PK 50 XL2: Bremslichtschalter im Bremspedal funktioniert nur sporadisch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PK 50 XL2: Bremslichtschalter im Bremspedal funktioniert nur sporadisch

      Moin,
      ist nur indirekt ein elektrikthema. Ich habe das Bremspedal meiner XL 2 BJ 92 auseinandergebaut und geschaut, ob der Schalter mit der Feder funktioniert. Wenn ich per Hand die Feder loslasse, dann hat das Teil kontakt und das licht brennt. Nun bau ich das Bremspedal wieder zusammen und schon funktionierts nicht mehr. Habs jetzt drei mal auseinandergebaut, aber ich kriegs nicht hin und es nervt.
      Das problem ist, dass ich im auseinandergebauten Zustand das pedal nicht durchdrücken kann, weil es dann im Rahmen hängt. Habt ihr einen trick wie ich das mit bremspedal testen kann? Oder woran es liegen könnte, dass es in der hand funktioniert, im rahmen aber nicht mehr? :( scheißteilzumverzweifeln
    • Mit der Hand heist du hast den Schalter ohne Pedal in der Hand die zwei Drähte angehängt und wenn du dann den Schalter öffnest geht das Licht an.

      scooter-prosports.com/art-1380…Nnk6JbImMMCFQjLtAodTE4AkA

      so einen.

      Soweit ich weiß ist das ein Öffner das heist wenn gebremst wird geht die Feder raus und schließ den Kontakt. Wird nicht gebremst sollte sie zusammen gedrückt werden und der Stromkreis unterbricht.
      Meister gegen den (Vespa)Verschleiß.
    • Verbind die mit nem kabel und ruckel mal am Kabel. Wenn das licht aus geht bei laufendem Motor ziehst du 2 neue Kabel.
      Die Brachialen 2 PS eines DR75 brauchen weder Verstärkte Federn, noch 4 Scheibenkupplungen.
      &
      RMS ist mehr als Kacke.
    • Vespa Fahrer Avatar

      Vespa1982 schrieb:

      macht er das so wie ich sage licht an wenn die feder aussen ist?


      die feder drückt das ding wieder raus. und ja, wenn sich die feder gedehnt hat und den plasiknippel rausschiebt geht das licht an. aber nur beim schließer
      Die Brachialen 2 PS eines DR75 brauchen weder Verstärkte Federn, noch 4 Scheibenkupplungen.
      &
      RMS ist mehr als Kacke.
    • Beim Test in der Hand: Kabel sind an das Plastikding angeschlossen (das hier: http://www.sip-scootershop.com/wwimages/c60f9e83-831b-4f05-85c0-fa1422956e73.jpg ). Ich lasse die feder los, sie drückt den stift raus und das bremslicht geht an. Wenn ich die feder rein drücke mit dem stift, dann geht es aus.

      Wenn ich die Kabel einfach so miteinander verbinde ging das bremslicht eigentlich auch, hat aber ein wenig geflackert (vlt weil ich die enden nicht vernünftig aneinander gedrückt habe).

      Was ist mit "Aber nur beim Schließer" gemeint?
    • 'Es gibt Öffner bei denen der Kontakt immer geschlossen ist und sich beim Bremsen öffnen. Aber das ist für deinen Fall uninteressant da Öffner nur bei 6V-Unterbrecherzündungen verbaut sind.
      Wenn es ausgebaut funktioniert aber eingebaut nicht würde ich erstmal vermuten das der Schalter im eingebauten Zustand klemmt und die Feder zu schwach ist, oder die Kontakt erst so spät schließen das du sie sich im eingebauten Zustand beim Bremsen nicht berühren.
      Dein Bild in den VO-Kalender? Beteilige dich am VespaOnline-Fotowettbewerb. Bilder ans Postfach fotowettbewerb@vespaonline.de
    • Dann mach die zwei Drähte mal richtig zusammen Lüsterkleme z.B. Es kann immer noch ein Kablebruch sein, der vieleicht durch Vibration des Motors auf und zu geht. Vorausgesetzt der Schalter schließt ordentlich. Es kann aber auch am Rücklicht das Kabel lose sein oder die Birne vom Bremslicht nicht richtig im Sockel sitzen.
      Also es gibt nur
      Schalter Kaputt und schließt nicht richtig oder ganz und schließt. Wenn kaputt dann neu. Möglicherweise ist er auch innen korrordiert.
      Beide Drähte sind ganz und haben keinen Kabelbruch/Wackler je nach Alter kann das passieren. Oder sie haben einen Kabelbruch dann flackert das Licht.
      An der Lampe selbst ist ein Wackler entweder am + Pol oder an der Masse - Pol
      Die Birne fürs Bremslicht sitzt nicht fest im Sockel also auch ein Wackler vor allem wenn der Motor läuft und es vibriert. Auch Korrosion am Lampensockel könnte sein, da wäre wieder das Kontaktproblem.
      Wenn das Bremspedal ganz ist sieht man ja ob der Schalter auf und zu geht wenn das Pedal bewegt wird oder ob da was mechanisch nicht stimmt.
      Meister gegen den (Vespa)Verschleiß.
    • Hi

      mess doch einfach mal den Bremslichschalter durch !!!
      Messgerät auf durchgang stellen und an die beiden Pole des Schalter halten/klemmen.
      Dann schalter betätigen und gucken ob sich was tut.
      Einige Messgeräte haben eine Stellung wo es dann piepst wenn durchgang ist.

      Danach mal die -Kabel checken...dabei an den Kabel wackeln...vielleicht ist es ja ein ´kabelbruch.

      lg Micha