Vespa Winterreifen: Wer hat Erfahrungen gesammelt?

  • Da ich im Winter nich unbedingt mit dem Conti Twist auf die Straße will, wird es Zeit für Winterreifen.


    Jetzt zur eigentlichen Frage:


    Wer hat Winterreifen + welche Erfahrungen hat er damit gemacht/gesammelt?


    Welche Marke + Typ?



    Lg Ben

    "Ich bin dicht, doch Goethe war Dichter!"

    Einmal editiert, zuletzt von mono ()

  • Ehrlich gesagt, wenn das Wetter so beschisssen ist daß man Winterreifen braucht, dann fahre ich eh nicht.
    Damit meine ich bei Eis und Schnee oder bei Regen, wenn Minustemperaturen zu erwarten waren.


    Damals (Ja ja!) habe ich im Winter die Michelin S83 auf der Fuffi gehabt... es gab nie Probleme, bin halt auch vorsichtig gefahren (Im Frankfurt Stadtverkehr + Straßenbahnschienen etc).
    Auf die PX hatte ich irgendwelche BARUM drauf, knallharte Gummimischung, haben ewig gehalten.


    Damals gabs halt noch keine speziell gewidmeten Winterreifen - es hat aber gefunzt!

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

  • Hi,
    ich muß leider bei Wind und Wetter jeden Tag die Woche über mit meiner 80-er raus. Ich hab letztes Jahr zwei Heidenau gefahren und bin trotz Schnee bei mir den doch recht steilen Berg jedesmal gut rauf und runter gekommen, was mir mit "Normalreifen" z.B. Pirelli in den vergangenen Wintern nicht immer glückte. Ich kann halt nicht genau sagen, obs nun an der Winter-Mischung lag, oder einfach an der Tatsache, daß es halt nagelneue Reifen mit sehr tiefem Profil waren. Das Fahrverhalten im Trockenen ist aber etwas gewöhnungsbedürftig.
    Schönen Winter und Grüße
    vespaxz

  • winterreifen auf einem zweirad:


    nicht umsonst gibt es dafür kaum welche, denn es ist sau gefählich bei schnee zu fahren!


    es gibt für unsere roller eigentlich nur den heidenau k58 snowtex, welcher mit seinem treckerprofil und rillen als einziger im groben einem autowinterreifen ähnelt.


    aus mangel von alternativen: nimm den, ich halte aber trotzdem ein zweirad ohne beiwagen in jedem falle nicht offroad und schneetauglich.







    edith sagt noch: das beinschild bleibt im tiefschnee als pflug eh hängen...

  • Urban Snow!
    Ist meines Erachtens wirklich ein guter und griffiger Reifen.
    Hat sich bisher auf Vespa und Ape echt gut bewährt! Wo andere Autos stecken geblieben sind
    gings mit den Reifen weiter!

  • Für die smallframe bleibt dir nur der k58 snow


    Ich bin im vorletzten Jahr den harten Winter, der bis in den April mit Schnee reichte, täglich 60km Landstraße auf der PX mit k58 snow zur Arbeit gefahren.
    Auch bei -20°, Schnee, Wind und Eis


    Bei Spurrillen ist Vorsicht geboten!


    @chup.
    Das Beinschild bleibt nicht hängen. Selbst bei teiferem Schnee sorgen die Reifen für genug Auftrieb

  • Danke, werd die Tage beim nächsten Reifenhändler vorbeischauen.
    Eine Winter-PK hab ich schon, darum fehlen mir nurmehr die passenden Reifen, für den hoffentlich starken Winter in Österreich.
    @chup, dann muss ich halt das Beinschild cutten^^

  • Ich fahre im Winter ebenfalls die Heidenau snowtex - allerdings auf einem Gespann! Kann also zur Kurvenlage usw. nicht sagen, außer dass ich nicht ohne Beiwagen fahren würde... DAS wäre mir dann doch zu gefährlich.

  • bissl spät aber ich schwör seit zwei jahren auf den Urban Snow. Klasse reifen, schön weich, aber recht standhaft. Fahr ich jetzt die zweite Wintersaison ohnen Nennenswerten abrieb.

    Biete:


    Quattrini M1 56 GTR 280,- ; M1 60 GTR 300,- ; M1L 56 GTR 390,- ; M1L 60 GTR 441,- ; M-200 591,- ; Motorgehäuse C2 für M200 620,-

    Quattrini M1X 11 380,- ; M1XL 470,- ; M232 541,- ; M244 581,-


    Weitere Produkte, auch anderer Rennställe, auf Anfrage. Am Besten hier: Der Vespaschieber