Vespa 50n Kaufberatung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vespa 50n Kaufberatung

      Hallo Vespa-Freunde,

      ein Bekannter von mir möchte sich gerne eine 50er Vespa kaufen und hat mich gefragt ob ich ihn beraten könnte. Wir sind auf folgendes Angebot gestoßen:

      kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen…87847-305-7532?ref=search

      Da ich im Smallframe-Bereich bis jetzt wenig Ahnung habe würde ich gerne wissen was ihr davon haltet.
      Worauf sollte ich bei den Smallframe's besonders achten?
      Ist der Preis angemessen?
      Ist es bezüglich der Laufleistung kritisch, wenn die Vespa keinen Tacho hat?

      Danke schonmal für eure Tipps :)
    • Bin jetzt auch nicht so der Smallframe-Guru, aber das Rücklicht ist definitiv anders als erwartet. Und das ET3-Schild gehört eigentlich zu einer anderen Hubraumklasse.
      Es ist immer komisch wenn der Satz nicht so endet wie man es Kartoffel.

      Früher hieß es "Iss deinen Teller leer, dann scheint die Sonne!" - Heute kämpfen wir mit Übergewicht und Klimaerwärmung.
    • sprint150 schrieb:

      da ich im smallframe-bereich bis jetzt wenig ahnung habe würde ich gerne wissen was ihr davon haltet.
      worauf sollte ich bei den smallframe's besonders achten?
      lies dir, falls du es noch nicht getan hast, die vechs´sche kaufberatung durch. ansonsten eben auf rost bzw. überlackierten rost oder spachtel prüfen und nachschauen ob eine welle im beinschild ist oder der kotflügel am beinschild streift. motor wie bei lf durch probefahrt auf falschluft etc. prüfen.

      sprint150 schrieb:

      ist der preis angemessen?
      mir wäre sie zu teuer, zumal noch eine vollabnahme ansteht und dazu der tacho nachgerüstet werden muß.

      sprint150 schrieb:

      ist es bezüglich der laufleistung kritisch, wenn die vespa keinen tacho hat?
      nein.
      Dein Bild in den VO-Kalender? Beteilige dich am VespaOnline-Fotowettbewerb. Bilder ans Postfach fotowettbewerb@vespaonline.de
    • ...mich stößt jetzt unabhängig der aufgerufenen Preise und Zustände der Fahrzeuge (er verkauft ja einiges an Roller)mehr auf, dass es sich da anscheinend um einen Händler handelt, der importierte "restaurierte" Fahrzeuge aus Italien an den Mann bringen möchte und dabei behauptet, dass man die ohne Probleme mit einem Versicherungskennzeichen fahren kann......und das ist eigentlich so nicht korrekt und das müsste er eigentlich wissen.
      Es lässt mich ehrlich gesagt auch bezweifeln ob die Fahrzeugbeschreibungen wirklich stimmen. Ob die Fahrzeuge alle aus seinem Privatbesitz stammen, oder nur deshalb als "privat" verkauft werden um ggf. die Sachmangelhaftung bzw. auch steuerliche Abgaben zu umgehen, wäre halt auch im Vorfeld zum Abklären.

      alle 50er sind ohne Tacho und der wäre in Deutschland Pflicht und müsste nachgerüstet werden.

      ....ich würde mir die Fahrzeuge sehr genau anschauen, denn auf den Fotos lassen sich schon eindeutig Indize für eine
      Ruck-Zuck Verkaufsrestauration erkennen. Eine ordentliche Restauration kostet aber auch mit Sicherheit mehr, als die
      angebotenen Fahrzeuge.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 125vnb6 ()

    • Danke schonmal für eure hilfreichen Einschätzungen. Die anderen Fahrzeuge habe ich mir noch garnicht angeschaut gehabt. Das ist in der Tat ein bisschen komisch.

      Falls es zu einer Besichtigung kommt werde ich euch informieren, ansonsten nun erstmal weitersuchen ;)
    • Bei der Lackierung... GANZ Genau hinschauen. Wurde ja eigentlich alles genannt.
      Die Brachialen 2 PS eines DR75 brauchen weder Verstärkte Federn, noch 4 Scheibenkupplungen.
      &
      RMS ist mehr als Kacke.
    • Hallo Zusammen,

      habe heute diese Vespa angeschaut:

      kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen…14796-305-7200?ref=search

      Mir ist aufgefallen, dass das der Rahmen hinten nicht symmetrisch ist. Ist das normal? (siehe Bild)
      Der Lack ist top, wurde von einem Lackierer gemacht.

      Es ist eine Bannane verbaut, jedoch kein Luftfilter drauf und Vergaser wohl nicht abgestimmt. Die Vespa dreht im Stand zwischenzeitlich sehr hoch. Das liegt am Luftfilter / schlecht abgestimmter Vergaser, oder? Schaltung sehr hackelig, auch Einstellungssache, oder?

      Letzter Preis wäre 1650€. Was meint ihr?

      Danke schonmal
      Bilder
      • IMAG1280.jpg

        125,07 kB, 2.048×1.216, 155 mal angesehen
    • Das mit Asymetrie könnte am Foto bzw. dem versetzt aufgeschraubten Nummernschild liegen. Aber bei einer Vespa für € 1700.-- erwarte ich eigentlich sowohl Luftfilter alsauch eingestellten Vergaser. Das mit dem Hochdrehen kann von kleinen Falschluftproblemen bis zu defekten Simmerringen, was Motorspalten bedeuten würde, alles sein.
      Dein Bild in den VO-Kalender? Beteilige dich am VespaOnline-Fotowettbewerb. Bilder ans Postfach fotowettbewerb@vespaonline.de
    • ...wie immer bei solchen Beschreibungen, steht für mich persönlich eigentlich alles im Text

      ..."von mir erst 100 km bewegt"nach einer "Restauration".... wird wahrscheinlich einen Grund haben, warum er sich von seinem
      Italien Feeling so schnell wieder trennt....oder er kann Dir einen schlüssigen Grund nennen..

      deine beschriebenen Symptome beim Motor und Schaltung kann von wenigen Handgriffen bis massiven Ärger und viel Arbeitszeit alles bedeuten
      (schlecht verlegte Bowdenzüge, nicht ausdistanziertes Getriebe, Falschluft aufgrund defekter Wellendichtringe oder einfach ein äußerst
      schlampig zusammen geschusterten Motors etc. etc.)....das hat Rassmo eh auch schon gesagt.

      Ist die fehlende Tankverschraubung damit begründet, dass ihr Euch die Stoßdämpferaufnahme genauer angeschaut habt, oder fehlt die einfach
      weil er den Vergaser noch in den Griff bekommen wollte?
      Von dem nicht mittig angebrachten Kennzeichen mal ganz abgesehen, wenn er das selbst verbrochen hat, dann solltest Dich
      beim Motor auch nicht großartig wundern. Allein die Sitzbank lässt Rückschlüsse auf die Qualität der restlichen Anbauteile zu.

      und mal ordentliche Fotos auf denen auch Details zu erkennen sind, wären auch nicht schlecht (Fotos vom Motor). Die Lackierung schaut jetzt auch nicht
      unbedingt so übermäßig aus (da können aber die Aufnahmen auch täuschen)

      ....als selbst Rat Suchender, würde ich in beratender Funktion bei solch auftretenden Symptomen, dem Bekannten von einem Kauf grundsätzlich abraten,
      das könnte sonst nachträglich zu Kommunikationsschwierigkeiten führen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 125vnb6 ()

    • Gibts deutsche Papiere dazu? Frage deshalb, weil ich keine deutsche Herstellerplakette an der üblichen Stelle erkennen kann. Auch sieht mir der Lichtschalter nicht nach einer deutschen Special aus. Tacho ist ein billiges Reproteil, was dafür sprechen könnte, dass der Gerät ursprünglich nicht in Deutschland ausgeliefert wurde und deshalb keinen Tacho hatte.

      In Summe würde ich mich aber den Vorrednern anschließen - für die Preisvorstellung ist das Ding deutlich zu sehr Bastelbude. Italienisches Feeling hin oder her... X/
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Würde bei dem Preis auch die Finger davon lassen. Motormäßig wurde oben schon alles gesagt. Aber wenn einer das Kennzeichen schon so schief anbringt, frage ich mich echt, wie er die sonst "restauriert" hat. Reprotacho, falsche Sitzbank, falsches Rücklicht. Mit Papieren nicht mehr als 1.000 Scheine. Sonst Finger weg.
      Über Spritverbrauch spricht man nicht. Man hat ihn.
    • Danke für eure hilfreichen Antworten.

      Mir kommt das auch ein bisschen komisch vor. Der Lack ist wirklich gut (von einem Lackierer gemacht) aber der Rest wurde ohne große Mühe wieder zusammengebastelt. Warum macht man sowas, wenn man eigentlich schon relativ viel Geld für den Lackierer ausgibt.. Papiere wären mit dabei.

      Dann werde ich mal weiter suchen. Ist garnicht so einfach was vernünftiges zu finden.