PK50: Am Motorblock ist ein Stück abgebrochen. Schlimm?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PK50: Am Motorblock ist ein Stück abgebrochen. Schlimm?

      Hallo,
      will mich kurz vorstellen.
      Mein Name ist Jan und bin 22Jahre alt, habe heute meine erste Vespa bekommen.
      In ´Sachen restaurieren bin ich eigentlich ganz fit, habe schon mehrere Autos und Trecker gemacht.
      Nun wollte ich heute den Motor auf machen da war wie erwartet ein Kolbenfresser nur jetzt kommt es im Motorblock scheint mir ein Stück raus gebrochen zu sein.:-((
      Meine Frage ist jetzt ob es schlimm ist??
      Ich füge mal ein von hinzu.


      Ach ja es ist eine pk 50 s von 1983
      Bilder
      • Unbenannt.png

        8,82 MB, 4.128×2.322, 161 mal angesehen
    • Da ist nix abgebrochen.Da hat wohl jemand den Überstömer gefräst,zwar ein wenig Stümperhaft,ist aber nicht schlimm....ganz im Gegenteil,wenns anständig gemacht wurde ist das sogar Leistungsfördernd
    • @jan1991 Überschrift an Thema angepasst.
      1. Wenn Du "Beratung/Hilfe" suchst und dann Renitent bist, suchst Du "Bestätigung" nicht nach "Beratung/Hilfe".
      2. “Denke wie ein Weiser, aber sprich die Sprache deiner Mitmenschen.” - William Butler Yeats
    • Eigentlich bin ich nur am WE besoffen - aber ich sehe da kein gefrästen Überströmer, sondern eine ordentliche Macke am der Drehschieberdichtfläche.
      Könnte als der Tod des Motors mit Drehschiebersteuerung bedeuten und er muss auf Membransteuerung umgebaut werden. Wirklich wissen tut man es erst, wenn der Motor gespalten ist oder man versucht, ihn zum laufen zu bringen.
      War es definitiv ein Kolbenklemmer oder kann es sein, das er eben dort bei der Macke geklemmt hat?

      Oder ich bin wirklich voll....
      Go Go Gadget signature!
    • Jo da scheint der Drehschieber im Sack zu sein ! Dreh mal die Kurbelwelle so das man den Drehschieber komplett sieht ... Und stell ein Bild online
      Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
      Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
      2Takt Islamist
    • Vespa Fahrer Avatar

      SonSait schrieb:

      eigentlich bin ich nur am we besoffen - aber ich sehe da kein gefrästen überströmer, sondern eine ordentliche macke am der drehschieberdichtfläche.
      könnte als der tod des motors mit drehschiebersteuerung bedeuten und er muss auf membransteuerung umgebaut werden. wirklich wissen tut man es erst, wenn der motor gespalten ist oder man versucht, ihn zum laufen zu bringen.
      war es definitiv ein kolbenklemmer oder kann es sein, das er eben dort bei der macke geklemmt hat?

      oder ich bin wirklich voll....


      upps, mein fehler ...bist nicht voll,sondern hast vollkommen recht. hab den pfeil gar nicht gesehen obwohl ich heut noch nix getrunken hab 8)
    • Morgen, danke für die schnellen Antworten. Ich werde nachher weitere Bilder machen. Aber meint ihr wirklich das schweißen geht?was hat das denn für Nachteile wenn ich den Motor auf Membran umbaue, bzw. Wie hoch sind ca. Die Kosten? Lg und schönen Tag euch allen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jan1991 ()

    • Schweißen ist hier kein Problem mehr seit es Laserschweißverfahren gibt

      Such mal nach dem USer Kobold im germanscooterforum , der macht das

      Die frage ist eher ob sich der aufwand lohnt , aus welchen model ist der Motor
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?

      Der Teufel hört Techno
    • Also es gibt 4 Möglichkeiten:

      1. Die Macke ist nicht weit in den Drehschieber rein und der Motor läuft noch - halte ich bei der Größe für unwahrscheinlich > kann man aber ausprobieren, kostet nix außer Arbeit.
      2. Den Drehschieber reparieren. Dafür muss der Motor komplett auseinander und dann an den Herrn wenden: germanscooterforum.de/topic/13…3%BCra-abdrehen-spindeln/
      Dazu kommen noch neue Lager und Dichtungen in den Motor. Der Vorteil ist das man danach einen neuwertigen, originalen Motor hat.
      Die Kosten kenne ich nicht, aber so ein Komplettset Lager und Dichtungen lag so bei 100€ + Reparaturkosten.
      3. Umbau auf Membranansaugstutzen. Habe jetzt den Polini für 16er Vergaser nicht gefunden, ist aber sowas hier: vespaonline.sip-scootershop.co…n+polini+fur+shb_21502310 . Membran ist in meinen Augen immer nur sinnvoll wenn es etwas mehr sein soll, also mind. 75cm³ und 19er Gaser. Da ist die Frage was mit der Vespa passieren soll, Originalgeschwindigkeit und doch etwas schneller?
      4. Neue - bzw. gebrauchte - Motorhälften. Motor ausweiden, Ersatzgehäuse und gut ist...
      Go Go Gadget signature!
    • An ein Ersatz Gehäuse habe ich auch schon gedacht.
      Ich habe einen lagersatz mit Dichtungen dabei bekommen. Für mich stellt sich die Frage ob es sich lohnt sie schneller zu machen. Sie soll nachher so 55-65 fahren, sollte man dann doch lieber auf Membran und größeren Zylinder umbauen?

      Ps. Ich mag es eigentlich original:-)
    • Wenn eh neue Lager rein sollen, dann lass den DS reparieren - ich würd eh ins Kurbelgehäuse schauen wollen, denn so eine Macke kommt ja irgendwoher - vielleicht turnt ja noch ein Fremdkörper da durch...
      Go Go Gadget signature!