Kupplung rutscht beim Ausbau durch

  • Nabend zusammen,


    also Problemstellung ist :


    wollte heute die 20 Jahre alte Kupplung meiner Vespe wechseln also hab ich wie auch überall beschrieben Rad runter Ankerplatte ab,
    Druckplatte raus und Primär mit einem Zieher arretiert. Uscheibe wurde Plattgehämmert etc. nun setze ich die Nuss an und beim Versuch die
    Mutter zu lösen rutscht die Kupplung durch also das Innenleben des Korbs.


    Folglich lässt sich das ganze nicht lösen.


    Hat da einer ne Ahnung wie man sich helfen kann !?


    Ich bin ja kein Neuling aber das bringt mich an den Rand der Verzweiflung. Schlagschrauber habe ich leider keinen und auch in der Bekanntschaft nicht !


    beste Grüße

  • Steck nen Schraubendreher zwischen dem kleinen Antreibsrad der Kurbelwelle und dem äußeren Kranz vom Primär wo die Kupplung drin sitzt !!

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Dann nen 2 Mann dabei und nen Schraubendreher in den Seitlichen Aussparungen anlegen und am Motorgehäuse auflegen , dann durch leichtes schlagen in Richtung lösen !


    Aufpassen das das Gehäuse und die Dichtfläche nicht beschädigt wird !

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Also gibt der 2. Gegendruck auf das was gerade noch durchrutscht richtig ? Frage deswegen so doof weil alle aber wirklich alle Kupplungen die mir bisher begegnet sind konnte ich ganz einfach lösen !?

  • Jo so meinte ich das !

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • oder du machst es mit nem schlagschrauber.

  • frag ne autowerkstatt die haben sowas immer.

  • bier an


    albert lohff
    gabelsberger str 7
    97080 würzburg. iss klar ne? :D