Vespa pv 125 zusammenbauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vespa pv 125 zusammenbauen

      Hallo
      So nachdem ich meine Vespa jetzt lackiert habe, wollte ich euch fragen, was ich beim zusammenbauen beachten muss.
      Welche teile muss ich ölen (wichtig)??? und welches Öl soll ich da benutzen?
      Gibt es irgendwelche Dinge, die ich zusätzlichem machen kann/muss (z.b. Vergaser reinigen)?
      Wenn ja was alles?
      Wie kann ich am besten die ganzen Teile (Motor, usw.) reinigen. Hab was von Benzinwasser gehört.

      Würde mich freuen, wenn ihr eure Erfahrungen (Zusammenbauen einer Vespa) weitergeben könnt.
      Vielleicht habt ihr mir ein paar Schrauber-Tipps bzw. könnt mir wichtige Infos geben, was ich alles beachten muss.

      Schon mal vielen vielen Dank im Voraus für eure Unterstützung!
      Seit echt klasse :thumbsup:
    • benzin und wasser lassen sich nicht mischen.

      wenn sachen reinigen, dann kommt es drauf an was du erreichen möchtest.

      wenn du den motor einfach nur sauber machen möchtest, damit es besser aussieht (wie neu z.b.) dann böte sich an, diesen komplett zu zerlegen und die beiden hälften zu glasperlen.

      wobei ich das persönlich für ziemlichen käse halte. ich würde einfach mit einer drahtbürste den groben dreck entfernen, der rest kommt sowieso wieder. ;)

      was nicht ganz so trivial ist bei "zusätzlichen arbeiten" ist das neue abdichten des motors. da die pv sicher schon einige jahre hinter sich hat, wäre es sicher keine schlechte idee die simmerringe, und die motordichtungen auszutauschen, ggf die lager. dazu findest du hier im forum die nötigen anleitungen unter "falschluft".

      vergaser reinigen: recht einfache sache, ausbauen, zerlegen und mit bremsenreiniger durchspülen, ggf die düsen mal in nitroverdünnung einlegen. wenn die aber blank sind und keine ablagerungen haben reicht ein durchspülen.

      beim sonstigen zusammenbau:

      bei frühzeitig die züge ein, ist ne fummelarbeit aber machbar. einfacher ist es, die züge vor dem einbau zu ölen.

      insgesamt ist die vespa ne ziemlich (italienische verdammte.... !§$&()= fehklonstruktion) fummelige angelegenheit, kriegste aber sicher hin.

      vergiss den unterbodenschutz usw nicht. einfach einen wachsbasierten aufsprühen, sonst ist der neue lack bald hinüber. auch hohlraumversiegelung nicht vergessen. den unterbodenschutz auch im hinteren motorbereich, wegen fliegender steinchen um das hinterrad.
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden
    • Hmmm
      Hab halt gehört dass es irgendeine flüssigkeit gibt (irgendwas mit benzin wenn ich mich recht erinnere), mit der man die sachen ganz gut reinigt.
      Motor zerlegen wäre mir jetzt viel zu viel arbeit. Er wurde auch komplett überholt von einem Vespa-Spezialisten, weswegen ich ihn auch nicht aufschrauben möchte.
      Wollte ihn eigentlich nur sauber machen damit es besser aussieht. Evlt. wollte ich ihn auch schwarz lackieren.
      Muss ich ihn dann zerlegen?
      Danke nochmal für die Hinweiße.
      Vielleicht könnten mir andere User auch noch weitere Tipps und Tricks verraten
      Wäre echt lässig!!! :thumbup:

      Hmm... und noch was.
      Wie oft sollte man den Vergaser in der Regel reinigen?

      Gruß
    • Lackieren würd ich den Motor nicht, sieht früher oder später einfach gammlig aus wenn der Lack abblättert. Reinigen kannst du den Motor oberflächlich mit Nitroverdünner oder Kaltreiniger. Kaltreiniger draufsprühen, kurz einwirken lassen und danach mit der bürste und kaltem Wasser abspühlen. Musst halt nur aufpassen, dass des Wasser nicht da reinkommt wos net reinsoll. Den Vergaser reicht es einmal richtig zu reinigen und dann wars das.
      - Nur weil wir unterm selben Himmel leben heißt es nicht, dass wir den selben Horizont sehen.

      - W℮ηη diя dαs L℮b℮η Sτ℮iη℮ in d℮η W℮g l℮gτ, н℮b si℮ αuf uηd b℮wiяf M℮ηscн℮η dαmiτ, di℮ dicн η℮яv℮η!
    • reinigen

      Vespa Fahrer Avatar

      MetalheadDeluxe schrieb:

      Lackieren würd ich den Motor nicht, sieht früher oder später einfach gammlig aus wenn der Lack abblättert. Reinigen kannst du den Motor oberflächlich mit Nitroverdünner oder Kaltreiniger. Kaltreiniger draufsprühen, kurz einwirken lassen und danach mit der bürste und kaltem Wasser abspühlen. Musst halt nur aufpassen, dass des Wasser nicht da reinkommt wos net reinsoll. Den Vergaser reicht es einmal richtig zu reinigen und dann wars das.

      würde an deiner stelle den motor komplett zerlegen und sandstrahlen lassen , danach beim lackierer mit klarlack lackieren lassen ... hat ein vorteil , das der dreck später mit dampfstrahler leichter runtergeht...... und verbessert die optik. ( ABER VORSICHT) ----> nach dem kompletten zerlegung des motor.. die beiden hälften wieder zusammen schrauben und öffungen mit einem guten tesa verschliessen. Danach beide motorhälfte gründlich reinigen mit waschbenzin kannst aber auch Bremsenreiniger nehmen und mit Luft ausblasen.

      kleiner Tipp...... klarlack aus der sprühdose ist schrott.... blättert schnell ab. :thumbsup: