Wann ist ein neuer Vergaser erforderlich?

  • Hallo ihr Lieben,
    ich habe eine Frage, weil ich ein Problem habe:
    Ich habe gestern mein Kurbelgehäuse trocken legen müssen und dort ca. 80 ml Benzin heraus geholt. Getan habe ich das, weil ich beim Einbau eines 135 DR den Sprit dort gesehen habe. Worauf ich eigentlich hinaus wollte ist, dass ich ständig Startprobleme habe und der vorhandene Sprit im Kurbelgehäuse eine Folge von Undichtigkeit im Vergaser sein könnte, oder?
    Wann ist ein neuer Vergaser erforderlich? Warum wird ein Vergaser erneuert? Wenn ich einen neuen Vergaser bestelle und erhalte, ist dieser soweit sauber und abgedichtet, dass er sofort startklar ist und eingebaut werden kann? Sind gebrauchte Vergaser z.B. aus eBay empfehlenswert?


    Der Benzinhahn ist 100%tig dicht. Wie das Benzin da trotzdem hin kommt ist mir ein Rätsel?


    Für eure Antworten danke ich im voraus!!!!

  • einen Vergaser wegschmeißen weil er durchsabbert ist wie ein neues Auto kaufen weil der Aschenbecher voll ist ...


    besorg dir einen Dichtsatz und eine neue Schwimmernadel für deinen Versager und bau das ein, bei der Gelegenheit das Ding gleich noch richtig sauber machen und der ist wie (evtl. sogar besser als) neu ...

  • Wenn Du dann noch den Vergaser vorsichtig und nicht zu fest anziehst, bleibt er sogar gerade und Du hast auch noch Spaß mit der Karre,

  • Ok. Dann werde ich euren Rat befolgen.
    By the Way: es ist doch richtig, dass Benzin in flüssiger Form und in o.g. Menge im kurbelgehäuse nichts zu suchen hat, richtig? Und das es auf eine Undichtigkeit vom Vergaser herrührt, richtig? (Verbessert mich, wenn ich falsch liege!)
    Wie kommt das Benzin dort hin, wenn der Benzinhahn dicht ist?

  • Wenn der Benzinhahn undicht ist läuft der Sprit entweder in den Rahmen und dann in die freie Natur, findet so also seinen Weg nicht in den Motor. Oder er läuft durch den Schlauch in den Vergaser, was auch solange nichts macht wie das Schwimmerventil i.O. ist. Ist dieses hinüber läuft der Sprit durch den Vergaser in den Ansaugstutzen und so in den Motor.


    Wenn der Motor im Stand "absäuft" ist meistens das besagte Schwimmerventil die Ursache. Allerdings selten alleine sondern im Zusammenspiel mit anderen Problemen, wie eben einem undichten Benzinhahn.

  • Benzinhahn ist dicht. 100%!
    Motor säuft im Leerlauf nicht ab, sondern läuft ruhig.
    Es ist nur so, dass ich absolute Startprobleme habe, 10-15 mal kicken muss, bzw. Zwischendurch die völlig Nässe Zündkerze trocknen und abwischen muss. Und eben das Benzin im kurbelgehäuse. Deutet doch alles auf undichte schwimmernadel hin, oder?

  • Verdammt, Benzinhahn war doch nicht dicht. :-(
    So, Vergaser habe ich im ultraschallbad reinigen und inkl. Neuer Nadel abdichten lassen. Neuer Benzinhahn ist auch mit am Start . Morgen wird alles eingebaut und dann wollen wir doch mal sehen.... :-)

  • äh, 100% ist sonn vespabenzinhahn NIE dicht.


    oben im tank ist ein steigrohr, dass zur schlauchentlüftung dient. dadurch kann aber auch (bei sehr vollem tank) sprit in den vergaser laufen.


    wenn man den benzinhahn schließt, dann kann immernoch der sprit, der im schlauch ist, für ein absaufen des motors sorgen.



    nebenbei: ich hoffe nen benzinhahnschlüssel hast du mitbestellt....