Öl rotzt am Krümmer raus - Vespa qualmt blau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Öl rotzt am Krümmer raus - Vespa qualmt blau

      So, ich wollte nun auch mal ein Problem zur Diskussion freigeben:

      Bei einer meiner Vespen kommt schon nach wenigen Minuten im Standgas Öl direkt aus dem Krümmer (ist nicht ganz dicht gewesen).
      Die Vespa qualmt mehr als ich und Getriebeölstand war so weit runter, dass die Kupplung nicht mehr richtig getrennt hat.

      Ich würde daraus auf nen defekten Simmerring kurbelwellenseitig tippen, weil ja Getriebeöl scheinbar in den Verbrennungsraum gezogen wird.
      Müsste das nicht eigentlich anders herum sein, also dass das abgelassene Getriebeöl nach Sprit riecht?

      Was mich beunruhigt, ist dass die Simmerringe und Motorlager erst vor nem Jahr erneuert wurden, allerdings nicht von mir ?(

      Hat jemand ne andere Idee außer dem Simmerring, oder muss ich jetzt doch noch nen Motor machen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Diabolo ()

    • Dass das Getriebeöl nicht nach Sprit riecht, lässt sich dadurch erklären, dass bei der Aufwärtsbewegung des Kolbens nunmal ein Unterdruck im Kurbelwellenraum entsteht, durch welchen dann das Getriebeöl reingesaugt wird.
      Warum es mit dem rausdrücken vom Gemisch nicht klappt kann man nicht genau sagen. Aber es kann gut sein, dass der Simmerring unter Druck noch abdichtet, nur unter Unterdruck nicht mehr.

      Man kann beim Simmerringeinbau viel falsch machen. Man sollte die beim Einbau immer mit einem neutralen Fett einfetten. Möglichst eins was keine Säuren enthält halt. Dann flutschen die Teile besser rein und gehen auch an den Kanten an denen man sie vorbeidrückt nicht kaputt. Sind ja doch teilweise scharfe Kanten.

      So eine leichte Beschädigung beim Einbau führt auf kurz oder lang dann zu einem Defekt.