Vespa PK 50 xl automatik elestart, legaler zylinder gesucht

  • hallo an alle,


    ich bin neu hier und hoffe, ich habe das richtige forum für mein problem erwischt.
    mein problem ist meine vespa pk 50 xl elestart automatik. Ums kurz zu machen: ohne öl gefahren -
    kolbenfresser - zylinder ist nicht mehr zu retten.


    ich bin leider kein schrauber, nur fahrer. meine suche im netz hat nun ergeben, dass ein original zylinder
    für meine vespa nicht mehr zu kriegen ist. einzige möglichkeit, der 75 ccm von pinasco. den würde ich
    ja gerne einbauen lassen, nur erlischt damit ja jeglicher versicherungsschutz. geht also auch nicht. da ich
    täglich damit zum kindergarten fahre (kindersitz), kann ichs mir nicht leisten, nicht ganz legal unterwegs
    zu sein.


    was kann ich also tun. wegschmeissen und rad fahren? oder gibt es noch eine andere lösung?
    vielleicht fällt euch was dazu ein. ich wäre sehr dankbar.


    mit gruß und dank
    mittwoch

  • Nein, nicht gleich wegschmeissen. Schon mal ein Gesuch hier im Marktplatzbereich oder im GSF (gemanscooterforum) eingestellt? Ist halt leider so, dass es für die Automatik-Wespen schwer ist, (neue) Teile zu bekommen. Sonst vielleicht mal die User Kasonova oder Automatix anschreiben. Vielleicht haben die noch was rumliegen.

  • danke hedgebang und rassmo für die schnelle antwort.


    meine werkstatt sagt, der zylinder sei nicht mehr zu retten. und "wer nichts weiß, muss alles glauben".
    im moment steht die vespa auch noch dort. ich wollte sie nicht nach hause schieben und dann mit neuem
    zylinder wieder hinschieben. aber eine schnelle lösung gibt es in diesem fall möglicherweise nicht.

  • Du kannst hier, schrauberhilfe nach postleitzahlen geordnet, mal schauen ob jemand aus deiner gegend hilfe anbietet und sich den zylinder mal anschauen kann. nicht alles was in einer werkstatt nicht rentabel zu reparieren ist kann nicht mehr gemacht werden. wobei die automatik-modelle sich deutlich von den schraubern unterscheidet so das die spezialisten dir sicher mehr sagen können.

  • zylinder ist nicht mehr zu retten.

    Wer hat das festgestellt? der Zylinder ist aus Alu mit einer Beschichtung innen, es gibt Firmen welche diese Zylinder instandsetzen, ist nicht ganz billig aber durchaus machbar. Such mal nach Aluzylinder beschichten, da findest Du Firmen welche den Zylinder aufarbeiten.

  • Hallo Zusammen,
    ich habe aktuell auch das Problem das ich einen Kolbenfresser habe....
    Wollte mir ganz gemütlich Zylinder und alles was ich so brauche bestellen wobei ich dann feststellen musste das es für die Automatik-Vespen eigentlich nichts passendes gibt.
    Ist das wirklich so das es nur den 75ccm von pinasco gibt der passt oder gibt es mittlerweile (der Beitrag ist ja 5 Jahre alt) vielleicht noch alternativen??


    Bin für jede Antwort Dankbar....
    Grüsse Hartzen

  • Problem ist wirklich, dass es für die Automatik-Kisten so gut wie nichts mehr neu gibt. Könntest es ansonsten hier nochmal versuchen:


    Kolbenfresser oder nur einen Reiber gehabt? Fotos? Vielleicht kann man den ja noch retten.

  • Der Kolben hat es definitiv hinter sich. Da ich kein Automatik-Experte bin, kann ich leider auch nicht sagen, ob da Kolben von den Schaltmodellen gehen oder nicht. Vielleicht kann User @Automatix dazu besser was sagen.

  • Hier noch Bild vom Zylinder...der ist auch hinüber würde ich sagen...


    Also bei den kompletten Zylindern die man bei den üblichen Seiten bekommt steht überall dabei für alle PK modelle ausser für die Automatik:-(
    Weiß auch nicht was da der Unterschied ist....vielleicht ist ja hier jemand der es erklären kann...


    Die Ursache warum der so gefressen hat wäre ja auch mal interessant...ÖL ist auf jeden Fall noch drin...(aus dem Ölschlauch kam auch Öl rausgelaufen als ich den abgemacht habe um den Motor auszubauen). Zusätzlich kippe ich immer mal noch ein Schluck Öl mit in den Tank.


    Vor 2-3 Wochen habe ich den Krümmer und die beiden Dichtungen (also zwischen Krümmer und Zylinder und zwischen Krümmer und Auspuff) erneuert weil sich da iwie alles gelöst und aufgelöst hatte.War halt alles los und Dichtungen haben sich aufgelöst.
    Jetzt beim Ausbau war wieder alles lose...Krümmer war nicht mehr richtig am Zylinder fest und Auspuff am Krümmer gar nix mehr..also beide Muttern+Sicherungsringe weg und einer der Stehbolzen hat sich in Luft aufgelöst ... Wahrscheinlich durch Vibrationen und Hitze ...
    Ich hatte wie gesagt einfach Sicherungsringe und normale verzinkte Muttern benutzt oder muss man die kleben oder iwie besondere Muttern benutzen (Kupfer oder so)?


    Gruss

  • Hi,
    ja genau, die Automatik ist da etwas anspruchsvoll.
    1.du benötigst eine Aludichtung von guter Qualität. Es gibt hier auch schlechte, die dann verbrennen.
    2. Es muss eine Zahnscheibe verwendet werden.
    3.wichtig: Es muss eine Kupfermutter benutzt werden, die eine etwas andere Gewindesteigung hat und sich daher richtig "fest frisst".


    Dann hält der Auspuff/Krümmer auch. Bei mir schon seit 18 Jahren.