Italienische V50 mit 130ccm für TÜV-Abnahme zurückbauen

Die diesjährige Wahl zum Foto des Jahres wir freundlich unterstützt von:
Michelin Reifen und TollerRoller - Euer Roller Spezialist

:tues(klick mich) Wähle jetzt oder Blech wird zu Plastik !
  • Hallo,


    ein Freund von mir hat sich eine schöne V50 aus der Bucht zugelegt.


    Die gute hat allerdings keine deutschen Papiere und nach Aussage des Vorbesitzers 130ccm und einen 24er Vergaser. Wir wollte sie jetzt wieder abrüsten um die BE zu bekommen.


    Tacho muss ran, ist klar. Aber was muss sonst noch gemacht werden? Original Zylinder und gedrosselten Ori-Auspuff hätte ich da. Vergaser ist auch nicht unbedingt ein Problem. Die Frage ist nur, ob was an der Übersetzung o.ä. geändert wurde und ob die gute in dem Fall überhaupt mit 50ccm vom Fleck kommen würde?!?


    Checkt der TÜV den tatsächlich die "Innereien" oder geht es nur darum die gute irgendwie <50kmh zu bekommen?



    Bin für Tipps und Erfahrungen dankbar.


    Grüße,


    Majus

  • kommt drauf an wie legal du weiterfahren willst - würde mir nen Motor eher kaufen oder zum ausprobiren mal ausleihen :D - gegen pfand und nen kasten bier kannstn ori 3 gang für zwei wochen haben, den hätte ich grade rumliegen (kommt halt drauf an wo du herkommst - rumschicken tu ich ihn nicht)

  • Raum Rhein-Main. ;)


    Es geht erstmal nur darum die BE zu bekommen. Was danach passiert ist noch unklar. Nachdem ich die letzten 2 Wochen mit ner ori-N50 rumgetuckert bin, kann ich mir allerdings nicht vorstellen, dass das bei 50ccm bleibt...



    Nach Membran gucke ich später mal.