Fahrtrainingvideos - Rollerfahrer stirbt bei Unfall

  • Hallo,


    gestern in Stuttgart:
    edit:
    weil Pietät im Internet ein echtes Problem zu sein scheint ersetze ich den Link zum realen Unfall durch eine Beschreibung: in einer scharfen aber übersichtlichen, innerstädtischen Rechtskurve kommt ein Rollerfahrer zu weit nach links und stößt mit dem Gegenverkehr zusammen. Der Gegenverkehr ist ein Betonmischer und der Rollerfahrer prallt gegen die Räder der hinteren Doppelachse. Der Rollerfahrer stürzt und stirbt.
    /edit


    Der Rollerfahrer kommt in einer Rechtskurve nach links in den Gegenverkehr und wird offensichtlich in die Reifen eines Betonmischers "gewickelt". Der Artikel ist nicht sehr aussagekräftig aber was glaubt ihr wie das passiert sein könnte.


    Gruß, Klaus


    PS: ich hatte im GSF das gleiche Topic gestartet aber leider nur für mich unverständliche Bemerkungen erhalten. Auch wenn in dem Bericht steht "kam er zu weit nach links", kann ich mir nicht recht vorstellen warum. Ich habe das gestern schon gelesen und konnte die Nacht kaum schlafen. Verschiedene Erklärungen habe ich mir schon ausgedacht und wieder verworfen. Wenn er zu schnell war müsste er doch mit Schräglage unter die Räder kommen und der Roller ganz anders aussehen. Dort ist aber gerade mal am Lenker eine Beschädigung zu erkennen. Warum ist er quasi "aufrecht" auf die Hinterräder des Betonmischers gedonnert?


    Klaus

  • Hallo,


    ich habe anlässlich des Unfalls mal nach Fahrtrainingvideos gesucht. Leider habe ich nicht viel gefunden. Aber in diesem Video zum Kurventraining auf der Landstraße gibt es eine mögliche Erklärung. Vielleicht hat er sich seinen "Schulterschlag" zu früh abgeholt und kam deshalb auf die linke Straßenseite:



    Darüberhinaus habe ich nocht zwei Videos von "Motorrad" gefunden die mir auch sehenswert erscheinen:




    Gruß, Klaus

  • Was stimmt denn mit dir nicht??? Hast du den ganzen Tag nix blöderes zu tun als Unfälle zu analysieren oder dir auszumalen, dass es so nicht statt gefunden hat oder was auch immer.
    Fahr doch da hin und stell die Szene doch noch mal nach, hmm wie wärs.

  • Hallo tboyrex,


    ich habe eben noch nicht die Fahrerfahrung wie offensichtlich alle anderen Forenmitglieder hier. Ich komme manchmal auch noch in Fahrsituationen, in denen mir eine Kurve gerade so reicht.
    Die Stelle kenne ich, in der Gegenrichtung bin ich sie schon ein paar Mal gefahren. In der Richtung in der der Rollerfahrer unterwegs war nehme ich dagegen lieber die andere Neckarseite weil die Strecke dort schöner ist. Die Stelle kam mir bisher nicht riskant vor, ist übersichtlich und hat keine Fahrbahnschäden ...


    Gruß, Klaus

  • Das Problem war wahrscheinlich das er durch kräftige Kurvenlage zu weit in die Fahrbehnmitte geraten. Und dabei hat er wohl mit der Murmel den Betonmischer gerammt, und Zack, Party vorbei!

    this message has been typed on mechanical Cherry MX Black Keys

  • Das Problem war wahrscheinlich das er durch kräftige Kurvenlage zu weit in die Fahrbehnmitte geraten. Und dabei hat er wohl mit der Murmel den Betonmischer gerammt, und Zack, Party vorbei!


    Völlig nachvollziehbare Vermutung, falls man noch nie in Schräglage gebremst hat :+1


    Braucht man eigenlich bei einer PK 50 XL Bj.'86 überhaupt Schräglagen für Kurven? :-1

    Drei Wünsche: Die Gelassenheit, alles das hinzunehmen, was nicht zu ändern ist, die Kraft zu ändern, was nicht länger zu ertragen ist und die Weisheit das eine vom anderen zu unterscheiden. Friedrich Christoph Oetinger

  • Hallo,


    per Mail habe ich eine Erklärung erhalten die mir sehr logisch und nachvollziehbar erscheint: der Rollerfahrer könnte in der Rechtskurve zu schnell gewesen sein oder sich zu schnell gefühlt haben. Er versucht seine Geschwindigkeit zu senken weil er sich nicht traut seinen Kurvenradius durch noch mehr Schräglage zu verengen und bremst in der Kurve. Dadurch jedoch richtet sich der Roller etwas auf, der Kurvenradius wird wieder weiter und er kommt noch mehr nach links in den Gegenverkehr.


    Gruß, Klaus

  • Völlig nachvollziehbare Vermutung, falls man noch nie in Schräglage gebremst hat


    Braucht man eigenlich bei einer PK 50 XL Bj.'86 überhaupt Schräglagen für Kurven?


    und dein problem ist?

    INN-TEAM
    Sektion Rosenheim


    Sei immer Du selbst mein Sohn
    Es sei denn, Du hast die Möglichkeit Batman zu sein
    Dann sei Batman!


    PKRacer:
    Also wenn das wirklich ernst gemeint war, gebe ich mich an dieser Stelle einfach geschlagen...

  • Moin


    Ich selber bin auch mal (fast) in den Gegenverkehr geruscht. War aber ein komplett andere Situation.
    Was ich mir noch vorstellen könnte, wäre.


    Das der Fahrer zu schnell in die Kurve gefahren ist, dann weiter runter musste als ihm lieb war. Und das dann das eigene Beinschild den Roller ausgehebelt hat. Einmal kurz das Vorderrad ohne Bodenkontakt und schon macht die Physik den Rest. Und der Roller mit Fahrer rutschen über die Straße.
    So könnte es auch gewesen sein.
    Ich kenne das Unfallbild nicht, aber der Roller müsste auf der "Rutschseite" mächtig zerkratzt sein........


    Grüße von der Küste
    Holger

  • feuchte straße... scheiß reifen... rechtskurve... zuviel kurvenlage... hinterreifen weg... hallo gegenverkehr ;)

    INN-TEAM
    Sektion Rosenheim


    Sei immer Du selbst mein Sohn
    Es sei denn, Du hast die Möglichkeit Batman zu sein
    Dann sei Batman!


    PKRacer:
    Also wenn das wirklich ernst gemeint war, gebe ich mich an dieser Stelle einfach geschlagen...

  • jupp...
    mir ist das alles ohne gegenverkehr passiert ;) sonst würd ich hier wahrscheinlich nicht mehr tippen können ;)
    und das auch nicht nur einmal :D
    umstände, wie du es nennst rassmo, heisst bei mir hier "ohne gefärdung anderer!"
    heisst nur dann heizen, wenns übersichtlich ist und keiner kommt :)

    INN-TEAM
    Sektion Rosenheim


    Sei immer Du selbst mein Sohn
    Es sei denn, Du hast die Möglichkeit Batman zu sein
    Dann sei Batman!


    PKRacer:
    Also wenn das wirklich ernst gemeint war, gebe ich mich an dieser Stelle einfach geschlagen...

  • das geht so leider nicht immer :D
    dann dürft ich auch nicht klettern... nicht snowboarden... nicht vor die türe gehen :D


    wenn ich mal auf einer nebenstrße heizen anfang... tja.. kann alles immer blöd auch laufen.. so ist das leben.. wenn der baum am falschen platz steht... eine garantie gibts eben nicht... aber immer nur brav sein? da hätt ich kein spaß dran... (und ich hab familienerfahrung mit motoradunfällen... also sozusagen vorbelastet ;) )

    INN-TEAM
    Sektion Rosenheim


    Sei immer Du selbst mein Sohn
    Es sei denn, Du hast die Möglichkeit Batman zu sein
    Dann sei Batman!


    PKRacer:
    Also wenn das wirklich ernst gemeint war, gebe ich mich an dieser Stelle einfach geschlagen...

  • hm, ich hab die kombi aus angepaßter geschwindigkeit, guten reifen und nassem kreisverkehr getestet -
    aber was machste wenn der belag einfach beschissen ist? :-3
    leben ist immer lebensgefährlich, 2rad fahren sowieso, dessen ist sich denk ich auch jeder von uns bewußt :-2

  • herrliches schlußwort juny :-2

    INN-TEAM
    Sektion Rosenheim


    Sei immer Du selbst mein Sohn
    Es sei denn, Du hast die Möglichkeit Batman zu sein
    Dann sei Batman!


    PKRacer:
    Also wenn das wirklich ernst gemeint war, gebe ich mich an dieser Stelle einfach geschlagen...

  • Wenn ich mir jedesmal einen Kopf machen würde, was beim Motorradfahren alles passiert würde ich garnicht mehr aufs Moped steigen.
    Jeder ist für sich selbst verantwortlich! Wer meint er müsse Rasen soll es doch tun. Leider erwischts immer die, die Anständig fahren. Die IDIOTEN schaffens mit angebrochener Wirbelsäule wieder aufs Motorrad...

    - Nur weil wir unterm selben Himmel leben heißt es nicht, dass wir den selben Horizont sehen.


    - W℮ηη diя dαs L℮b℮η Sτ℮iη℮ in d℮η W℮g l℮gτ, н℮b si℮ αuf uηd b℮wiяf M℮ηscн℮η dαmiτ, di℮ dicн η℮яv℮η!