Vespa P80X Schraube zur Vergasereinstellung

  • hi, habe eine Vespa P80X. Habe sie neu aufgebaut und nun versuche ich den Motor zu starten. Mit Startpilot läuft sie kurz, geht aber wieder aus. Oben am Vergaserdeckel habe ich eine Schraube (für Luft?). Sonst sehe ich am Vergasergehäuse keine Schraube an der ich drehen kann. Diese Schraube oben am Deckel habe ich ganz reingeschraubt und 2 umdrehungen wieder rausgedreht.


    Sprit kommt auch an. Woran kann es liegen, dass sie nicht weiterläuft?



    Gruß Ralf

  • Die oben im Vergaserdeckel ist für die Einstellung des Standgases. Denke mal, dass der Gasschieber nun noch nicht richtig steht, damit das im Standgas richtig läuft. Zudem hat der SI-Vergasder auch eine Leelaufgemischschraube (sitzt hinten hinter einer Gummikappe in der Vergaserwanne).


    Zum Einstellen sonst auch mal hier (ab Punkt 5.) lesen: Vespa Vergaser einstellen

  • achsooooo, die schraube ist hinter der gummikappe:) ich dachte da wäre gar keine bei mir:) dann check ich das nachher mal:) diese schraube muss fast ganz raus gedreht werden, also nur leicht reingedreht werden, richtig??

  • okay, also die schraube oben auf dem deckel ganz reindrehen und dann 2 umdrehungen raus


    und


    die schraube unten hinten an der vergaserwanne, hinter dem plastiknippel, auch ganz reindrehen und dann 1,5 umdrehungen raus????

  • okay, nun hab ichs verstanden :) hatte es falsch verstanden und die gemischschraube ganz rausgedreht und da ist die vespa immer abgesoffen. dann wird sie nachher ja wohl endlich vernüftig laufen :)



    Schraube oben am Vergaserdeckel: Standgas:ganz reindrehen und ca.1,5 Umdrehungen raus


    Schraube waagerecht: hinten Vergaserwanne: Gemischschraube: ganz reindrehen und ca. 1,5 bzw. 2,5 Umdrehungen raus.

  • Hallo ralhan,


    für die Schraube oben (Standgas, Leerlauf) gibt es m.W. keine Regel in Umdrehungen. Der Leerlauf muss so niedrig wie möglich sein. Die Schraube muss also letztlich so weit wie möglich rausgedreht werden.


    Und auch die Einstellung für die Gemischschraube hinten ist nur eine "Grundeinstellung" die funktionieren sollte aber bei warmem Motor noch genauer eingestellt werden muss --> Leerlaufoptimum.


    Eingestellt wird ein Vergaser abschließend immer nur bei bereits warmgefahrenem Motor.


    Gruß, Klaus


    Gruß, Klaus

  • Springt komischerweise nicht an!
    Zündung an, bezinhahn zu, Choke gezogen.
    Nach mehrmaligem treten am kickstarter habe ich immer nen benzinfleck unterm Roller.


    Zündkerze ist immer wieder etwas nass, obwohl der bezinhahn zu ist....

  • Hallo ralhan,


    wenn der Tank ganz voll ist läuft das Benzn über das Standrohr zum Vergaser.


    Ansonsten: Benzinhahn checken.


    Wenn der Motor abzusaufen droht: beim Antreten gleichzeitig Vollgas geben.


    Gruß, Klaus

  • dass die Kerze trotz geschlossenem Hahn ist normal, da ja noch Sprit in der Leitung zwischen Vergaser uns Hahn ist.


    mach doch mal die Kerze raus. benzinhahn zu. paar mal treten, so dass sie lüften kann. kerze sauber machen. kerze wieder rein. choke ziehen und dann den Bock anschieben...


    deine Zuendung scheint ja halbwegs in Ordnung zu sein wenn aie mit Startpilot kurz anspringt.