PK50 XL2 Automatik - Pickup geschmolzen, Polrad Niete lose

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PK50 XL2 Automatik - Pickup geschmolzen, Polrad Niete lose

      Ich mach dann mal einen neuen Thread auf da es in den "stotter Thread" nicht mehr passt.

      Nachdem ich gestern alles zusammen hatte und die PK gut lief habe ich nun heute noch den Krümmer befestigt und alles zusammen gebaut.
      Helm auf und los. Nach 5 km dann flackern auf dem Tacho, null Zündung mehr, ausrollen und aus die Maus.
      Es roch verkokelt deshalb Sicherung kontrolliert, war durch.
      Roller in die Halle gebracht und alles aufgemacht. Das Ergebnis ist erschreckend.

      Die konische Hülse im Polrad ist lose, hat Spiel; eine Niete lag lose im Polrad und hat vermutlich ein herliches Werk der Zerstörung auf der Zündgrundplatte verrichtet.
      Das Pickup ist komplett zerfrotzelt. Geschmolzen, zerstört.
      Was die Spulen angeht kann ich nicht direkt etwas zu sagen. Sieht halt alles nicht so schön aus :|

      Hat jemand einen Tip wie ich weiter verfahren soll?

      Neues Pickup und Polrad mit Schweißpunkten versehen damit es wieder fest sitzt? So denke ich das die letzten Nieten auch bald ihren Geist aufgeben.
      Was mache ich mit der Zündgrundplatte?

      Mit dem Pinasco habe ich auch das Gefühl das die Kiste mächtig warm wird. Sollte ich doch einen modifizierten ZyKopf aufbauen?
      Bilder
      • IMG_0003.JPG

        1,9 MB, 1.936×2.592, 273 mal angesehen
      • IMG_0004.JPG

        2,1 MB, 1.936×2.592, 385 mal angesehen
      • IMG_0005.JPG

        1,96 MB, 1.936×2.592, 159 mal angesehen
      • IMG_0006.JPG

        1,91 MB, 1.936×2.592, 151 mal angesehen
      • IMG_0007.JPG

        2,08 MB, 1.936×2.592, 185 mal angesehen
      • IMG_0008.JPG

        2,16 MB, 1.936×2.592, 163 mal angesehen
      • IMG_0009.JPG

        2,23 MB, 1.936×2.592, 208 mal angesehen
      Aus Hackepeter wird Kacke später
    • Niete hat sich gelöst, Polrad hat geeiert und den Pickup gekillt. Ich würde ein neues Polrad nehmen. Gibts im GSF öfter mal zu kaufen
      Die Brachialen 2 PS eines DR75 brauchen weder Verstärkte Federn, noch 4 Scheibenkupplungen.
      &
      RMS ist mehr als Kacke.
    • Das wiederum verstehe ich nicht.

      Es macht zwar Sinn alles nach Vorgabe zu machen. Aber ich bin eigentlich jemand der sich sehr auf Erfahrungen stützt. Und die allgemeine Meinung lautet hier: Zündzeitpunkt nicht verstellen.

      Aber ich werde das mal machen. Danke für den Tip.

      Werde berichten.

      Edit: Kann ich das direkt an der Zündgrundplatte machen? Einfach 18° nach vorn oder auf wieviel steht es bei der Originalzündung?
      Aus Hackepeter wird Kacke später
    • Der 1° macht den Braten nicht fett. Da merkste keinen Unterschied. Würd ich so lassen
      Die Brachialen 2 PS eines DR75 brauchen weder Verstärkte Federn, noch 4 Scheibenkupplungen.
      &
      RMS ist mehr als Kacke.
    • 8|

      Original steht auf 17°?
      Das würde ich dann wirklich nicht ändern.

      Ich wollte noch mal den Kolben kontrollieren, auch wegen der Einbaurichtung. Kann es sein das es deshalb so heiß wird, sprich Kolben falsch herum!?
      Aus Hackepeter wird Kacke später
    • Nichts für ungut, war ja auch nur ein Tipp meinerseits.
      Wenn die allgemeine Meinung darin besteht, die Zündung nicht zu verstellen und auch nicht den Kopf zu bearbeiten,
      dann kannst du dich dem anschließen und lässt es bleiben.

      Bei meiner ist der Kopf bearbeitet und auch die Zündung eingestellt. Ich gebe zu, dass das mein Zündzeitpunkt nicht auf 18° Grad steht sonden annähernd 20° Vorzündung hat. Ankerplatte steht bei mir gegen den Uhrzeigersinn am Anschlag. Im Gaser steckt ne 80er HD und die Kiste fährt sehr zufriedenstellend.

      Bedenke auch immer die Serienstreuung, die unseren Motoren unterliegen. Laufen tun die mit den Standarteinstellungen alle.....
      allerdings manche besser als Andere ;)
    • Fühl dich bitte nicht angegriffen.
      Bin für jeden Tip dankbar damit die Mühle zuverlässig läuft.
      Nur sind die Vespen echt Neuland für mich. Machen an unseren Autos alles selbst, ob mechanisch oder elektrisch. Aber beim Roller fehlt einfach entscheidend Erfahrung.

      PS: Suche schon die ganze Zeit die Diagnosedose :P
      Aus Hackepeter wird Kacke später
    • ich fühle mich nicht angegriffen.......warum auch, die Erfahrungen muss halt jeder für sich machen.
      Ich hab meine gemacht, für gut befunden und lasse andere gerne daran teilhaben, wenn ich denke, dass
      es hilfreich sein könnte.
      Ich bin halt der Ansicht, dass solche Kleinigkeiten für die optimale Motorabstimmung entscheident sind.
      Ich glaube auch, dass sich die Entwickler solcher Tuning-Zylinder schon was dabei gedacht haben, wenn solche Angaben gemacht werden. Steckt ja auch ne Menge Entwicklungsarbeit drin...
    • Will auch niemanden angreifen, aber bevor hier ein falscher Eindruck entsteht: Die Verstellung der Zündung auf 18° als zielführend aufzuzählen, im zweiten Schritt die Weisheit von 20° zu versprühen ist eher verwirrend als zielführend.

      Mein Erfahrung mit derzeit 2 betriebsbereiten 75er Automaten:
      - normaler Zylinderkopf (unbearbeitet)
      - Zündung auf 17°
      - 82er HD

      Beide Automaten laufen Prima (ca. 60 km/h - je nach Luftdruck mal ein bisschen weniger oder ein bisschen mehr).

      Dein Polrad solltest Du nicht mehr verbauen, denn über kurz oder lang wird sich eine weitere Niete verabschieden. Du kannst aber bei einem guten Schlosser die Vario neu aufnieten lassen. Ist ggfs. billiger als eine gebrauchte.
      Die Spulen sehen nicht wirklich gut aus. mit viel Glück wirst Du mit einem neuen Pick Up die Karre wieder zum Laufen bekommen. Besser wäre eine neue Ankerplatte (gebraucht).

      Leider ist die Vernietung der Vario eine Schwachstelle beim Fahren mit dem 75er Pinasco, da hier deutlich höhere Kräfte wirken. Das lässt sich nur mit einem guten Polrad lösen.

      Wenn Du eines brauchst, dann schreib mir ein PN. Ich würde es aber erst mal mit einer Reparatur beim Schlosser versuchen.

      Beste Grüße,
      Automatix
      "Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben." Oscar Wlde
    • Wie sieht es denn mit den ZGP's aus der Bucht aus? Beispielweise so etwas:
      http://www.ebay.de/itm/Vespa-Zundung-Zundgrundplatte-12V-80W-PK-50-80-125-S-XL-XL2-elestart-V50-NEU-/260924287310?pt=Motorrad_Kraftradteile&hash=item3cc04ca94e

      Bin preislich noch nicht so auf der Höhe was die Teile betrifft. Was gibt man für eine komplette Platte aus?
      Werde wohl noch mal einen Versuch mit der alten Platte versuchen unternehmen.
      Aus Hackepeter wird Kacke später
    • Motor läuft Sahne, jetzt spinnt die Elektrik

      Ich habe jetzt mein altes Pickup eingelötet. Das Polrad habe ich gepunktet.
      Dann habe ich die Flächen am Polrad mit einem weißen Edding angemalt und das Polrad aufgesetzt um zu sehen ob etwas schleift. Tatsächlich haben das Pickup und die nächsten 2 Spulen im Uhrzeigersinn Kontakt gehabt. Aufgrund der Tatsache das die ZGP eh einen weg haben wird habe ich stumpf die Laufflächen der Spulen angeschliffen. Alles zusammen gesetzt und was soll ich sagen... Null klackern im Leerlauf. Die Kiste lief solange ich sie habe noch nie so sanft und ruhig. Wahnsinn. Dann Probefahrt. Und zack, super geschmeidig bis 60 km/h.
      Also Motor und Zündung TOP.

      Und jetzt kommt das ABER.

      Es haut permanent die Sicherung durch. Blinken geht nicht. Sie leuchten nur. Scheinwerfer und Rücklicht nur schwach im Leerlauf und bei erhöhter Drehzahl, dann kommt irgendwann die Sicherung. Tankanzeige geht im Stand über Batterie, während der Fahrt dann irgendwann nicht mehr. Blinkerkontrolllampe aufm Tacho leuchtet permanent.

      Mein erster Gedanke war Lichtmaschine. Oder hat es doch noch mit einem Defekt auf der ZGP zu tun?

      Edit: ZGP wird wohl hin sein. Aber warum leuchtet die Blinkerlampe permanent? Welche Spulen sind denn für was? Pickup und Ladespule sind klar.

      Edit2: Finde bei SIP diese 3 Spulen
      sip-scootershop.com/main/base/…639cca115187aaffdd&sort=0

      Sind die richtig? Brauche ich alle 3 oder sind es gleiche auf meiner ZGP?

      Edit3: Lautgedacht die 3. Blinker leuchten permanent, Brems-, Rücklicht und Scheinwerfer gehen nicht. Hupe hupt. :D
      Tippe nun auf Spannungsregler. Ma gucken. Das bischen Lehrgeld tut nun auch nicht mehr weh. :D
      Aus Hackepeter wird Kacke später

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von axs77 ()

    • AW: PK50 XL2 Automatik - Pickup geschmolzen, Polrad Niete lose

      Vespa Fahrer Avatar

      axs77 schrieb:

      wie sieht es denn mit den zgp's aus der bucht aus? beispielweise so etwas:
      http://www.ebay.de/itm/vespa-zundung-zundgrundplatte-12v-80w-pk-50-80-125-s-xl-xl2-elestart-v50-neu-/260924287310?pt=motorrad_kraftradteile&hash=item3cc04ca94e

      bin preislich noch nicht so auf der höhe was die teile betrifft. was gibt man für eine komplette platte aus?
      werde wohl noch mal einen versuch mit der alten platte versuchen unternehmen.


      pk automatik hat ne spezialplatte. musst du im gsf gucken

      solltest du ein modell mit elestart haben, ist die batterie für die blinker, bremslicht und die hupe verantwortlich
      Die Brachialen 2 PS eines DR75 brauchen weder Verstärkte Federn, noch 4 Scheibenkupplungen.
      &
      RMS ist mehr als Kacke.
    • Bevor Du das Experiment mit den neuen Spulen wagst, würde ich erst hier im Forum nachfragen, ob einer so eine ZGP noch rumliegen hat.

      Hier z.B. gibt es so etwas vielleicht noch:
      pk automatik parts, kurbelwelle, pk50s motor - vespa ersatzteile - vespaonline | das vespa forum für blechroller

      ansonsten eine suche hier platzieren und es wird schon einer antworten.

      beste grüße,
      automatix
      "Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben." Oscar Wlde
    • Okay. Danke.

      Bin dem Elektrikproblem nun auf der Spur. Also das Blinkerrelais hat es zerissen. Sowie die Bremslichtlampe. Im Blinkerrelais ist der IC durch und der davor sitzende Widerstand durch. Da ein neues Blinkrelais neu 30€ kostet werde ich einfach die Bauteile im Relais tauschen. IC ist ein DIP8 mit der Kennzeichnung "U243B" und es müsste ein 100 Ohm 2W Widerstand sein. Kostenpunkt: 3€
      Falls es mal jemand benötigt.

      Den neuen Spannungsregler hatte ich mal angesteckt, jedoch keine Veränderung beim Abblend-, und Rücklicht. Noch immer nur ein Glimmen. Da werden also tatsächlich die Spule(n) auf der ZGP hinüber sein. Schade, da gerade alles so tufte läuft. Jetzt muß es doch wieder auseinander :-|
      Aus Hackepeter wird Kacke später