Problem Zündung VNB2

  • Hallo,


    ich restauriere gerade die alte Vespa von meinem Opa, Baujahr 1961.
    Habe fast den ganzen Motor zerlegt um alles zu säubern...Kolben war frei. Soweit so gut.
    Dann wollte ich die Zündung testen aber es kommt leider kein Zündfunke.


    Hab bis jetzt alle Kontakte abgeschliffen und gesäubert, bin aber immer noch nicht weiter gekommen.
    Hatte anfangs gedacht das vielleicht der Kondensator kaputt ist, der ist aber nur zur Unterbrechung der Zündung da oder ?


    Habe leider nicht so viel Ahnung von dem ganzen E-Kram, deswegen wende ich mich jetzt an euch und hoffe ihr könnt mir helfen.
    Danke schon mal im voraus! :)

  • Zur Unterbrechung der Zündung ist der, deshalb so genannte, Unterbrecher zuständig. Und dessen Kontaktflächen sehen eher bescheiden aus. Der Kondansator dient eher zur Schonung der Unterbrecherkontakte indem er den Strom aufnimmt.
    Öffnen der Unterbrecher auf 0,4mm wenn du das Polrad drehst?
    Prüfst du den Motor im Roller oder solo?
    Sind die gelöteten Kontakte i.O.?
    Zündspule, Zündleitung, Kerzenstecker und Kerze ok?

  • Motor ist solo.
    Der Unterbrecher ist ein etwas zu eng, werd das ganze mal richtig einstellen.


    Gelöteten Kontakt hab ich Bis jetzt nur einen gefunden der sieht ganz gut aus.


    Die Zündleitung ist Ok, hat auch Durchfluss.
    Kerze ist neu und zündstecker sitzt auch fest.
    Nur bei der Zündspule weiss ich grad nicht. Wie kann ich diese denn testen ?

  • Ich zitier da mal @chup4 als Eletrokenner

    3 kabel rot grün schwarz: kein bremslicht, keine blinker
    4 kabel rot grün blau schwarz : bremslicht, keine blinker
    5 kabel rot grün blau schwarz gelb: bremslicht und lenkerendenblinker


    also hast du entweder ein kabel zuwenig oder ein kabel hat die falsche farbe. hast du bremslicht und blinker oder nur bremslicht oder keines von beiden?
    und dann verschieb ich das ganze topic mal in elektrik.

  • das passt schon von den Farben alles..
    dein Schaltplan ist dieser hier


    mal grundlegend würde ich die komplette ZGP demontieren (vorher Markierung setzten auf Platte und Gehäuse zwecks "korrekten" ZZP)
    und ordentlich reinigen. Weiters auch gleich mal die üblichen 3 Standartteile Unterbrecher, Kondensator und Schmierfilz tauschen.
    Davor auch gleich mal alle vier Kabeln und auch das Zündkabel auf Isolationsschäden bzw. defekte Lötstellen überprüfen.
    Beim Zündkabel (wenn es die Länge erlaubt, kannst gleich mal mind. 5mm einkürzen und dann erst den Kerzenstecker montieren)


    Schau auch noch beim Lichtschalter nach, ob der Killknopf am Schalter funktioniert, nicht das das rote Kabel, aus welchen
    Gründen auch immer, da bereits auf Masse (Verbindung zum Lichtschaltergehäuse etc. hat) liegt und somit von Haus aus
    kein Funke vorhanden sein kann.
    Wenn bei aufgesetzten Polrad der Unterbrecher nicht öffnet und schließt (und deiner schaut am Limit aus) hast ebenfalls keinen
    Funken.


    Schwachstelle bei diesen Zündanlagen sind leider auch die in die Jahre gekommenen innenliegende Zündspule

  • Okay super ! Vielen dank für die ganzen Tipps !
    Die Tatsache dass der Motor auf nen Ständer steht ist irrelevant oder ?


    Hab jetzt auch schon öfter gelesen dass die innen liegende Zündspule sehr oft Probleme macht.
    Dabei stellt sich mir die Frage ob es sich nicht lohnt direkt auf eine außenliegende Zündspule umzusteigen wenn die innen liegende so viel Ärger macht.


    Ist dieser Schritt empfehlenswert ?

  • meine kabelfarben bezogen sich auf Smallframes. hier leider fehl am platze.


    die zündung ist btw scheiße. ich hab bei 2 verschiedenen rollern 2 mal erfolglos versucht sie dazu zu bringen, dass sie macht was ich will. ist ne kolbenkillerzündung, die die batterie leernudelt und bei fahrlicht nichtmal lädt. müll.



    3 ehrliche optionen (scheint sich ja um ne vnb zu handeln...) die aus MEINER PERSÖNLICHEN erfahrung herrühren:


    1) verbauen einer zündung von einer deutschen sprint mit externer zündspule. funktioniert deutlich besser, mehr saft auf dem batteriekreis
    2) verbauen einer sip conversion kurbelwelle mit nadellager oben und px zündung (mehr licht, batterie kann man weglassen, günstig, welle ist stabiler und die bronzebuchse geht halt nicht mehr kaputt
    3) verbauen einer vespatronic auf der aktuellen welle.


    meine wunschversion wäre 2. zuverlässige 12 volt (licht, nicht nur positionsleuchten) und zuverlässige, millionenfach verbaute technik