Reifen entgegen Laufrichtung aufgezogen/gefahren

  • Moin,


    ich habe seit ca. 2 Wochen eine P80X von 1983, so weit so gut. Da sind laut Vorbesitzer vor knapp 2 Jahren neue Reifen draufgekommen, Heidenau K58, Profil habe die auch noch genug. Allerdings wurden die entgegen der Laufrichtung aufgezogen und gefahren.
    Meint ihr ich kann die noch einfach umdrehen und weiterfahren oder lieber so lassen bis das Profil runter ist?


    Gruß
    Lars

  • Die Laufrichtungsvorgabe hat schon ihren Sinn, es spricht also nichts dagegen, die Reifen richtig herum zu montieren. Aber bitte nicht einfach die Felgen herumdrehen (sind asymmetrisch, von der linken Fahrzeugseite aus betrachtet dürfen jeweils nur die 5 Muttern sichtbar sein, mit denen die Felgen an den Bremstrommeln verschraubt sind), sondern die Reifen von den Felgen abnehmen und richtig herum montieren.


    Klingt kompliziert, ist aber bei Betrachtung der Felgen und Nutzung der eigenen Hirnkapazität (hoffentlich) selbsterklärend.

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • Hier gibt's ein Video wie man das macht...



    Wie du siehst, ganz easy...

    Mann, wenn mich meine bekackte Exfrau fragen würde, ob ich auf ihre bekackte Töle aufpasse so lange sie mit ihrem Stecher auf Honolulu ist,
    würde ich ihr kräftig ins Hirn kacken.

  • Reifen auf Felge umdrehen, feddich.

  • So,


    hab den Vorderreifen jetzt mal runtergepult....Reifen okay, Felge nach näherem Betragen nicht so schön:


    Der Rost der vorderen Felge ist die eine Sache.
    Das die breite Felgenhälfte wohl mal ein, zwei Schläge mit dem Hammer bekommen hat die andere.


    Wie seht ihr das bei solchen Felgen? Entrosten neu lackieren und wieder einbauen oder weg damit und was neues drauf?
    Bei dem Rost hätt ich nicht das Problem den zu entfernen und so, bei dem Spalt schon eher hinsichtlich Unwucht o.ä.


    Gruß
    Lars

  • Durch Neuteile ersetzen. Aber bitte nicht den Sparfuchs rauskehren sondern nur Piaggio Originalteile als Ersatz nehmen. Der günstigere Reproschrott ist aus dünnerem Material mit ungenauem Lochstich und die Stehbolzen reißen häufig schon vor Erreichen des vorgeschriebenen Drehmoments ab.

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • irgendwie sieht das für mich nicht so schlimm aus als dass man die gleich tauschen muss.
    schön den rost wegmachen, umwandler drauf und das gebogene würde ich wahrscheinlich sogar so lassen wie es ist.


    die sache im hinterkopf behalten und wenn du mal in ne "günstige felge reinläufst" zuschlagen


    just my opinion

    ich hab früher Lego nur gespielt weil es Nippel hatte

  • Das mit der Laufrichtung kommt immer drauf an. Einige Hersteller geben explizit an, dass die Laufrichtung am Vorderrad eben genau andersrum als am Hinterrad ist.
    Ist auch relativ logisch, wenn man sich die Arten der Kraftübertragung mal genauer überlegt. Wenn das Profil dem nicht widerspricht (Stichwort: Aquaplaning/Wasserabtransport) kann es durchaus Sinn machen, den Vorderreifen entgegen der Antriebsrichtung zu montieren (ist bei meiner ESC Karre vorne auch so montiert).


    Die Reifen generell falschrum zu montieren macht natürlich keinen Sinn.

  • Auf dem "Spaltmaß"-Bild ist links neben dem abgebildeten Bolzen (?) ein Knick zu erkennen,
    wenn dem so ist, tausche die Felge aus, ansonsten wäre mit Hammer und Unterlage zwischen
    Felge und Hammer ein Richten schon möglich, ich würde die Felge tauschen wie es der
    Meistermisanthrop empfiehlt ...



    Gruß


    Heino

    "Da wird viel geredet,wenig probiert,schon
    garnicht gemessen,aber alles geglaubt"
    C.Hertweck

    Einmal editiert, zuletzt von heip ()

  • Hmmm, wollte gerade die Reifen auf die neuen Felgen ziehen, da seh ich, dass die zwar noch Profil haben, aber schon 8 und 10 Jahre alt sind. Sollten dann wohl auch getauscht werden?

  • tja werden halt hart mit der zeit...aber der k58 ist ja eher von der weichen fraktion...
    ich wuerde mal gucken wie hart und dann je nachdem eventuel noch fahren diese saison...kommt
    halt auch a bisserl darauf aan....dh dein bewegungsprofil :-D

    Gruesse
    Christoph


    PX 125 E Bj. 8.1991 VNX2T
    PK 50 SS Bj. 5.1984 V5S1T

  • Tauschen die Dinger. Da sollte man wegen seiner Gesundheit echt nicht sparen.

  • Moin!
    Bei ATU (hätte nie gedacht das ich diesen laden mal empfehle) gibts den michelin sm 100 in 3.5x10 für 19.95€ das stück. Im internet steht er für den preis. Im laden für 28€! Also einfach auf den online preis festnageln und gut ist. Habe ich auch gemacht.


    Gruß Marco

  • das stimmt natuerlich wenn man nen sm100 fuer 20 tacken bekommt machen ! und nicht vergessen neue schlaeuche !
    nur zum relativieren meiner aussage.....ich habe auch roller, die machen keine 200km im jahr, und da wechsle ich bestimmt nicht jedes jahr die reifen :-) aber auf meiner tourenmoehre kommt alle 2 jahre ein neuer satz drauf....

    Gruesse
    Christoph


    PX 125 E Bj. 8.1991 VNX2T
    PK 50 SS Bj. 5.1984 V5S1T

  • auf meinen kilometerfressern kommen 2 mal im jahr neue reifen drauf. und im winter dann auch nochmal.

  • Hallo,
    mit solchen Rostnarben würde ich keine Felgen mehr montieren!
    Biete Dir zwei überholte, originale Piaggio-Felgen für 35,00 € + 5,90 € Porto an (entrostet, grundiert, silbern lackiert).
    email: conny1938@aol.de
    Gruss, Cornelius