Kupplung trennt nicht

Die diesjährige Wahl zum Foto des Jahres wir freundlich unterstützt von:
Michelin Reifen und TollerRoller - Euer Roller Spezialist


Wenn dich dieser Aufruf nicht zum Wählen bewegt, wissen wir auch nicht weiter!
Wähle das Foto des Jahres 2017 mit nur einem Klick! Jetzt! Danke!
  • Moin




    Ich fahre eine PK50 XL2 BJ 92 mit ca 20000 km.


    Mein Problem


    Wenn der Roller eine Woche gestanden hat, und man dann losfahren will, macht der Roller beim Gang einlegen trotz gezogener Kupplung eine großen Satz nach vorne.


    Anschließend ist alles i.O. Wenn man vorn Motor startet und Gang einlegen den Roller im 2. Gang etwas hin und her bewegt, ist der Efekt fast nicht da.


    Alle Einstellversuche an Kupplungszug brachten keine Besserung. Kupplung neu? Zug neu? oder was ist mein Problem?


    Brauche ich zu Wechsel der Kupplungsscheiben schon Spezialwerkzeug?




    Danke für die Antworten Gruß Jogi

  • Zuerst mal die oblgatorische Frage nach dem Getriebeöl, also wann gewechselt und genug drin?


    Das Verhalten, dass es mit laufendem Motor besser wird könnte auf die Ursache hinweisen.


    Aber die Kupplungsbeläge dürften dann demnächst wohl auch fällig sein.


    Ich kenn mich mit Smalframes nicht so toll aus, aber ich meine da brauchst Du neben dem Kronenmutterschlüssel auch noch nen Kupplungsabzieher.

  • Wie groß ist denn der Satz den sie nach vorne macht! Das macht meine auch! Die Kupplung trennt nie 100 pro bei ner Vespa! Ein wenig ist normal!!
    Gruß Chrib

  • Moin



    Der Satz ist schon heftig. Was mich wundert, ist das es bei warmen Motor dann weg ist.


    Öl ist SAE 80 oder 90 , vor kurzem gewechselt (1000 KM ) .


    Anderes Öl oder neue Belege??



    Gruß



    Jogi

  • :pinch: 
    Du hast falsches Öl drin!!
    200-250 ml SAE 30, nichts anderes!


    Die Kupplung wird geschmiert, indem die Hauptwelle das Getriebeöl während der Fahrt nach oben "schleudert". Wenn deine Beläge jetzt verklebt oder fertig sind hast du das von dir beschriebene Problem.
    Also Beläge und Öl wechseln.


    Du brauchst übrigens keinen Kronenmutterschlüssel, das gilt nur für Largeframe Kupplungen.


    Besorg dir in den einschlägigen shops neue Beläge, einen Kupplungsabzieher und nen Kupplungskompressor, damit ist das Wechseln ein Kinderspiel.
    Es gibt auch ein Werkzeug mit dem du die Beläge im eingebauten Zustand wechseln kannst. Das hab ich aber noch nicht ausprobiert... Vorteil dabei ist, dass der Halbmondkeil der Kupplung nicht abhauen kann und du dir keine Gedanken um den richtigen Anzug der Kupplungsmutter machen musst.




    Ach ja, hier eine bebilderte Anleitung: