Pk50 Automatik stottert nach ein paar Minuten

  • Mit Spannung habe ich hier nach- und mitgelesen. Danke. Als Vollanfänger und Nullblicker konnte ich so das ein oder andere lernen. Danke auch für die netten Bilder.


    Schade, dass es in meinem Bereich keinen geübten Schrauberling gibt.

  • Alles in allem, keine sooo schwere Sache.
    Man muss sich etwas organisieren. Hab alle zusammengehörigen Teile in Tubberschüsseln getan...
    aber sonst: KEINE ANGST VOR DEM PICKUP!
    ...AUCH NICHT BEI AUTOMATIK...

  • Sehr schön.
    Aufschlussreicher Thread. Mein Pickup und Abzieher kommen morgen. Dann geht es meinem Stotterbock an den Kragen. Bis dahin habe ich schon mal alles gemacht. Kupplung und Vario gereinigt, Vergaser gereinigt etc... Beim Spritfluß kontrollieren ist mir aufgefallen das ich den Benzinhahn immer ein wenig überdrehen muß damit es richtig fliesst.
    Zudem sehen die Variorollen sehr schlimm aus. Kaum noch rund. Es sind auch 6 gleiche und eine etwas schwerere drin. Nicht die originalen sondern schmalere. Wie siehts da eigentlich mit VA Hülsen aus, oder lieber welche ordern? Nur, welche Größe und welches Gewicht. Da bin ich noch am hadern...

  • Die originalen bekommt man neu nicht mehr... glaube ich...
    Es gibt hier aber einen, de r mit verschiedenen Materialien welche selber gebaut hat...
    Nutz einfach mal die Suchfunktion!
    war wohl nicht teuer...

  • So. Heute hatte ich nun auch wieder alles zusammen.
    Neues Pickup verbaut, Wunderbar. Springt sofort an.
    ABER, mein Stottern ist leider nicht weg. Halbgas kein Problem, Vollgas wirds dann unrund. So zwischen 35-40 km/h oder eben im Leerlauf beim Hahn aufdrehen.
    Habe nochmal die alte Bosch Zündkerze eingebaut, damit gab es aber reelle Zündaussetzer im oberen Drehzahlbereich.
    Zudem habe ich dann noch den Krümer gelöst, da meine Probleme unmittelbar nachdem ich die Auspuffanlage dicht hatte anfingen.
    Aber auch hier keine Veränderungen.
    Testweise von 84er auf 82er HD. Das war gar nichts. Also wieder zurück.


    Da ich zwar gerne alles an meinem 270CDI selber mache, aber von Vespen noch nicht so den Schimmer habe, bräucht ich da jetzt mal ein bischen Gehirn von den Automatik Profis damit ich nicht wahllos drauf los tausche.


    Also zum aktuellen Setup meiner VA52T:
    -Pinasco 75ccm
    -HD 84
    -Sito+ entdrosselt
    -NGK B9HS


    Was ich bereits gemacht habe:
    -Pinasco drauf
    -86er HD die ersten KM dann auf 84
    -Auslass und Krümmer abgedichtet
    -Kupplung gereinigt
    -Variomatik gereinigt
    -Pickup getauscht
    -Vergaser auf Grundeinstellung



    Muß dazu sagen ich habe leider KEIN BGM-Pickup benutzt. Das habe ich einfach zu spät gelesen.


    Hier ein Video mit NGK Kerze, läuft obenrum total unrund:
    https://www.youtube.com/watch?v=ztwK9s3ru1M

    Und hier einmal mit Bosch Kerze. Geht gar nicht:
    http://www.youtube.com/watch?v=Yhpb6-TTtuY


    Pauschal würde ich weiterhin auf Zündung tippen. Nur merkwürdig das es vor dem Zylinderwechsel keine Probleme gab. Zündzeitpunkt muß ja nicht verändert werden so wie ich hier lesen durfte.
    Aber eine neue Kerze werde ich mir nochmal gönnen und notfalls auch eine CDI mit Zündkabel.


    Jemand ne Meinung dazu?
    Danke, Alex.

  • ganz klar Zündaussetzer!


    Wenn du ein Stroboskop anklemmen würdest, könntest du es auch sehen.


    Kontrolliere mal alle Kabel, ob sie evtl nur nicht richtig sitzen, oder aufgescheuert sind.
    So von Fehlerbild würde ich auf CDI oder Pickup tippen

  • Pickup ist ja nun neu.
    Ja. Bei der Boschkerze ist es glasklar. Bei dem ersten Video mit NGK ist es, zumindest für mich, nicht so deutlich.


    Also mach ich mal bei dem Zündkabel und einer neuen Kerze weiter.



    EDIT: Ich habe eigentlich auf alles beim Einbau des Pinasco geachtet. Aber wenn man erstmal anfängt zu grübeln dann wird man sich ja schnell unsicher. Könnte es auch an einem falsch eingebautem Kolben liegen? Ich bin mir nämlich zunehmend unsicher ob der nach vorne oder hinten gezeigt hat. Also Auslass ist ja links, somit müsste ach der Pfeil auf dem Kolben zur linken Seite zeigen oder?
    Hatte den meiner Meinung nach so eingebaut das der Pfeil in etwa in Fahrtrichtung zeigt. *grml*

    Aus Hackepeter wird Kacke später

    Einmal editiert, zuletzt von axs77 ()

  • Ich kan dir wirklich empfehlen, ein Stroboskop zu besorgen, um die Zündung abzublitzen.
    Hiermit kanns du absolut zuverlässig sagen, ob es an der Zündung liegt.


    Einfach anklemmen und Gas geben. Wenn das Licht bei den Aussetzern ausgeht oder der Zündzeitpunkt anfängt zu springen ect. muss du dir über den Kolben oder den Vergaser erstmal keine Gedanken mehr machen. Es stimmt dann an der Zündug etwas nicht

  • Ok danke.
    Werd mich mal nach einem Stroboskop umschauen. Allerdings ist es ja schon sehr deutlich.
    Ich habe nochmal das Polrad abgenommen und wollte nun nochmal fragen ob es normal ist das das Pickup so ein wenig Material verliert, anschmilzt. Und was Ihr von den Laufflächen vom Polrad haltet. 4 sind i.o. aber bei 2en hat sich wohl ein wenig Plastik vom Pickup abgesetzt. Die sind reell schwarz.

  • Habe gerade festgestellt das die Kurbelwelle minimal Spiel hat. Das sich dann das Pickup aufreibt ist natürlich kein Wunder.
    :-/

  • Habe alles durchgemessen.
    Ergebnis: Zwischen Weiß/Grün auf der Zündgrundplatte nur 9 Ohm anstatt 500kOhm.


    Welche Ladespule nehme ich da am besten? Und, Woher? :-/


    Edit: Solche eine hier?
    http://www.scooter-center.com/…384*erregerspule*1*1*1*16



    Edit2: Ich habe jetzt nochmal die CDI das Zündkabel und die Kerze gewechselt. Läuft! Allerdings liegt meine Vermutung woanders.
    Denn ich habe auch die Variorollen getauscht. Kann es sein das bei abgenutzten und/oder unterschiedlichen Gewichten solch eine Unwucht entsteht das es mit dem Polrad Probleme gibt? Ich denke nämlich eher das durch das minimale Spiel der Kurbelwelle das Polrad "eiert" bei ungleichmässigen Rollen und dadurch die Zündprobleme entstehen. Nur eine Vermutung. Aber vielleicht hilft es ja nochmal jemandem.


    Grüße und danke erstmal für die Hilfe.

    Aus Hackepeter wird Kacke später

    2 Mal editiert, zuletzt von axs77 ()

  • Die KW Lager sind welche mit erhöhter Lagerluft. Zumindest ist es bei meiner 80er so. Etwas Spiel ist hier also vorallem im kalten Zustand normal.
    Aber ob das Spiel bei Dir normal ist, kann man per Ferndiagnose ohne es zu messen schlecht sagen..


    die Sache mit den Rollen würde ich nicht weiter verfolgen....
    Bau gleiche Rollen ein und gucke, warum das Pickup so aussieht. Evtl falsch verbaut und die Zünddplatte nicht genau mittg eingebaut etc.

  • Danke.
    Hatte gestern einen da der auch mal ne pk50 hatte und er sagte das selbe zur Welle. Auch das das Spiel i.o. sei.


    Rollen laufen jetzt Malossi 16x13 5,1g
    Das geht super.


    Die Platte hatte ich mir angeschaut. Fand ich soweit mittig.

  • Du machst das Polrad wieder runter und schaust, ob noch alle Nieten innen im Polrad sind. Wenn nicht, dann hat wohl so ein kleines Teil Dein Pick Up gekillt. Unschön, aber Erfahrungswert.


    Ansonsten solltest Du aber zuerst die kleineren pot. Ursachen checken:
    - Kerzenstecker,
    - Zündkerze,
    - CDI.


    Zwar alles rel. unwahrscheinlich, aber man sollte auch hier mal nachsehen, ob nicht beim Zusammenbauen ein Fehler unterlaufen ist.

    "Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben." Oscar Wlde

  • Ja, check ich mal zu erst. Und der Vergaser wird auch nochmal gründlich gereinigt. Nochmal die Frage kann es auch der Auspuff sein? Und kann ich den checken, ohne ihn auszubauen?

  • Wenn Du ein Bild liefern könntest, das in der Draufsicht alle Nieten zeigt, wäre das hilfreicher.


    Ansonsten solltest Du durchaus auch mal checken, ob die Ankerplatte zu 100% zentriert aufgesetzt ist. Wenn dem nicht so wist, dann wirst Du auch immer wieder einen Defekt am Pick Up ob der Unwucht zwischen Polrad und Ankerplatte erleiden.


    Noch ein bisweilen gemachter Fehler: Das Polrad wird mit dem Schlagschrauber angezogen und nicht von Hand. Führt i.d.R. unweigerlich zu einem Schaden am Pick Up.


    Der Gaser ist in der Regel eher nicht, wenn er gründlich gereinigt wurde. Stottern ist ein umtrügerisches Zeichen für Zündaussetzer.


    Beste Grüße,
    Autoamtix

    "Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben." Oscar Wlde