur 2,99 EUR pro Monat - zahlbar 6 Monate im Voraus per Lastschrifteinzug. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt dann 12 Monate, und ist 4 Wochen zum Vertragsende kündbar.


    Ich habe aber auch kein gmx-Account.


    Für den Kurs kann man bei domain-go seine eigene Domain schalten. Inklusive email-Accounts noch und nöcher, Werbefreiheit, Webmailer usw. Zugegeben, die Postfächer haben dann nur 2GB, die muss man aber erst mal füllen...

    Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
    Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).


    The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.

  • Ich habe weder irgendwas ausgefüllt noch irgendwo meine Bankverbindung eingegeben. Ich habe damals nur auf bestätigen geklickt und konnte wieder an meine Mails.
    Das Problem haben laut google recht viele Menschen, aber ne Lösung habe ich bis jetzt noch nicht gefunden. Kündigungsfrist soll wohl fast ein Jahr betragen.
    Die Spinnen doch :-1

  • Dann wende Dich mal an die Verbraucherzentrale.
    Hört sich für mich unter den Umständen nach Abo-Falle an, die wissen dann bestimmt schon mehr.


    Aber das von gmx? Ich kann´s mir nicht vorstellen...

    Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
    Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).


    The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.

  • Wenn du deiner Ansicht nach nichts ausgefüllt oder bestätigt hast, wende dich an das Inkassobüro und widerspreche der Forderung mit der Begründung, dass sie dir erst einen Nachweis über den Vertragsabschluss zuschicken sollen.


    Wenn du deine Bankverbindung angegeben hättest, hätten sie wohl einfach abgebucht und keine Mahnung geschickt...


    OT: Meine Gemahlin hatte das mal in ähnlicher Form - Mahnungen von der Telekom wegen nicht bezahlter Handyrechnungen. Dabei hatte sie nie einen Vertrag bei der Telekom abgeschlossen. Hinzu kam, dass sie ehebedingt zum Zeitpunkt des angeblichen Vertragsabschlusses schon einen anderen Nachnamen hatte und auch woanders wohnte. Die Mahnungen kamen dann wegen Nachsendeauftrag an die aktuelle Anschrift. Ich habe der lieben Telekom dann mehrere Schreiben zukommen lassen, in denen ich der Forderung widersprochen habe, weil es sich offensichtlich um betrügerischen Mißbrauch ihrer Daten handelte und um Nachweis des Vertragsabschlusses gebeten. Normalerweise wird ja bei Handyverträgen der Perso und die EC Karte kopiert und eine Unterschrift geleistet. Irgendwann kam dann die Mitteilung von der Abteilung Konzernsicherheit der Telekom, dass sich die Forderung erledigt hätte...

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • Wenn es eine Abofalle ist, dann wende dich tatsächlich an die Verbraucherzentrale (am besten telefonisch). Die sollten dir dann ein Formschreiben zur Verfügung stellen, dass du an gmx senden kannst.
    Danach ist vermutlich das Thema gegessen.


    An das Inkasso-Büro kannst du dich auch wenden, aber denen bist du so egal, wie mans nur sein kann.
    Die haben ja lediglich eine Forderung von gmx abgetreten bekommen und gehen erstmal davon aus, dass das auch in Ordnung ist.


    Sowas kann sogar Spaß machen.
    Ich habs schon zweimal gemacht... ;)

  • definitiv. vorallem wenn nach dem absenden des wischs der verbrauchterzentrale plötzlich keine mahnung und schreiben von anwälten und inkassounternehmen einfliegen. stille als wär nie was gewesen. man muss ich nur wehren! :pump:

    Biete:


    Quattrini M1 56 GTR 280,- ; M1 60 GTR 300,- ; M1L 56 GTR 390,- ; M1L 60 GTR 441,- ; M-200 591,- ; Motorgehäuse C2 für M200 620,-

    Quattrini M1X 11 380,- ; M1XL 470,- ; M232 541,- ; M244 581,-


    Weitere Produkte, auch anderer Rennställe, auf Anfrage. Am Besten hier: Der Vespaschieber



  • mal vorsichtig gefragt - sicher das die mail von gmx ist?


    ansonsten wenn du dir sicher bist das es kein vertragliches verhältnis zw. dir und denen gibt, dann einfach alles ignorieren bis ein mahnbescheid eingeht. dem dann aber, und das ist wichtig direkt widersprechen. dann müssen die offenlegen woraus ihrer meinung nach der anspruch entstanden ist.


    vordrucke von den verbraucherzentralen glaube ich nicht das es die gibt. die beziehen sich meist eher auf (vermeinltiche) alte vorderungen und entsprechen einer einrede.


    und die boten mir dann vor ca. 2 Monaten an, 3 Monate kostenlos den Pro-Account nutzen zu können. Habe das dann angenommen, weil ich anders nicht meine Mails checken konnte u


    ich nehme an du kannst das zustande kommen leider nicht mehr belegen - oder?

  • Nein, ich kann das nicht mehr belegen. Aber habe sowas gefunden:



    Ist ein Zitat aus einem anderen Forum. Ich werde da nun erstmal ein Schreiben hinschicken und gucken, was passiert. Ein anderes Forenmitglied hat sich genau mit diesen beiden § gewehrt und es hat wohl geklappt.
    Wenn alles nicht klappt...kostet das dann jeden Monat 30 Euro, oder eher nur 2 Euro oder so?


    gruß


    Edit: Habe heute auch einen Brief von GMX bekommen. Gleicher Inhalt wie in der Mail.


  • vordrucke von den verbraucherzentralen glaube ich nicht das es die gibt.


    Gibts. Definitiv.
    Was auch immer die dann letztlich aussagen. Bei Fällen, die der Verbraucherzentrale bekannt sind, sind die Formulierungen sogar sehr konkret.

  • @ 2phase: war fuer den konkreten fall gemeint.


    für diverse andere "abzockmaschen" gibt es die, allerdings meines Wissens nach nur für rechtlich relevante reaktionen wie zB der erhebung einer einrede der verjährung bei forderungen, die älter als drei jahre sind, weil man eine solche erheben muss, damit sie wirkt.


    Gianluca : 355 ist der widerruf bei verbraucherverträgen. das die so blöd sind (mittlerweile) keine widerrufsbelehrung zu verschicken kann ich mir nicht vorstellen.
    es gibt ggf. möglichkeiten drum herumzukommen.
    ohne volljurist zu sein, würde ich gefühlt sagen, das die zahlung der 30 € die ökonomischste aller alternativen ist. in finanzieller, wie azuch in nervlicher hinsicht.
    auf jedenfall solltest du den vertrag direkt kündigen, selbst wenn du meinst, dass ein weiteres vorgehen sinn macht, zumindest sowas wie vorbehaltlich möchte ich dennoch kündigen....


    eine meldung bei der verbraucherzentrale kann aber in keinem fall schaden.

  • Ganz einfach, wenn du nirgends deinen Namen, Adresse oder Bankdaten angegeben hast einfach das Konto aufgeben und dir irgendwo anders ein neues machen! Hab ich auch schonmal gemacht :whistling:

    Q uando il tempo è bello prendo la vespa
    U na vespa al giorno toglie il medico di torno
    O tto ore di vespa al giorno sono un buon riscalmento
    T re vespe sono meglio di due
    O la va o la vespa


    SUCHE V50 SITZBANK!!!

  • Edit: Habe heute auch einen Brief von GMX bekommen. Gleicher Inhalt wie in der Mail.


    Ganz einfach, wenn du nirgends deinen Namen, Adresse oder Bankdaten angegeben hast einfach das Konto aufgeben und dir irgendwo anders ein neues machen! Hab ich auch schonmal gemacht :whistling:


    tja, rl-addi haben sie wohl schon :S