Was haltet ihr von der PX 125 ab Baujahr 2011 ?

  • Was haltet ihr von der PX 125 ab Baujahr 2011?
    Zählt die noch in dieses Forum, oder ins moderne Vespaforum.de ?
    Ich liebäugel gerade ein wenig mit dem guten Stück und hätte gerne eine Kaufberatung. Da ich momentan eingeschneit bin, kann ich leider keine Probefahrt in der Nähe machen.
    Aber prinzipiell altes Design, 4-Gang Schaltgetriebe, Euro3 Norm, Fussbremse (Trommelbremse hinten, Scheibenbremse vorne).


    Empfehlungen? Jemand Erfahrung mit?


    Danke, Gruss

  • Hat weniger Leistung durch den Kat. Ansonsten lässt sich da nicht viel zu sagen, ist eben fast alles gleich. Mit einer gebrauchten wirst du aber Günstiger wegkommen.

    Die Brachialen 2 PS eines DR75 brauchen weder Verstärkte Federn, noch 4 Scheibenkupplungen.
    &
    RMS ist mehr als Kacke.

  • hat weniger leistung durch den kat. ansonsten lässt sich da nicht viel zu sagen, ist eben fast alles gleich. mit einer gebrauchten wirst du aber günstiger wegkommen.


    meinst du ne alte gebrauchte oder ne neue ab 2011 gebrauchte? wie ist das mit den aktuellen rollern und den standards die man haben muss? blinker sind dran, aber die hohen spiegel find ich nicht so schön. müsste man eventuell tauschen oder darf man ganz ohne fahren?

  • Ganz ohne Spiegel ist nicht. Oder halt bis zur ersten Polizeikontrolle und dann gibt es eine Ereigniskarte mit extra Kosten.


    M.E. hat die 2011er zwar den Vorteil, dass du durch den Viertaktmotor kein Gemisch tanken musst, bzw. bei Getrenntschmierung du dich nicht mit Benzin- und Öltank rumschlagen musst. Aber bei gleicher Kubikzahl ist ein Zweitaktmotor halt vergleichsweise leistungsfreudiger.
    Wo willst du denn mit der PX rumflitzen?
    Als hauptsächlicher Stadtroller dürfte eine PX 125 ab 2011 definitiv Spaß machen.

    Es ist immer komisch wenn der Satz nicht so endet wie man es Kartoffel.


    Früher hieß es "Iss deinen Teller leer, dann scheint die Sonne!" - Heute kämpfen wir mit Übergewicht und Klimaerwärmung.

  • Morgen,
    wwnn ich richtig geschaut habe hat die neue version auch einen 2 takter. Soll definitiv ein stadtroller werden. Wohne in der bodemseeregion. Würde meinen Arbeitsweg in der Stadt dann mit der Vespa bestreiten wollen. Wie läuft das mit dem 2% Gemisch? Selber mischen oder extra öl Tank und der Motor mischt sich das selbst zusammen?
    danke und gruesse

  • Die Dinger sind mit dem ollen Kat-Auspuff dran und der bis zu 7.000 U./Min. gedrosselten CDI echt keine Ausgeburt an Spritzigkeit. Dem kann man aber mit einem 177er Zylinder, SIP Road 2.0 oder andere Brotdose sowie einer neuen und auf die 12 Spulen-ZGP abgestimmten und entdrosselten CDI (in England bei Rayspeed erhältlich, wenn ich mich recht entsinne), wieder auf die Beine helfen. Wenn man möchte... :D

  • Ok, da ich neu bin hab ich jetzt einige Fragen, weil ich nicht ganz folgen kann.


    teurer, weniger leistung, gibt nur noch 150er, keine px200er neu, werterhaltung, gebrauchtteile markt nicht so gut


    gebrauchtteile markt braucht man ja nicht, wenn es vom hersteller noch originale gibt ;-)
    aufgrund begrenzten führerscheins kann ich eh nur bis 125ccm fahren
    und der kostenpunkt scheint mir nicht ganz einleuchtend. wenn ich eine top restaurierte alte px125 kaufen würde, hätte ich ca. den gleichen preis wie für eine neue, oder?


    die dinger sind mit dem ollen kat-auspuff dran und der bis zu 7.000 u./min. gedrosselten cdi echt keine ausgeburt an spritzigkeit. dem kann man aber mit einem 177er zylinder, sip road 2.0 oder andere brotdose sowie einer neuen und auf die 12 spulen-zgp abgestimmten und entdrosselten cdi (in england bei rayspeed erhältlich, wenn ich mich recht entsinne), wieder auf die beine helfen. wenn man möchte... :d


    kat-auspuff drosselt leistung ein wenig, richtig? ohne den kriegt man bei neuen fahrzeugen keinen tüv mehr, oder? oder kann ich den einfach wechseln auf einen sportlicheren und dadurch auch leistungsgewinn erzielen und das alles sogar eintragen lassen und legal fahren?
    jetzt zur cdi. ist die zündung gedrosselt auf 7000u/min, und kann nicht schneller arbeiten, oder wie soll ich das verstehen?
    177er zylinder für hubraum vergrössern? darf bis maximal 125ccm fahren, also auch nicht vorteilhaft.


    falls ich irgendwas falsch verstanden habe, bitte ich um aufklärung.


    danke

  • kat-auspuff drosselt leistung ein wenig, richtig? ohne den kriegt man bei neuen fahrzeugen keinen tüv mehr, oder? oder kann ich den einfach wechseln auf einen sportlicheren und dadurch auch leistungsgewinn erzielen und das alles sogar eintragen lassen und legal fahren?

    nein, wahrscheinlich nicht da aufgrund des erstzulassungsdatums strengere abgaswerte, deshalb der kat, erfüllen mußt als alte pxn.

    177er zylinder für hubraum vergrössern? darf bis maximal 125ccm fahren, also auch nicht vorteilhaft.

    stimmt.

  • BBenda :
    ich fahr ne 2011er, und bin sehr zufrieden, klar, Leistung ist ein Witz, aber wenn ich ne Rennkiste will, kauf
    ich mir auch keine PX - mittlerweile konnte ich sogar noch eine 2013er gebraucht kaufen, war ein Wettbewerbsgewinn
    und die gute Frau wollte nicht Rollerfahren, so konnte ich das Teil quasi neu mit 9km günstig bekommen. Damit hat
    dann mittlerweile meine Frau den Schein gemacht und wir können zu zweit fahren :) 
    Bei der 2013er habe ich den SIP-Road Auspuff drangeschraubt, und die Gasdüse gewechselt, ist somit etwas flotter und der Sound kommt gut. Also ich geb sie sicher nicht her, und betreffend Obsolet usw... was Motherfucker_Jones geschrieben hat, kann ich jetzt nicht ganz verstehen. Im Gegenteil, umsonst haben die die PX ja nicht wieder aufleben lassen - könnte mir allerdings vorstellen, dass die mal wie die LML irgendwann eine 4-takt Version nachschieben, die wäre für mich allerdings nicht wirklich eine Option.

  • Nur mal so: Die PX gibts aktuell auch noch neu als 125er. Das sind nach wie vor 2-Takter. Richtig ist, dass die Dinger leistungsmäßig stark beschnitten sind durch Auspuff, Vergaserbedüsung und komplett neue Zündanlage mit dem erwähnten Begrenzer bei 7.000 U/min.


    ABER: Man kann auch die neuen Fahrzeuge mit relativ überschaubarem Aufwand auf den alten PX 125 Standard umbauen. D. h. ca. 90 echte km/h und deutlich besserer Durchzug. Strenggenommen ist man dann zwar ohne Betriebserlaubnis unterwegs, bei der normalen HU/AU wird der Umbau aber nicht relevant sein, weil kaum ein Prüfer die Unterschiede kennen dürfte und bei der AU nur ein absoluter Grenzwert einzuhalten ist, den auch die alten Modelle normalerweise spielend einhalten. Von dem üblichen Geheule wegen ohne Versicherungsschutz und Führerscheinverlust fange ich erst gar nicht an, da weitestgehend unbegründet. Wer sich ein Neufahrzeug für 5k leisten kann, sollte auch einen (rein) theoretischen Regress der Versicherung in gleicher Höhe verkraften können.

  • ok, da ich neu bin hab ich jetzt einige fragen, weil ich nicht ganz folgen kann.
    gebrauchtteile markt braucht man ja nicht, wenn es vom hersteller noch originale gibt


    aufgrund begrenzten führerscheins kann ich eh nur bis 125ccm fahren


    und der kostenpunkt scheint mir nicht ganz einleuchtend. wenn ich eine
    top restaurierte alte px125 kaufen würde, hätte ich ca. den gleichen
    preis wie für eine neue, oder?


    neu und original piaggio? dan greif mal tief in den geldbeutel. ne restaurierte ist ja wohl sicher auch kein vergleich. es gibt fahrbare px200 ab 900 euro,125er etwas billiger. je nach zustand. kein mensch sagt, dass die restauriert sein muss. wenn du dir eine anschaust und da alles läuft, dan halten die in der regel auch noch ewigkeiten. aktuell bekommst du für um die 2,0 richtig orendliche und bist noch 1500 euro billiger. bei älterem baujahr fällt sowas lästiges wie abgasuntersuchung weg und du hast mehr freiheiten was tuning angeht.

  • ok, danke für eure Kommentare.
    Da ich die Vespa hauptsächlich für den Arbeitsweg gebrauchen möchte und um Abends schnell mal in die Stadt zu machen (leichter Parkplatz zu finden als mit dem Auto), war ich ursprünglich ja auf der Suche nach ner V50. Die 125er PX ist da denke schon deutliche Leistungssteigerung xD
    Und da in der Stadt sowieso nur 50 erlaubt ist und ich zusätzlich in der Schweiz wohne, wo auf den Landstrassen auch nur 80 erlaubt ist. Sollte die Leistung was maximale Geschwindigkeit laut Vespa 80-84km/h, für mich eigentlich ausreichen. Sobald der Schnee bei uns dann wieder weg, werde ich mal eine Probefahrt machen.
    Und eine Busse für 5k so wie pkracer schreibt wollte ich eigt nicht noch zusätzlichen zahlen wollen bzw. riskieren :D


    @'Motherfucker_Jones:
    Ich möchte nicht lediglich einen fahrbaren Untersatz, sondern einen der auch technisch und von der Substanz mehr oder wenig mängelfrei ist. Deswegen hab ich Neufahrzeug mit restaurierter Vespa verglichen. Wenn ich Neufahrzeug mit ner alten PX125 für <900€ vergleiche, dann ist klar, dass die Preisspanne deutlich grösser wird.


    Gibts die PX 125 noch in dem mediterranen Blau zu kaufen? Ich kann die Farbe weder bei Neufahrzeugen, noch bei gebrauchten im Internet finden.

  • @'motherfucker_jones:
    ich möchte nicht lediglich einen fahrbaren untersatz, sondern einen der auch technisch und von der substanz mehr oder wenig mängelfrei ist. deswegen hab ich neufahrzeug mit restaurierter vespa verglichen. wenn ich neufahrzeug mit ner alten px125 für <900€ vergleiche, dann ist klar, dass die preisspanne deutlich grösser wird.


    relativ. ich bin 5 jahre mit ner pk50 gefahren. bis auf die gängigen verschleißteile wie bremsbelege und kupplungsbelege sowie einmal einen neuen vergaser (80 euro) war überhaupt kein mängel dran. vom lackbild auch erste sahne. baujahr ende '80. jetzt nenn mir gründe warum ich das 5 fache für eine moderne vespa hätte zahlen sollen?! das einzige wobei ich dir technisch gesehen recht geben würde, sind die besseren scheibenbremsen.
    restaurierte vespas haben oft die selbe neue anfällige china elektronik wie die neuen modellen. d.h ich würde sie nicht immer als besser ansehen. es ist einfach so, dass früher noch nach dem prinzip "helf dir selber" produziert und auf robustheit geachtet wurde. elektronisch als auch mechanisch. heute leben wir in einer wirtschaft, in der geplanter verschleiß mit sollbruchstellen zum alltag gehören und ich bin mir ziemlich sicher, dass hier die neue vespa auch keine ausnahme darstellt.
    aber natürlich kann ich den reiz an einem neufahrzeug auch verstehen. das hat schon was. wenn du damit glücklich wirst dan ist das ja klasse. und lieber ne vespa als n rexx baumarktroller.

  • Motherfucker_Jones schrieb:

    Das einzige wobei ich dir technisch gesehen Recht geben würde, sind die besseren Scheibenbremsen.


    richtig, die sind echt super. und auch die Kupplung läuft sehr weich, selbst im Vergleich zu restaurierten Modellen


    Zitat


    Heute leben wir in einer Wirtschaft, in der geplanter Verschleiß mit Sollbruchstellen zum Alltag gehören und ich bin mir ziemlich sicher, dass hier die neue Vespa auch keine Ausnahme darstellt.


    ja, aber auch im Restaurationssegment gibts viele Ersatzteile, die "neu" nicht besser oder sogar noch schlechter sind, als das Original-Bauteil!


    Zitat


    Und lieber ne Vespa als n Rexx baumarktroller.


    dito!


  • ja, aber auch im restaurationssegment gibts viele ersatzteile, die "neu" nicht besser oder sogar noch schlechter sind, als das original-bauteil!


    richtig, hab ich ja so geschrieben. für die älteren modelle kannst du aber vieles noch gebraucht verwenden zb eine alte, funktionsfähige zündgrundplatte. zudem ist sie preislich billiger.

  • Die Dinger sind mit dem ollen Kat-Auspuff dran und der bis zu 7.000 U./Min. gedrosselten CDI echt keine Ausgeburt an Spritzigkeit. Dem kann man aber mit einem 177er Zylinder, SIP Road 2.0 oder andere Brotdose sowie einer neuen und auf die 12 Spulen-ZGP abgestimmten und entdrosselten CDI (in England bei Rayspeed erhältlich, wenn ich mich recht entsinne), wieder auf die Beine helfen. Wenn man möchte... :D 

    Ich bin gerade über die Aussage gestoplert. Woher weiß ich den, dass ich bei einer neu gekauften CDI für eine PX alt nicht auch eine gedrosselte CDI bekomme, wenn die neu ist?
    Dann würde mich nicht wundern wenn so mancher alter Roller mit neuer CDI nicht auf Touren kommt.

  • Die alten und neuen CDIs sind nicht kompatibel bzw. unterscheiden sich schon optisch deutlich. Versehentliche Falschmontage sollte deshalb ausgeschlossen sein.