PK 50 XL Automatica "Tunen"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PK 50 XL Automatica "Tunen"

      Boungiorno Vespalinos,

      endlich habe ich diesen Sommer Zeit gefunden meinen PK50 XL automatica fit zu machen. Alle nötigen Ersatzteile wurden besorgt. Da ich das selbe Modell von einen Freund schon fahren dürfte hatte ich mich überlegt bei der Kur gleich etwas für die Leistung zu tun.

      Folgendes hätte ich vor:

      - erleichteter Lüfterrad
      - 75er Zylinder

      Mein Ziel:

      - verbessertes/agressiveres Ansprechverhalten beim Ampelstart
      - VMax von 60-65
      - aufmerksamkeitdefizi beim Drachenverein :P


      Dank der Forumsuche habe ich schon einige hilfreiche Infos finden können. Allerdings bin ich nur Schraubergeprüft aber kein Vespaexperte und deshalb gleich zu meiner Frage:

      Der Motortyp meines Vespa's ist bekanntlich VA52M, allerdings finde ich auf diversen Onlineshops nur Zylinder für die Handschaltermodelle (V5X1T u. V5X2T) sowie PK 50 XL Elestart (V5X4T). Hier bin ich mir nicht sicher ob ich die auf meinen VA52M Motor bauen kann oder gibt es da einiges das ich beachten sollte? Vorab vielen Dank für eure Hilfe, und wenn der kleine fertig ist mach ich ein paar schöne Fotos. Neuer Lack kommt erst nächstes Jahr drauf.



      Gruß

      pusha
    • Den 75er Satz

      bekommst Du z.B. bei ebay, bei diversen Onlinehändlern und auch beim Vespahändler Deines Vertrauens. Der Schraubt zwar nicht gerne an den Dingern, aber Teile kann der schon für Dich bestellen - is ja nicht illegal sie zu bestellen und zu verkaufen! :D

      Frag dort auch nach der Bedüsung des Vergasers. Die Kollegen kennen sich meistens gut aus und wollen auch hier noch den ein oder anderen Euro Umsatz machen. Wenn Du den 75er Satz verbaust, musst Du den Zylinderkopf auf die Bohrung des 75er Zylinders anpassen. Ist nicht ganz einfach, von einem Kumpel mit Drehbank und Erfahrung aber locker zu stemmen. Aufpassen: Die Auflagefläche zwischen Zylinderkopf und Zylinder darf nicht beschädigt werden, da sonst Undichtigkeiten auftreten können.

      Ansonsten ist ein Zweitaktmotor vor allem auf höhere Drehzahlen zu bekommen, wenn man alle oszilierenden (im Verbrennungsraum befindlichen und sich bewegenden Teile) leichter macht. Hat etwas mit Masseträgheit usw. zu tun. Einfach geht das zum Beispiel, indem Du den Kolbenbolzen auf einer Drehmaschine innen ausschliefst. Aber vorsicht! Dat Ding ist gehärtet und nur schwer zu bearbeiten. Einen im Handel zu erwerbenden Kolbenbolzen in Rennnausführung gibt's leider nicht. :(
      Zudem kannst Du den Kolben innen um ein paar Gramm erleichtern. Einfach das Kolbenhemd - Innenseite mit dem Dremel-Schliefer oder der Drehmaschine bearbeiten und alle überstehenden Schriftzüge bis zur Aufnahme des Kolbenbolzen (Steg) abnehmen.

      Höhere Drehzahlen führen allerdings auch zu höheren Temperaturen, sodass Du das Gemisch etwas fetter machen musst, um keinen Kolbenklemmer/-fresser zu riskieren.

      All diese Tipps sind natürlich mit viel Arbeit (Motor ausbauen, Zylinder runter, Kolben raus und bearbeiten und dann wieder zusammenfummeln) verbunden. Wichtig aber: Wenn Du keine Ahnung von Motoren hast, Finger weg. Du kannst nämlich auch einiges kaputt machen.

      Zum Schluss noch ein Verbraucherhinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen von Tuning steht alles im Gesetz. Die Tipps sind nicht mit dem Trachtenverein vereinbar und führen bei vorschriftsmäßiger Ausführung zum Verlust der Betriebserlaubnis bzw. des Versicherungsschutzes und im schlimmsten Fall zu einer Anzeige wegen Versicherungsbetrug. ;(

      Beste Grüße,

      Automatix



      PS: Der von Dir gefundene Satz passt auf Deine Vespe
      "Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben." Oscar Wlde
    • Vielen Dank Automatrix,

      leider verstehe ich nix vom Motor und in meinem Freundeskreis hat auch keiner ne Drehmaschine. Ich seh grad dass du auch aus München bist, vielleicht kannst du mir da etwas helfen? Ich geb dir lieber die Euro's. Es scheint doch mehr Aufwand zu sein als ich dachte, dann werde ich es mir nochmal überlegen ob ich diesen Umbau dieses Jahr noch in Angriff nehme.

      Kennst du einige gute Läden die Vespaersatzteile bzw. gute preis-/lesitungverhältnis beim Schrauben bieten?


      MfG

      pusha
    • Helfen ist leider schwierig, da ich zur Zeit privat viel um die Ohren habe. Aber hier gute werkstätten findest du werkstätten im raum münchen, die sich an die automatik noch ranwagen. hab selber lange gesucht.

      für standardersatzteile (bowdenzüge, pickup für zündung, dichtungen, etc.) ist auch die rollerzentrale ganz gut und preiswert www.rollerzentrale.de.


      beste grüße,
      automatix
      "Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben." Oscar Wlde