V5SA1T mit Fahrgestellnummer über 144061

  • Guten Morgen,


    ich hab mir eine Vespa 50S zum restaurieren gekauft. Die Fahrgestellnummer (hinter dem Motordeckel) lautet V5SA1T 147...


    in den meisten Liste die ich im Internet finden konnte und auch in einem Buch das ich mir gekauft habe enden die Fahrgestellnummer für die V5SA1T bei 144061 und Baujahr Ende der 80er Jahre.


    nur bei taucht sie auf mit dem Baujahr 1992


    weiß jemand von euch in welches Land die Vespa ursprünglich ausgeliefert wurde und warum gehen manche Liste nicht bis zu dieser Fahrgestellnummer. Die Vespa ist jetzt neben einem Triumph Spitfire und einer NSU Quickly N meine 3 Restauration aber in Sachen Typengeschichte mit Abstand schwieriger zu begreifen als die anderen beiden, irgendwie sind die Informationen hierzu schwer zu finden.


    gruß und schonmals danke


    Benno

  • ...sind das nicht die Serien die speziell für den Export (Japan etc.) bis Anfang der 90er Jahre weiter produziert wurden?


    lg
    Andreas

  • Die üblichen Listen zur Zuordnung von Fahrgestellnummern und Baujahren wie z. B. scooterhelp haben halt nur einen Datenbestand bis ca. 1990/91. Warum das so ist, weiß ich auch nicht.


    Bei Piaggio sind anhand der Fahrgestellnummer lange nicht so viele öffentlich zugängliche Informationen wie bei anderen Herstellern verfügbar wie z. B. Ausstattungsdetails oder Land der Erstauslieferung.


    Oftmals lässt sich aber anhand einiger Details am Fahrzeug selbst schon mehr über ungefähres Baujahr und Bestimmungsland sagen.

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • ...sind das nicht die Serien die speziell für den Export (Japan etc.) bis Anfang der 90er Jahre weiter produziert wurden?



    stimmt, wenn ich die Vespa gestern schon ein wenig genauer angesehen hätte, wär mir das Abdeckband aufgefallen, drunter kam folgendes zum Vorschein


    [Blockierte Grafik: http://i612.photobucket.com/albums/tt209/BennoKoeglmaier/vespa/DSC_2727__.jpg]


    heute schon das zerlegen begonnen, bin ziemlich happy damit. Nichts verbastelt, jede Schraube geht schön auf, fast kein Rost.

  • Überleg dir das aber mit Neulackieren!
    Die Japan-Vespas haben oft einen noch ziemlich gut erhaltenen Originalzustand, den man aufbereiten kann.


    Zum Beispiel so:



    Edit: Du kannst bei Piaggio auch die Dokumente zu deinem Roller suchen lassen, hab ich zu einem meiner Japaner auch gemacht. Dann bekommst genaues Baujahr, Verkaufort in Japan usw. Ziemlich cool. ;)

  • wenn sie noch Originallack hätte, dann würd ich überlegen aber nachdem sie weiß übertüncht wurde fällt mir die Entscheidung leicht. Original war sie dunkelgrau od. schwarz metallic, sieht man an ein paar Stellen.


    mir persönlich bedeutet der Originallack auch nicht so viel, ich möcht sie möglich perfekt haben.