Kolbenfresser!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kolbenfresser!

      Hi,

      nach entlosem Schrauben an meiner Vespa war es gestern soweit, sie sollte Tüv bekommen. Bekam sie auch ;) doch auf dem Rückweg ging sie an ner Kreuzung aus (Standgas zu niedrig eingestellt) und beim den letzten Umdrehungen machte es ein kleines Klickgeräuch und auf einmal ging garnichts mehr. Ankicken war vergebens. Dachte mir da schon das der Kolben fest ist. Vermutete irgendwas an den Kolbenringe weil ich die vor kurzem getauscht hatte und irgendein Mist gebaut hab.

      Nach dem auseinanderschrauben bot sich mir folgender Anblick (siehe Bild).

      Meine Frage ist jetzt wie kann so etwas passieren?

      Der Stift ist doch in der Nut verpresst.

      Hat jemand ne Ahnung?


      Ach und noch was, hat jemand nen Kolben und nen Zylinder für meine Vespa übrig?



      Grüße
      Bilder
      • Kolbenfresser63.JPG

        257,98 kB, 1.536×1.152, 189 mal angesehen
    • nee, das ist keine Frage der Clips, da isr der Stift, welcher den Ring in Position halten soll, heraus gerissen. Das kann eigentlich nur passieren, wenn diese Stelle über ein Fenster des Zylinders gelaufen ist. Du hast den Kolben eventuell falsch eingebaut, (um 180° gedreht) der Pfeil auf den Kolben muß zum Auslass zeigen. Die Stellen an denen die Ringe offen sind müssen so im Zylinder liegen, daß an dieser Stelle kein Loch im Zylinder ist. Noch etwas zum Stift, der ist zwar verpresst, aber bei der Temperatur am Kolben nicht unbedingt fest. Das muß er auch nicht sein, da er im Betrieb nicht heraus fallen kann. (wenn der Kolben richtig eingebaut ist. Das ist ein Typischee Anfängerfehler (frag mich nicht was ich an Lehrgeld bezahlt habe) wenn man was auseinander baut wird alles und jedes gekennzeichnet (soweit nicht schon vorhanden), und nach Möglichkeit auch fotografiert, denn ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

      Mein aufrichtiges Beileid

      klaus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kasonova ()

    • Das ist doch nicht der Stift aus der Nut...
      Dafür ist der doch viel zu groß.

      Meine Vermutung geht eher in Richtung Nadel aus dem Lagerkäfig des Kolbenbolzens abhanden gekommen...
      Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
      Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).

      The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.
    • Meine Vermutung geht eher in Richtung Nadel aus dem Lagerkäfig des Kolbenbolzens abhanden gekommen...


      bist dir sicher ??? wen man das bild vergrößert sieht man dahinter schon das loch vom kolbenringpin
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?

      Der Teufel hört Techno
    • der Kolbenringpin ist schon was länger, gehe auch davon aus das der das ist und durch falschrum eingebauten Kolben am Auslass ausgerissen wurde.
      Würde das Nadellager trotzdem direkt mit wechseln und das Lager begutachten, nicht das nachher noch Teile im Motor liegen.
      Ob das Normal ist?
      Na ich hoffe nicht!

      Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.
    • Hi,

      danke für das interesse, die Vermutung mit dem falsch herum eingebautem Kolben ist schon naheliegend. So ein Mist, ich wusste von dem Pfeil, und trotzdem hab ich ihn falsch eingebaut. Ich Vollidiot.

      Das Nadellager ist noch komplett. Ergo es ist der Kolbenringpin.

      Ich hoffe jetzt nur das ich die Reste von den Kolbenringen finde....

      Schwidi: bei einem Auktionshaus läuft heute abend ein Kolben mit Zylinder aus. Will den noch abwarten. Wenn ich ihn nicht kriege meld ich mich nochmal...

      Oder hat zufällig noch einer einen passenden Kolben günstig abzugeben?

      Dank an alle...
    • Vespa Fahrer Avatar

      rally221 schrieb:

      Meine Vermutung geht eher in Richtung Nadel aus dem Lagerkäfig des Kolbenbolzens abhanden gekommen...


      bist dir sicher ??? wen man das bild vergrößert sieht man dahinter schon das loch vom kolbenringpin


      Nicht wirklich...
      Aber in so nem Kolben ist doch nie ein so großer Pin/ Stift, oder?
      Wie kommt der Stift in den Kolben (nach dem Gießen)?
      Außerdem sitzt der Pin doch gerade, dann müssten doch viel größere Ausbrüche zu sehen sein, so schräg wie der jetzt ist...

      Vielleicht bin ich aber wirklich auf dem Holzweg... Interessant wäre ein Bild vom Pin des unteren Kolbenrings...
      Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
      Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).

      The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.
    • ich geh davon aus das der Pin reingepresst wird. Wenn man ihn sich genau anschaut sieht man das der so dick ist, beim flüchtigen anschauen sieht man nur die vordere Fläche die Plan gedreht wurde. Deswegen täuscht das optisch.

      Nach einer gewissen Motorlaufzeit wird der Kolben heiß, dehnt sich aus und der Pin kann sich bewegen. Durch mein falsches Einbauen hat sich der Pin im unteren Totpunkt in den Auslasskanal verschoben, dann beim Hub zum OT hat´s dann gekracht.

      Der Kolben ist glaub ich Aluguss der gibt schon nach.
    • @ slash

      wennst dir wieder den O-Zylinder reinbaust >> kannst ihn ja vorher etwa auf die sprünge helfen >> how too findest du hier

      macht dann mächtig spaß der Motor ;)

      rally221
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?

      Der Teufel hört Techno