PK 50 XL1 Trittleisten anstelle Trittmatte V5X3T was kaufen ohne großen Aufwand

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PK 50 XL1 Trittleisten anstelle Trittmatte V5X3T was kaufen ohne großen Aufwand

      Hallo zusammen, möchte jetzt gern die Trittmatte loswerden und so Trittleisten, die es für dieses Modell ja garnicht gibt, draufbasteln. Die Löcher der Matte sollten abdecken, da die kleine relativ neu lackiert ist. Was könnt Ihr mir empfehlen? War schon paarmal dran Riffelblech zu bestellen :-')) sieht aber wirklich nicht gut aus, find ich. Ich will auch die Kleine icht auf 1964 trimmen, sondern nur ein paar kleine Veränderungen, damit ich sie noch hübscher finde. Ich hab nicht vor alles in chrom zu ersetten, was der Markt hergibt, sonst siehts sch.... aus. Nur so paar kleine facelifts. Vielleicht hat ja jemand tipps für mich? Lieben Dank und schönen Sonntag (trotz Nebel') an alle. Fahren jetzt (mit Auto') ins Allgäu, vielleicht scheint da ja die SONNE..... Gruß Michl
    • Die Trittleisten der PKS passen über die Löcher im Trittbrett.

      Allerdings endet bei der S der Falz weiter oben, daher müssen die äußeren Leisten etwas gekürzt werden.

      Sind aus Alu mit schwarzen Plastikkappen, passt also zum Gesamtpaket.
      O-Lack ist das neue Beige!
      (Zitat v. "Champ", gsf)
    • Ich hab die Leisten für die PX bestellt und passend abgesägt. Kinderleicht.
      Unter die Leisten hab ich noch die 3M Schutzfolie geklebt. So gibt es keine Scheuerstellen.
      Bilder
      • leisten.jpg

        321,77 kB, 1.167×778, 448 mal angesehen
      Egal wie dicht du bist, Goethe war dichter......
    • PK 50 XL1 Trittleisten anstelle Trittmatte V5X3T was kaufen ohne großen Aufwand

      Hi zusammen, was nun? Px oder pks? Was soll ich best? Brauch ich so ne nietenzange? Oder schrauben? Danke für die Infos.....
    • PX passt auch, ist aber, wie auf dem Foto zu sehen schon mehr blingbling.
      Leisten können auch geschraubt werden, musst halt noch n paar Löcher setzen.
      Dafür kannst Du dann die Leisten auch mal runternehmen zum Säubern.
      O-Lack ist das neue Beige!
      (Zitat v. "Champ", gsf)
    • Anscheinend gibts für die PK S aber nur Leisten für die Trittbleche, der Mittelholm bliebe dann leistenfrei?
      z.B. http://vespaonline.sip-scootershop.com/de/products/trittleistensatz+fa+italia+_13060000
      Oder gibt es Sätze, die auch den Mittelholm abdecken?

      @Trogi : sehe ich das richtig, dass die Löcher von den Matten nicht zugemacht wurden, sondern die Leisten einfach darübergesetzt wurden?
      Kaum macht man´s richtig, schon funktioniert´s!

      Suche: Seitendeckel links für eine PK XL2 (bevorzugt in Piaggio Farbnummer 861 / metallic rot)
    • Na klar sind die Löcher noch auf, das Wasser muss doch ablaufen können. Ich hab mir dann noch 3mm VA Schrauben bestellt und das Ganze mit Hutmuttern befestigt. Nieten sehen echt sch.... aus, von unten zumindest.
      Egal wie dicht du bist, Goethe war dichter......
    • Die "Profis" raten ja immer dazu, die Löcher zu schweissen, was aber wohl mehr optische Gründe hat. Die Leisten decken halt die Löcher nicht ganz ab.
      Kaum macht man´s richtig, schon funktioniert´s!

      Suche: Seitendeckel links für eine PK XL2 (bevorzugt in Piaggio Farbnummer 861 / metallic rot)
    • Es gibt generell für PK XL keine passenden Trittleisten. Die der PK S decken die rechteckigen Löcher im Trittbrett zur Mattenbefestigung nicht vollständig ab und zumindest die äußeren Leisten passen auch nur bedingt aufgrund der schon erwähnt bei PK S anders geformten Sicke im Beinschild, wo der Kantenschutz drüberkommt. Dieser reicht bei PK XL/XL2 weiter herunter als bei PK S.

      PX Trittleisten sind breit genug, um die Löcher abzudecken, müssen aber gekürzt und auch von der Biegung her angepasst werden. Dafür beinhaltet das PX Set insgesamt 6 Leisten, so dass genügend Material vorhanden ist, um sich Leisten für den Tunnel anfertigen (= passende Länge zurechtsägen) zu können.

      V50 Leistensets beinhalten zwar auch Leisten für den Mitteltunnel, die Leisten sind aber noch schmaler als die PK Teile.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Griptape anstelle Riffelblech, Fußmatten oder Trittleisten

      Vor 15 Jahren stand ich vor der selben Qual der Wahl und suchte eine vernünftige Lösung um den Lack zu schonen, nachdem meine Vespa vom Lackierer kam und komplett überholt wurde.
      Fußmatte, Zierleisten und auch Riffelblech war vorhanden und hab ich mir genau bei anderen Rollern angeschaut, was für mich am meisten Sinn macht. Jede Variante hat Vor- und Nachteile.
      In meinem Fall kam keine davon in Frage, denn mein Roller fuhr viele Jahre mit mir zusammen auch zur See und hat mehr Seemeilen als Kilometer runter. Da der Roller auf dem Achterdeck vertaut wurde, war er somit auch Atlantik, Mittelmeer, Ost- und Nordsee ausgesetzt und das nicht nur bei schönem Wetter. Dazu natürlich Sand, Salz und anderes "Gedöns", was sonst noch so auf dem Roller landen kann. Heute bin ich mehr als dankbar für die Lösung und zusätzlich "turnt" jetzt auch gerne meine Tochter mal auf "Papa's zweitem Liebling" rum.
      Es ist immer eine Frage von Geschmack. Ob man alles Original belassen will, oder eine Lösung sucht die dauerhaft hält. Ich bin da eher ziemlich pragmatisch. :whistling:
      Es muss langfristig funktionieren, preisgünstig im Unterhalt sein, nicht viel Arbeit machen und sehr wetterbeständig.
      Dazu bin ich auch ziemlich resistent gegenüber aufschreienden Kommentaren. Kann mich noch gut daran erinnern, wie damals ein Aufschrei durch die Flensburger Rollerszene ging, als ich meine Lösung präsentierte:

      Ich nutze selbstklebendes Griptape vom Skate-, Surf- oder Longboard.
      Einfach Schablone anfertigen (Papier), Griptape der Schablone anpassen, ausschneiden, aufkleben und fertig= Ruhe!!

      Hier ein Link!

      Gibt es in allen verschiedenen Formen, Farben, mit und ohne Aufdruck. Kostet im Schnitt ca. 10,-€
      Der Link ist nur ein Beispiel, es gibt unzählige verschiedene Anbieter.
      Bin gerade dabei das erste Mal das Griptape zu erneuern, daher auch vorne die leichte Wölbung.
      Habe für die Bilder das alte Griptape nur noch einmal draufgelegt.
      Der Lack darunter sieht aus wie am ersten Tag, es kommt einfach nichts drunter und lässt sich auch rückstandslos wieder entfernen. Einfach mit einem Föhn beigehen.
      Wasser läuft ohne Probleme ab und gibt sehr guten Halt für die Füße bei Nässe.
      Dazu ist die Reinigung kinderleicht. Neuerdings gibt es auch Radierer dafür, nutze ich aber nicht.
      Ich nutze einfach SX 90 Plus, Caramba, WD 40 oder ein anderes Kriechöl. Einfach draufsprühen und sieht aus wie neu. Interessiert das Griptape (schwarz) und die Haftung für die Füße überhaupt nicht. Getriebe- oder Motoröl kommt mir auch oft genug auf die Trittflächen, hinterläßt aber keine optisch negativen Spuren. Nach jeder Reparatur sprüh ich einfach einmal drüber, denn die Trittbleche dienen auch als Ablage für Ersatzteile oder Werkzeug. :whistling:

      Im Anhang mal ein paar Bilder.
      Bilder
      • 1.JPG

        99,02 kB, 715×558, 247 mal angesehen
      • 2.JPG

        148,78 kB, 1.064×599, 210 mal angesehen
      • 3.jpg

        92,94 kB, 800×450, 210 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Bredenbeker ()