Vespa Cosa 125ccm Baujahr 1993: Ein paar Fragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vespa Cosa 125ccm Baujahr 1993: Ein paar Fragen

      Hallo ,
      wie Ich schon geschrieben habe bin der Neue !
      Mein Roller ist ein Vespa Cosa Baujahr 1993!
      Ich habe Mir vor einigen Tagen die Cosa gekauft ( ca. 5 Wochen ) wollte die jetzt starten aber leider springt sie nicht mehr an !
      Nun meine Fragen :
      ( Der Verkäufer meinte in diesen Modell sei keine Batterie verbaut ? )
      Und wo ist da noch mal der Choke ?

      Mfg
      Carsten ;)
    • Hallo Carsten,

      der Choke geht automatisch und ist elektrisch. In kaltem Zustand ist er offen und wird von einer beheizbaren Wachsfüllung geschlossen. Der Benzinhahn ist ebenfalls elektrisch.

      Die Cosa ist bekannt dafür schlecht anzuspringen, man kann da schon mal 20x kicken wenn man Pech hat. Es gibt ein paar Tricks die diese Show abkkürzen können:
      - wenn die Cosa lange stand, den mechanischen Benzinhahn (Sechskant oben am Vergaser, SW 7) kurz (10 Sekunden) um 2 Umdrehungen aufdrehen um die Spritkammer zu fluten
      - die Cosa 3 bis 5 Sekunden nach rechts kippen (Motorseite), damit wird etwas Benzin/Gemisch aus der Spritkammer des Vergasers in das Kurbelgehäuse des Motors gekippt

      Gruß, Klaus
    • TPH - Star schrieb:

      ( der verkäufer meinte in diesen modell sei keine batterie verbaut ? )
      und wo ist da noch mal der choke ?

      Vespa Fahrer Avatar

      kmetti schrieb:

      der choke geht automatisch und ist elektrisch. in kaltem zustand ist er offen und wird von einer beheizbaren wachsfüllung geschlossen. der benzinhahn ist ebenfalls elektrisch.
      ist ein elektrischer choke und benzinhahn bei einem modell ohne batterie nicht eher kontraproduktiv?
      Dein Bild in den VO-Kalender? Beteilige dich am VespaOnline-Fotowettbewerb. Bilder ans Postfach fotowettbewerb@vespaonline.de
    • Vespa Fahrer Avatar

      rassmo schrieb:

      tph - star schrieb:

      ( der verkäufer meinte in diesen modell sei keine batterie verbaut ? )
      und wo ist da noch mal der choke ?

      Vespa Fahrer Avatar

      kmetti schrieb:

      der choke geht automatisch und ist elektrisch. in kaltem zustand ist er offen und wird von einer beheizbaren wachsfüllung geschlossen. der benzinhahn ist ebenfalls elektrisch.
      ist ein elektrischer choke und benzinhahn bei einem modell ohne batterie nicht eher kontraproduktiv?

      nö, wenn der motor dreht liegt ja spannung an choke und benzinhahn. und selbst beim ankicken reicht die erzeugte spannung, um den benzinhahn mit jeder umdrehung des lüfterrads ein paar mal zu öffnen und den vergaser zu füllen.

      und schlecht springt die cosa generell nicht an. selbst nach ein paar tagen standzeit läuft meine nach den 2. oder 3. kick. wenn du da mehr brauchst, mal die zündkerze und den choke checken
      Toleranz ist das unbehagliche Gefühl, der Andere könnte am Ende vielleicht doch Recht haben...
      Can change without a notice – We accept no liability for any inaccuracy or printing errors.
    • Vespa Fahrer Avatar

      rassmo schrieb:

      tph - star schrieb:

      ( der verkäufer meinte in diesen modell sei keine batterie verbaut ? )
      und wo ist da noch mal der choke ?

      Vespa Fahrer Avatar

      kmetti schrieb:

      der choke geht automatisch und ist elektrisch. in kaltem zustand ist er offen und wird von einer beheizbaren wachsfüllung geschlossen. der benzinhahn ist ebenfalls elektrisch.
      ist ein elektrischer choke und benzinhahn bei einem modell ohne batterie nicht eher kontraproduktiv?


      hallo rassmo,

      der benzinhahn ist elektromagnetisch, d.h. ohne strom zu, mit strom auf. der choke muss während der ersten paar 100 m geheizt werden, danach braucht er keinen strom mehr. wo ist das problem?

      eine batterie braucht eine vespa eigentlich nicht, sie vereinfacht besser stabilisiert einiges an den elektronikbauteilen weil z.b. der anfällige hupengleichrichter nicht mehr erforderlich ist. sie hat wohl auch auswirkungen auf die bauart des spannungsreglers - aber die kenne ich nicht genauer.

      gruß, klaus

      ps: micha war schneller :d

      hallo micha,

      ich glaube nicht, dass ich technische probleme mit zündkerze, choke etc habe. aber vielleicht ist einfach dein benzinhahn immer etwas undicht :p

      gruß, klaus
    • Vespa Fahrer Avatar

      kmetti schrieb:

      der choke muss während der ersten paar 100 m geheizt werden, danach braucht er keinen strom mehr. wo ist das problem?
      benzinhahn verstehe ich durchaus. nur das mit der wachsschicht im choke wollte bzw. will mir nicht recht einleuchten. also wachsschicht fest choke in aktion? und wenn der motor warm ist schmilzt das wachs und der choke geht raus?
      Dein Bild in den VO-Kalender? Beteilige dich am VespaOnline-Fotowettbewerb. Bilder ans Postfach fotowettbewerb@vespaonline.de
    • Hallo rassmo,

      das ist eine Wachskapsel:

      Wachs warm >> Wachs ausgedehnt >> Choke zu
      Wachs kalt >> Wachs zusammengezogen >> Choke offen
      Aufwärmung elektrisch, Rückstellung per Feder

      Ob der Vespachoke, solange der Motor läuft, irgendwann aufhört das Wachs zu heizen entzieht sich meiner Kenntnis.

      Gruß, Klaus
    • Moinsen
      Vespa Fahrer Avatar

      kmetti schrieb:

      ... aber vielleicht ist einfach dein benzinhahn immer etwas undicht :p
      ...

      ne ne, das ist alles 100% dicht ^^

      Vespa Fahrer Avatar

      kmetti schrieb:

      ... ob der vespachoke, solange der motor läuft, irgendwann aufhört das wachs zu heizen entzieht sich meiner kenntnis.
      ...

      tut er nicht. der choke hängt bei der ohne batterie einfach an der wechselspannung. muss auch weiter geheizt werden, sonst geht es ja wieder auf ;)

      Vespa Fahrer Avatar

      rassmo schrieb:

      ... also wachsschicht fest choke in aktion? und wenn der motor warm ist schmilzt das wachs und der choke geht raus?

      wenn du mal meinem link oben folgen möchtest - da ist die wirkungsweise sehr schön beschrieben
      Toleranz ist das unbehagliche Gefühl, der Andere könnte am Ende vielleicht doch Recht haben...
      Can change without a notice – We accept no liability for any inaccuracy or printing errors.