Zylinderkit fitmachen

  • Hier möchte ich mal zeigen, wie man ein ausgebautes Zylinderkit (Zylinder, Kolben samt Ringen und Zylinderkopf) wieder fit macht, sofern keine Teile ausgetauscht werden müssen. Leider hab ich aktuell kein oberversifften Teile da... stellt es euch einfach vor.


    Man hat also diese Teile glücklich ausgebaut:




    Ausbau der Kolbenringe
    - mit den beiden Daumennägeln spreizt man die Ringenden auf und hebt den Ring vorsichtig nach oben vom Kolben ab. Nicht verhaken!
    (Es gibt dafür auch ein Spezialwerkzeug aber verdammt das gibt's nicht im Baumarkt!)
     




    Kolben reinigen
    Auf dem Kolben befinden sich Ablagerungen, die man entfernt.
    Der erste Schleifgang erfolgt mit Nylonschleifvlies medium (grau), danach feines (grün).
    Bei stärkeren Ablagerungen kann es nötig sein mit grobem Schleifpapier vorzuarbeiten (nicht abgebildet).
     


    Die Ablagerungen am Kolbenhemd entfernt man auch mit feinem Schleifvlies (Nur dort wo nötig!):
     



    Auch die Ringnuten müssen sauber sein! Wenn man die Kolbenringe eh tauscht, zerbricht man einen alten und schabt damit die Ringnuten blank, ansonsten hilft ein Cutter oder eine Proxxon mit Rundstahlbürste:
     





    Kolben aufpeppen (nur wer Zeit und Lust dazu hat!)
    Um die Bildung von Ablagerungen zu vermindern, kann man den Kolbenboden polieren.
    Dazu schleift man den gereinigten Kolbenboden mit immer feiner werdenden Naßschleifpapierkörnungen und poliert nachher mit Paste und Lackreiniger.
     




    Zylinderkopf reinigen
    Die Ablagerungen im Brennraum werden entfernt. Je nachdem sind dazu Schleifleinen und Nylonschleifvlies nötig.
    (Nur) Wer will kann das auch nach dem selben Muster polieren wie beim Kolbenboden erwähnt.
     




    Zylinderkopf planen
    Wenn es am Zylinderkopf leckt, ist dessen Dichtfläche wahrscheinlich verzogen. Das liegt an zwei Hauptursachen: Das Aluminium hat sich "entspannt", oder die Kopfschrauben waren ungleichmäßig fest angezogen.
    Zum Planen nimmt man eine ebene "plane" Unterlage (Ich habe hier einen plangedrehten Kochtopf, ein Stück Glas etc. geht auch).
    Darauf lege ich ein Stück Schleifpapier Körnung 400. Der Zylinderkopf wird nun darauf gepresst und wie eine Zitrone in der Presse immer in eine Richtung herumgedreht.
    Mit der anderen Hand hält man das Schleifpapier fest!
      



    Zylinder (Kopfdichtfläche) planen
    Das gleiche, was man mit dem Kopf getan hat, geht auch mit dem Zylinder:
     




    Kühlrippen und Gewinde säubern
    Das sollte nicht vergessen werden. Schraubgewinde halten auf Grund von "Haftreibung". Sind sie ölig und verdreckt, halten sie nicht, vibrieren sich los oder gehen schon beim Festziehen kaputt. Die Auspuffgewindebolzen kann man mit der Drahtbürste reinigen, die Innengewinde der Zylinderkopfschrauben mit Bremsenreiniger.
    Daß Kühlrippen von Zylinder und Kopf frei sein müssen, versteht sich von selbst.
     



    Zum Schluß die aufbereiteten Teile sorgfältig säubern (Bremsenreiniger, Reinigungsbenzin, Lappen, Druckluft wenn vorhanden etc.)
    Sich vergewissern, daß man nur picobello Teile einbaut!
    Defektes Zeug wegschmeißen!!!

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

    26 Mal editiert, zuletzt von jack o'neill ()

  • Super geil erklärt :thumbup: 
    Hilft mir auf jeden Fall weiter. Vielen dank klatschen-)

    ..::Ist das Schlagloch noch so klein, nen Vespareifen passt hinein::..

  • Zitat

    (Es gibt dafür auch ein Spezialwerkzeug aber verdammt das gibt's nicht im Baumarkt!)


    falscher Baumarkt ;)


    Bauhaus hat, zumindest hier in Regensburg, eine Kolbenringzange im Programm, die ist nicht mal schlecht, gibts beim Rasenmäherzubehör (offenbar gibts da genug Hobbymechaniker das sich das lohnt)

  • Was ich noch hinzufügen möchte ist: Beim Planen den Zylinder/Kopf auf dem Schleifpapier in Forum einer 8 bewegen. Das habe ich in meiner Ausbildung gelernt, so wird sichergestellt das an jeder Stelle der gleiche Abtrag stattfindet und sich nicht eine Seite mehr abschleift wie die andere. Dann hätte man danach noch mehr Undichtigkeiten als vorher.


    mfg

  • noch ein Tip zum Zylinderaufarbeiten


    Zylinder die aussen rostig sind leiten wärme schlecht ab ( länger gelagerte Zylinder)


    einen alten 10" Schlauch ca 10cm nach dem ventil durchschneiden , danach die enden umschlagen und mit Kabelbindern verzurren
    den Schlauch durch den Zylinder stecken aufpumpen


    dann kann man ohne die Lauffläche zu beschädigen den Zylinder optimal strahlen auch in die Kanäle (wichtig bei bearbeiteten ÜS)

    Member of "Rogue Unit SC"


    Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?


    Der Teufel hört Techno

  • Ja nur daß nach dem Strahlen die Gußhaut weg ist und dann rostet das Ding erst recht weg wenn du es danach nicht erneut schützt (hitzeresistenter Lack).


    Ich bevorzuge normales Drahtbürsten.


    Sicherlich kann der Profi erheblich mehr Arbeit in einen Originalzylinder stecken (was er auch tut), hier ging es mit darum für jemanden mal zu zeigen was man Samstag morgens mit Zeug aus dem Baumarkt realisieren kann.

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970