Vespa Rally 200: Lüfterrad schleift

  • Hallo Vespistis


    Ich hoffe ihr könnt mir wieder einmal weiterhelfen - wäre toll! Meine Rally 200 lief bisher ohne Probleme, aber seit der letzten Tour schleift das Lüfterrad. Es passierte von einem auf den anderen Moment während der Fahrt, da hörte sich die Vespa plötzlich ganz merkwürdig an. Man hat das Gefühl, dass das Lüfterrad irgendwo schleift...


    Ich habe die Abdeckung runtergenommen und versucht, dem auf den Grund zu gehen. Ich konnte allerdings nichts finden, ausser ganz ganz kleine Metallspäne hinter dem Lüfterrad. Also ging ich in die Werkstatt mit der Bitte, sich das mal anzuschauen. Der Mechaniker konnte allerdings auch nichts finden und meint, dass eigentlich alles in Ordnung sei..!!??? Mit dem Lüfterrad sei alles korrekt, es ist nichts schief, aber es könnte das Lager innen sein? Aber ich könne ohne Probleme weiterfahren, da passiert nix... so seine Worte.


    Das macht mich allerdings etwas stutzig, den das Schleifen ist noch gut hörbar. Was denkt ihr? Hat jemand eine Idee was es sein könnte???
    Lieben Dank und mfg.

  • Ich kann eben nix entdecken, wo das Lüfterrad schleifen würde..! Die Abdeckung ists definitiv nicht und das Lüfterrad ist auch nicht schief...

  • ...war bei mir ähnlich, Späne aber fuhr eigentlich; hatte nen Haarriss in der Kurbelwellenwange am Pleulbolzen, hat nur bei Drehzahl geschliffen! Hab lange gesucht und mir ne Zündung ruiniert ;(
    Könnte allerdings auch das Lager sein...

  • Also, man hört das Schleifen bereits wenn man das Lüfterrad per Hand dreht. Oder bei Ankicken auch schon...

  • ...jep, so war es am Schluß auch bei mir, hab den Motor mal geschenkt bekommen, weil nie der Fehler gefunden wurde! Letztendlich hab ich ihn in meine Ratte gesteckt und bin täglich zur Arbeit bis er im Ar.. war! Naja, hab dann nen Abzieher eingeschraubt und mit ner Verlängerung axial bewegt, erst dann war da merklich Spiel...

  • ...bei mir hatt's dann die Zündung zerdeppert, prüf doch erst bzw lass prüfen...viel Glück

  • Also zuerst mal Polrad runter und mindestens prüfen ob sich nicht ne Scharaube von der Zündgrundplatte gelösst hat und schleift ! So weiter fahren würde ich nicht !!!!
    sonst wird's teuer , bei viel Pech ist ein Lager der KW im Sack, ist aber reparabel

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • OK, danke Jungs


    Ich selber schaff das ja nicht (zuwenig Knowlegde) und geh in die Werkstatt. Ich lass euch dann wissen, was war... (Mein Verdacht ist ebenfalls ein defektes Lager)
    Cheers

  • meistens isses tatsächlich ne verdrehte oder defekte kurbelwelle. für die reparatur solltst du in der werkstatt mit 800 euro rechnen ...

  • So, eigentlich würde ich jetzt gerne posten, was der Grund für den "Defekt" und/oder das Schleifgeräusch war. Aber die Vespa ist in einer Werkstatt und der Mechaniker meint, dass das Geräusch weg sei und er nicht wisse was der Grund war!????? Es läuft alles tiptop und ich könne normal weiterfahren.


    Irgendwie komisch, aber was soll ich sagen..!? Der Mechaniker ist auf Vespa-Oldies spezialisiert. Bin gespannt, wenn ich nächste Woche den Hobel zurück nach Hause bekomme.

  • So Leute, hier noch definitive Grund für mein Problem:


    Das Schleifen kam von der ZGP... der Kondensator hat sich gelockert und das LüRa hat den dann langsam zerbröselt, bis ich dann steckenblieb. Leider war dann die ZGP so defekt, dass man dies nicht mehr reparieren konnte. (Besten Dank meinem Ex-Mechaniker, der zu faul war, einmal das Polrad abzuschrauben). Nun habe ich eine Vespatronic statt der Originalzündung verpasst bekommen. Der Hobel läuft wieder bestens!!! Das Ganze wäre aber nicht nötig gewesen, wenn die Werkstatt den Kunden etwas ernster nehmen würde!


    Besten Gruss und Danke für eure Hilfe!

  • Tja oder mal früher Thread Nr 9 lesen und selbst handeln ....!!

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Wollte ja selbsthandeln... da ich aber keinen Polradabzieher hatte, bin ich damit in die Werkstatt. Der Mech sollte das dann machen und überprüfen, war aber einfach ein fauler Sack und hat gemeint, das alles OK sei... :(


    Jetzt habe ich einen Abzieher und mache soweit es geht selber... bin noch ein Schrauber-Rookie, aber es wird langsam :)