Ölschraubengewinde kaputt

Die diesjährige Wahl zum Foto des Jahres wir freundlich unterstützt von:
Michelin Reifen und TollerRoller - Euer Roller Spezialist

:tues(klick mich) Wähle jetzt oder Blech wird zu Plastik !
  • Hi Leute,


    meine vespa tropft seit einiger Zeit immer wieder ein bisschen.
    Heute wollt ich der Ursache mal auf den Grund gehen und stelle fest dass das Gewinde der oberen Ölschraube ausgeschlagen ist..
    Jetzt ist die Frage was zu tun ist. Kann man das Gewinde einfach neu schneiden und ne größere Schraube reindrehen?
    Oder gibts da ein anderes Mittel?


    Grüße

  • Späne in den Block? Du meinst in den Motor rein..
    Naja das könnte man doch umgehen indem man sie vorne aufbockt?
    Werde glaub ich das neue größere Gewinde schneiden.. Das andere erscheint mir zu ausfwändig.
    Wär das eigentlich schlimm wenn späne drin sind? Sollte man dann gleich den ganzen Motor aufmachen?


    Gruß

  • Späne in den Block? Du meinst in den Motor rein..
    Naja das könnte man doch umgehen indem man sie vorne aufbockt?
    Werde glaub ich das neue größere Gewinde schneiden.. Das andere erscheint mir zu ausfwändig.
    Wär das eigentlich schlimm wenn späne drin sind? Sollte man dann gleich den ganzen Motor aufmachen?


    Gruß


    8| Ja nee, is klar.


    Späne im Motor sind NICHT gut, sondern fördern den Verschleiß der Lager und sonstigen beweglichen Teile. Wenn du es ordentlich machen willst, sollte der Motor schon raus und vor der Aktion zerlegt werden, dann kannst du nämlich den Gewindebohrer vernünftig nutzen, ohne ein Ritzel anzubohren. Außerdem lässt sich ein nackter Motorblock wesentlich leichter reinigen.


    Dann gäbe es 3 Möglichkeiten: Größeres Gewinde für größere Schraube bohren (dabei aber die Länge der Schraube beachten, sonst streift sie evtl. das Getriebe), Helicoil setzen für gleiche Schraubengröße wie bisher, Loch zuschweißen lassen und komplett neues Gewinde bohren für gleiche Schraubengröße wie bisher.


    Du kannst natürlich auch russisch mit Dichtmasse an der Schraube arbeiten. Würde ich im Interesse der Lebensdauer des Motors jedenfalls deinem Vorschlag der Reparatur in zusammengebautem Zustand vorziehen.

  • Ich hab das mit dem grösseren Gewinde vor 12 Jahren an meiner Smallframe (50 special) gemacht. Mit ein bischen Vorsicht fallen kaum Späne in den Motor, , ich hab danach aber nochmal gespült. Der Motor läuft seitdem ohne Probleme, mit nem 85er D.R..


    Gruss Brauni 8)

  • Eine Hanf-Dichtmasse-Mischung hilft. Oder Teflonband um die Schraube wickeln. Wenn der Motor dann mal überholt wird und zerlegt ist kannst du immernoch ein größeres Gewinde schneiden (habe ich selbst auch so gemacht).
    Bohren und Gewinde schneiden bei geschlossenem Motor würde ich ebenfalls nicht empfehlen. Bis dahin... Hanf + Dichtmasse.

  • Der Magnet muss dann aber von einer 18 jährigen Jungfrau bei Vollmond gegossen worden sein, um Alu anziehen zu können.


    :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: sehr geil!


    okay. das mit dem teflonband werd ich als erstes mal versuchen.. danach sehn wir weiter. hab eigentlich weniger bock den kompletten motor wieder zu zwerlegen..
    wie funzt das denn mit der hanf-dichtmasse?