Benzinhahn undicht wegen abgebrochenem Röhrchen?

  • Seit einiger Zeit säuft meine Vespa ab, wenn ich sie länger als ca. zwei Stunden stehen lasse und der Tank über 3/4 gefüllt ist.
    Nachdem ich mehrere Male versucht habe, die Schrauben am Benzinhahn ein wenig fester zu drehen und das zu keiner Veränderung geführt hat, habe ich nach anderen möglichen Ursachen gesucht.
    Beim Einbau des Benzinhahns ist das längste Röhrchen in der Biegung abgebrochen, habe den SIP Fast Flow mit Reserve,
    Nun habe ich festgestellt, dass die Vespa nicht mehr absäuft, wenn der Benzinstand unter die Bruchstelle dieses Röhrchens sinkt.


    Kann da ein Zusammenhang bestehen oder ist das absoluter Schwachsinn, den ich mir hier wieder zusammendenke ?(


    Lieben Gruß

  • genau, rassmo. genau an diesem langen röhrchen liegt es.


    das ist ein entlüftungsröhrchen, über das benzin ungehindert in den benzinschlauch nachfließen kann.
    zusätzlich SOLLTE im idealfall der schwimmer im vergaser dafür sorgen, dass der motor nicht absäuft, das klappt aber nicht immer 100%. nadel tauschen kann ja nicht schaden. dichtsatz für den versager mitbestellen.

  • Die Nadel hab ich schon zweimal getauscht, trotzdem bleibt's da nicht dicht.
    Aber gut zu wissen, daß es tatsächlich daran liegt, dann werde ich den Benzinhahn wohl nochmal tauschen.
    Danke für die Antworten :)

  • So weit OK, aber wenn der Vergaser überläuft, ist das ne andere Baustelle das ist das Schwimmernadelventil. Steck doch einfach mal ein Schlauchstück auf den ausgebauten Vergaser und schütte Benzin hinein, wenn das Ventil ok ist darf nix raus kommen.

  • Nehme dann lieber auch den Originalhahn. Von diesen Fastflow-Dingern hört man nie was Gutes. Ständig bricht da dieses Röhrchen.

  • ich verbaue immer diese fastflowdinger und hatte noch nie ein problem


    BGM fasterflow? iss doch n guter hahn?

  • Ich redete nicht vom BGM Faster Flow, sondern vom SIP Fast Flow... ;)