Birnenkontakt geschmolzen - warum?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Birnenkontakt geschmolzen - warum?

      Hi,

      eben musste ich feststellen, dass an der Birne des Frontscheinwerfers der Kontakt zum Abblendlicht geschmolzen ist. Wie kann bitte sowas sein? Ich habe nun erstmal die Kontakte gereinigt, eine neue Birne besorgt und jetzt geht es wieder.

      Noch verwunderlicher: Das Birnchen für die Abblendlichtanzeige im Tacho ist auch geschmolzen und hat sich richtig ins Plastik reingefressen. Konnte es nur mit Müühe und Not rausprokeln incl. ziemlich viel Plastik . Auch das getauscht, geht auch wieder.

      Komischer Zufall oder hab ich irgendwo ein Problem? ?(

      Viele Grüße,

      Damian
    • also wenn ein Birnchen keinen richtigen Kontakt hat, z.B. durch Korrosion, dann kann es schon passieren das durch den Funken das Plastik schmilzt. Grad wenn kein richtiger Kontakt ist, kann es schon sein, dass durchs vibrieren des Motors der Kontakt ständig da und wieder weg ist und das bedeutet immer funken. Wenn mit der Spannung irgendwas nicht stimmen würde, dann wäre es eher so das ständig die Birnchen durchbrennen. Ich würds erst mal alles reinigen und mit Kontaktspray bearbeiten und damit müsste es sich erledigt haben.

      Gruß Fredddy
    • Ich kann auch nur zustimmen... wenn eine Lampenfassung schmilzt liegt es meist an einem zu hohen Übergangswiderstand an dem zuviel Leistung abfällt... Durch die hohe Leistung entsteht dann die Hitze!
      Ich würde an deiner Stelle auch noch einmal die Kontakte kontrollieren und dann einfach ausprobieren.
      Wenn eine Lampe durchbrennt kann das eigentlich auch nur an zu viel Leistung bzw. Spannung liegen. Wenn du ein Voltmeter hast… einfach mal kurz nachmessen.
      Vielleicht hattest du aber auch einfach nur Pech bei der Wahl der Glühbirne.
      Was ein Durchbrennen beschleunigt wäre vielleicht auch noch ein Wackelkontakt.
      MfG