Weißwandreifen für Cosa

  • ich bin auf der Suche nach Weißwandreifen für meine Cosa. Die hat ja Reifengröße 100/90/10....was ich finde, heisst meist 3.5-xxx
    Was passt denn da?? und wo bekomm ich welche ?

  • scheinst besser zu googlen als ich! danke für den link. hab gelesen, dass die von conti besser seien.....und warum? naja, sieht einfach cool aus!

  • Ne, alternative sind noch Zierringe. Werden einfach zwischen Felge und Reifen geklemmt. So kann ich auch meine 130 Conti Zippy fahren.

    Polini 177, MMW Kopf, GS Kolben, 200er LHW gelippt, 30er PWK Gaser, S&S Newline , LüRA Gefr.

  • Nicht umsonst sind die Zierringe zum Einklemmen zwischen Felge und Reifen in Deutschland nicht im öffentlichen Straßenverkehr zugelassen.

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • hatte mailverkehr mit jemand, der grad seine cosa bei ebay versteigert und weißwandreifen drauf hat. hab vom dem erfahren, dass man auf die cosa auch 3.5-10 reifen draufmachen kann. und da gibts von sava oder conti weißwandreifen. hab die conti grad bestellt...danke trotzdem für eure kommentare!

  • Montieren kann man jede Menge Reifengrößen, da bei der Cosa aber nur die Größe 100/90-10 in den Papieren steht, sind auch nur Reifen dieser Größe zugelassen. Es sei denn, du ließest die Größe 3.50-10 vom TÜV abnehmen und in den Papieren eintragen.


    Eine falsche bzw. nicht eingetragene Reifengröße lässt die Betriebserlaubnis erlöschen, ist bei jeder Kontrolle auch vom ansonsten technisch nicht versierten Beamten sofort erkennbar und beim TÜV ein erheblicher Mangel, der die Plakette verhindert.

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • da hat pkracer völlig recht. hatte ich vergessen zu erwähnen. werd natürlich als braver verkehrsteilnehmer die reifen dann eintragen lassen.

  • Ein weiteres Manko der 3.50-10 Reifen auf Cosa ist, dass diese vom Abrollumfang her deutlich kleiner sind als die serienmäßigen 100/90-10er Reifen. Aus diesem Grund hat Piaggio auch bei der Cosa 200 eine kürzere Primärübersetzung (21/68 ) als bei der PX (23/65) verbaut.


    Durch Verwendung von Reifen im PX-Format senkst du bei der Cosa die erreichbare Höchstgeschwindigkeit und erhöhst das Drehzahlniveau.

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • von Stilbruch würd ich da nicht reden...übrigens hab ich mir die conti k62 3.50-10 besorgt für starke 40 euro das stück und hab dann conti angeschrieben. habe prompt eine "ABE" erhalten. Also eine Freigabe für den Reifen für meine Cosa. Ein Vorführen vor dem TÜV/Dekra ist nicht notwendig!

  • Das wäre mir sehr neu, dass nur aufgrund von Freigaben des Reifenherstellers andere Reifengrößen nicht mehr eingetragen werden müssen bzw. diese Freigabe als ABE gilt.


    Hatte das in ähnlicher Form schon mal beim Auto, aber da diente diese Freigabe des Reifenherstellers nur der Erleichterung der Eintragung im Wege der Einzelabnahme und war keineswegs einer ABE gleichzusetzen. Inhalt war die Bescheinigung der Tachoabweichung im zulässigen Umfang durch die geänderte Reifengröße sowie die Unbedenklichkeit der Verwendung des Reifentyps auf einer bestimmten Felgenbreite und die Traglast des Reifens - im Ergebnis sei der Reifen zur Verwendung mit einer bestimmten Felgengröße auf meinem Fahrzeugtyp aus Herstellersicht nicht bedenklich.


    Wenn überhaupt, kann meiner Ansicht nach so eine ABE-artige Freigabe sowieso nur durch den Fahrzeug-, nicht aber durch den Reifenhersteller erteilt werden, z. B. wenn bestimmte andere Reifendimensionen als Zubehör ab Werk erhältlich waren. Piaggio wird aber ganz sicher keine Freigabe für 3.50-10er Reifen auf der Cosa erteilen, z. B. wegen der anderen Getriebeübersetzung (s. o.).


    Um sicher zu gehen, solltest du die Angelegenheit nochmal mit dem TÜV besprechen.

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • auf der PDF von Conti steht wörtlich: "eine Anbauerlaubnis ist nicht erforderlich (§19 Abs. 3 Nr. 2 StVZO). Eine Verpflichtung zur Änderung der Zulassungsbescheinigung besteht nicht."
    Weiter heisst es, dass diese Schreiben den Fahrzeugschein ergänzt und mitzuführen ist. Ich hatte dazu meinen Fahrzeugschein hingefaxt und die "Freigabe" ist nur explizit für meinen Roller erteilt.


    Also ich seh da kein Bedarf den TÜV zu belästigen...

  • Wenn Conti das so schreibt, dann deren Wort in des TÜV-Prüfers Ohr...

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • Wollte der Cosa-Gemeinde nur ne Info da lassen:


    Wer sich überlegt, Weißwandreifen drauf zu tun, dem sei gesagt: das geht !


    Ich habe mir die K62 von Conti drauf ziehn lassen. Die gibts zwar nicht in der Cosa-Größe, allerdings in 3.5-10 M/C 59J TL


    Ich hab mir von Conti eine "Service-Information" zu meiner Cosa ausstellen lassen (FZ-Schein an Conti gefaxt) und damit gings zum TüV. Die meinten, es sei ok, ich muss allerdings das Conti-Schreiben immer mitführen...steht jetzt so auch im aktuellen TüV-Bericht zu meiner Cosa!


    und noch ein Tipp: lasst sie in der Werkstatt aufziehn, sonst sind sie schon schmutzig, bevor man den ersten Kilometer gefahren ist. sehen übrigens nach nem halben Jahr immer noch super aus !!!

  • und nun hab ich gewissheit. mit dem schreiben in der tasche darf ich die dinger fahren. der tüv hats in seinen bericht reingeschrieben !!!! juhu...damit problem gelöst!

  • und nun hab ich gewissheit. mit dem schreiben in der tasche darf ich die dinger fahren. der tüv hats in seinen bericht reingeschrieben !!!! juhu...damit problem gelöst!

    .....Irrtum, erst wenn Fotos zu sehen sind :D
    schliesslich willst Du sicher nicht mit schlechtem Gewissen + ohne unsere Zustimmung fahren...., oder? :whistling: