PK 50 XL Automatik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PK 50 XL Automatik

      Hallo Bienen,

      Habe folgendes Problem. habe für meine Frau (weil Mädla net schalten können) eine Vespa PK 50 XL Automatik besorgt.

      Steht Eigentlich gut da, ausser das er/sie :cursing: :cursing: nicht Anspringt.

      Zündfunke vorhanden Sprit steht an. Wie macht man an diesem Vergaser die Grundeinstellung??

      Die obere Einstellschraube ist doch für Sprit und die untere für Luft oder?????????

      Wenn ich ein bisschen Startpilot in den Vergaser Spritze und Vollgas und Starter betätige Läuft er allmählich mal an. Nach einer gewissen Zeit dreht er dann auch Hoch.

      geht mir bei Standgas langsam wieder aus. Dann der Zweite Startvorgang dauert und dauert bis er dann doch noch kommt. Und dann ist der Versuch auch zu ende da die Batterie auch schon wieder leer ist. :cursing:



      Bedanke mich für Euere Unterstützung :gamer:
    • Servus,

      zunächst mal: Die obere Schraube ist die Gemischeinstellschraube und die untere die Leerlaufeinstellschraube.

      Dann würde ich als nächstes mal eine Vergaserreinigung vorschlagen.

      Bei meiner Automatik, die ich im eBay gekauft hab, zeigten sich die gleichen Syntome. Wie sich dann später herausstellte hatte sie nen Kolbenfresser im Endstadium :cursing: .

      Vielleicht solltest auch mal 'nen Blick in das Innenleben des Zylinders werfen.



      Groß

      Claudi
    • Moin

      Claudi hat da leider recht. Nicht lange rumfummeln und Motor raus, Zylinder runter und nachsehen, ob noch alles am richtigen Platz ist. Wenn Du keine Ahnung von Motoren hast, helfen lassen. Du kannst nämlich viel kaputt machen - wenns nicht schon zu spät ist.

      Ansonsten findest Du hier das selbe Problemfeld:
      pk 50 automatik spring nicht an

      viele erfolg und beste grüße,
      automatix
      "Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben." Oscar Wlde
    • Sorry elbochos,

      aber wenn Du den Hilferuf von Ulmer Roller Spatz richtig gelesen hättest, wäre Dir aufgefallen, dass er bereits ohne Luftfilter und mit Starterspray getestet hat. Dein Ratschalg in Ehren, aber der ist leider Blödsinn.

      Ich bleibe dabei: Wenn hier größerer Schaden vermieden werden soll, muss genauer nachgesehen werden - auch wenn's mehr Arbeit macht. Also nochmals: Zylinder runter und nachschauen bzw. nachschauen lassen, solltest Du selbst keine Ahnung haben.

      Beste Grüße,
      Automatix

      PS: lies Dir den Link durch. Miro hatte genau das selbe Problem wie Du. Viel Erfolg!
      "Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben." Oscar Wlde
    • RE: Sorry elbochos,

      Vespa Fahrer Avatar

      Automatix schrieb:

      aber wenn Du den Hilferuf von Ulmer Roller Spatz richtig gelesen hättest, wäre Dir aufgefallen, dass er bereits ohne Luftfilter und mit Starterspray getestet hat. Dein Ratschalg in Ehren, aber der ist leider Blödsinn.

      Wie kannst Du beurteilen, ob mein Beitrag Blödsinn ist?? ?(
      Bei mir lags am Luftfilter. Danach lies sich die Möhre einstellen. Was ist daran Blödsinn?
      Der Kolben und der Zylinder waren beim Wechsel auf Pinasco auch noch 1a.

      Außerdem konnte ich nichts von Versuchen ohne Luftfilter im ersten Beitrag lesen. ;)
    • Vespa Fahrer Avatar

      Ulmer Roller Spatz schrieb:

      Hallo Bienen,

      Habe folgendes Problem. habe für meine Frau (weil Mädla net schalten können) eine Vespa PK 50 XL Automatik besorgt.

      Steht Eigentlich gut da, ausser das er/sie :cursing: :cursing: nicht Anspringt.

      Zündfunke vorhanden Sprit steht an. Wie macht man an diesem Vergaser die Grundeinstellung??

      Die obere Einstellschraube ist doch für Sprit und die untere für Luft oder?????????

      [b]Wenn ich ein bisschen Startpilot in den Vergaser Spritze und Vollgas und Starter betätige Läuft er allmählich mal an. Nach einer gewissen Zeit dreht er dann auch Hoch.[/b]

      geht mir bei Standgas langsam wieder aus. Dann der Zweite Startvorgang dauert und dauert bis er dann doch noch kommt. Und dann ist der Versuch auch zu ende da die Batterie auch schon wieder leer ist. :cursing:



      Bedanke mich für Euere Unterstützung :gamer:




      Elbochos, lies Dir einfach mal den Satz der mit den Worten "Wenn ich ein bisschen Startpilot..." beginnt genau durch. Ulmer Roller Spatz hat Startpilot in den Vergaser gesprüht und dann lief die Vespe, ging dann aber wieder aus. Also kann's ja schwerlich am Luftfilter liegen, oder? Deshalb: Blödsinn! X(

      Ulmer Roller Spatz ist nicht damit geholfen, dass er Vorschläge bekommt, die mit seiner Problemstellung nichts zu tun haben und ggf. bei Befolgen zu noch größeren Schäden führen. Die Automatik ist nämlch nicht gerade dafür bekannt, dass man mal so eben schnell ein Ersatzteil kaufen kann. :thumbdown:


      Beste Grüße,
      Automatix
      "Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben." Oscar Wlde

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Automatix ()

    • Bitte nicht Streiten

      An allen die mir geholfen bzw. Tipps gegeben haben möchte ich mich bedanken.

      Wir sind doch alle Vespa Liebhaber und brauchen uns doch nicht streiten.

      Der Schaumstoff für den Luftfilter hat schon gefehlt, mache jetzt die Grundeinstellung.

      Die Obere Schraube (Gemisch) ganz rein und 1 1/2 Undrehungen wieder raus.

      mal sehen was passiert.

      Wenn es dann immer noch nicht klappt, dann mus der Motor raus.



      P.S: Nein das ist nicht der weisse Roller meiner ist Grau



      Nochmals Danke ihr Seid Klasse :pump:
    • Das sollte kein Streit sein...

      ... nur gute Tipps.

      Das mit den 1,5 Umdrehungen stimmt leider nicht. Ist für den PK50 Schaltroller i.O. da dieser an der Gemischschraube kein Feingewinde hat. Bei der Automatikvespe solltest Du eher 3 Umdrehungen machen.

      Bin gespannt ob's das war, oder ob Dir dann das selbe Schicksal wie Miro aus Berlin widerfährt.

      Viel Erfolg und beste Grüße
      Automatix
      "Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben." Oscar Wlde
    • DER BENZINHAHN

      Hi AUTOMATIX



      Nicht lachen OK. Der komische Benzinhahn gibt mir Rätsel auf.

      In Fahrtrichtung ganz nach links gedreht ist der doch zu oder? und nach rechts offen.

      Erst bei einer Halben Stellung nach rechts kommt Sprit wenn ich weiter nach rechts drehe kommt aber wieder nichts.

      Denke der Benzinhahn muss auch erneuert werden oder??

      Danke ;(
    • Hallo,
      ich habe kürzlich auch meine erste Automatik Vespa angeschafft. Da ich die Vespa regelmäßig fahren möchte habe ich mich auch dazu entschlossen, alle Verschleißteile erstmal auszutauschen und zu erneuern falls notwendig. Meine sprang zwar problemlos an, zog aber beim Fahren nicht richtig. Also, habe ich dann auch den Zylinder geöffnet.

      Ergebnis der "Inspektion":
      - Trotz angeblich neuen Tanks war der Spritfilter verdreckt
      - Vergaserdüse war auch etwas zugesetzt (lieber gleich ne neue 74er Düse einsetzen)
      - Luftfilter war ziemlich zerbröselt
      - Der untere Kolbenring war beschädigt und hat leichte Riefen in der Zylinderwand hinterlassen

      Die meisten Ebay Vespas sind "...bis zum Abstellen letztes Jahr immer gut gelaufen...", beim genaueren Hinsehen ist dann aber meist doch alles was an Verschleißteilen vorhanden ist auch defekt und muss (teilweise recht teuer) ersetzt werden.
      Also lieber tatsächlich mal den Zylinder aufmachen und nachsehen, so wie Du es beschreibst hat er vielleicht nur noch wenig Kompression und spingt deshalb schlecht an. Ansonsten Vergaser säubern, neue Düse in den Vergaser und die Gemisch-Schraube ca. 2,5 - 3 Umdrehungen rausdrehen.

      Gruss, Harald
      "Earth is full - go home!"
    • Das wäre ja echt der Hammer, ...

      ... wenn es am Benzinhahn liegen würde! :D

      Wenn ich's richtig verstanden habe: es kommt nur Benzin, wenn der Pfeil am Benzinhahn nach oben zeigt? Normalerweise ist der Benzinhahn offen, wenn der Pfeil nach rechts zeigt. Läuft die Vespe dann bei dieser Benzinhahnstellung problemlos? Ich vermute mal nicht und stimme Harald vollumgänglich zu, dass Du lieber genauer nachschauen solltes. Düse tauschen würde ich zwar nicht (kann ja nicht verschließen), denn dafür gibt's die professionelle Vergaserreinigung mittels Ultraschallbad (beim Mopedhändler für ein Appel und ein Ei zu haben). Wenn Du den Gaser beim Händler reinigen lässt, lass ihn auch gleich überprüfen, ob die Technik in Ordnung ist.

      Aber tue Dir selbst den Gefallen und schaue genauer nach. Kostet zwar Zeit aber garantiert weniger Geld und Nerven im Vergleich zum Erwerb und Einbau eines neuen bzw. gebrauchten Zylindersatzes.

      Beste Grüße,
      Automatix
      "Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben." Oscar Wlde
    • Kompression geprüft

      Hi Ich glaube ich habe pech.

      Habe Kompression geprüft, Vollgas geben und Starter so lange Orgeln lassen bis es nicht mehr weiter anzeigt.

      Fazit 7,5 Bar. ?( Sollte doch zwischen 8,5bar und 12 bar liegen richtig.

      Nach dem Mittag gleich nochmal und etwas Öl dazu um zu sehen ob es die Kolbenringe sind.
    • Schau mal in Deiner Betriebsanleitung nach, welcher Kompressionswert dort angegeben ist.

      Ich kenne den Wert nicht auswendig, werde aber aus Eigeninteresse heute Abend selbst einmal nachsehen.

      Beste Grüße
      Automatix
      "Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben." Oscar Wlde
    • Handbuch für Motor - zelegen

      Hallo Vespa Freunde,

      Müsste bei mir den Zylinder zerlegen bei meiner PK 50 XL Automatik. hat mir jemand eine PDF Datei????????

      Wäre Euch sehr dankbar dafür Gruß Euer Ulmer Roller Spatz :gamer: