SBHC 19.19E in PK 50 XL 2 -> Choke, Starten und mehr..

  • Hallo!


    Ich habe jetzt glaube ich schon 150 Threads zum selben Thema durchgelesen aber so richtig klar ob der Choke in der XL 2 und dem SBHC 19.19E funktioniert noch nicht.
    Folgende Ausgangslage: Hab letzte Woche ein XL 2, Baujahr 1991 gekauft. Beim Vergaserausbau und -reinigung ist mir dann aufgefallen, dass der Vergaser allem Anschein nach getauscht wurde und jetzt ein SBHC 19.19E seinen Dienst verrichten soll. Wusste nicht, dass das bei der PK eigentlich keinen Sinn macht bei 50ccm (ob die verbaut sind weiß ich auch noch nicht so richtig, typisiert ist sie jedenfalls auf 49).


    Jetzt aber zu dem viel beschriebenen Problem mit dem Choke. Es wurde da etwas drangebastelt und ich bin mir nicht sicher, ob Choke überhaupt funktioniert. Ich kann den Choke-Hebel am Lenker ziehen, dieser geht dann aber sofort wieder in die Ausgangsstellung zurück. Tatsache ist, dass sich beim Kaltstart kaum etwas tut, wenn ich Choke ziehe. Die Vespa startet so oder so nicht. Hab sie am Wochenende zwei Mal anbekommen, aber nur nach ewigem Herumtun. Jetzt habe ich mich gefragt, ob das vielleicht einfach daran liegt, dass der Choke schlichtweg nicht funktioniert.


    Kann mir jemand sagen ob hier einfach Schwachsinn gebastelt wurde, ich einen neuen Vergaser brauche oder die Choke-Lösung so eh richtig ist? Ich hab mal versucht das ganze in Bildern und einem Video besser sichtbar zu machen.


    Hier ein Link zu dem Video, wie der Choke-Hebel reagiert und was beim Vergaser passiert:
    Hab auch ein Video gemacht gestern, als die Vespa endlich mal nach viel hin und her angesprungen war. Im warmen Zustand ging sie in der Folge auch immer an, aber versucht man sie nach einem Tag wieder anzubekommen. Nichts. Jedenfalls wollte ich mal fragen, ob sie normal klingt oder man hier auch noch Falschluft raushören kann (oder etwas anderes, was für das Nichtstarten nach kurzer Zeit verantwortlich sein könnte...)
    Also Vespa im Leerlauf:


    Danke schon mal für eure viele Hilfe und die vielen Tipps, die hier stehen. Ohne euch hätte ich das Ding wahrscheinlich schon aus dem Fenster geworfen ;-)

  • Schraub doch einfach die Chokedüse mal raus. Dann kannst du dir ansehen ob Chokeziehen am Lenker was bewirkt. Für mich sieht es so aus als ob am Vergaser eine Einstellschraube für den Chokezug ist. Event. muß die etwas weiter rausgeschraubt werden damit der Choke anspricht.
    Wobei 19/19, falls es wirklich ein 50er Zylinder ist, deutlich überdimensioniert ist. Und Anspringen sollte er zumindest mit Schieben auch wenn der Choke nicht funktioniert.

  • Hab jetzt den Chokezug mal abgebaut und noch mal angeschaut. Bild dazu im Anhang.
    Die Vespa hab ich jetzt nach langem hin und her auch noch einmal anbekommen, dann lief sie auch halbwegs allerdings glaube ich, dass sie massiv Falschluft zieht. Hab jetzt neue Dichtungen heute gekauft und werde den Vergaser morgen noch einmal reinigen und alle Dichtungen tauschen. Was ich mich gefragt habe: Kommt bei dem Vergaser jetzt der O-Ring als Dichtung zwischen ASS oder doch ein Filzring. Der Standard-XL2 Vergaser hatte ja den O-Ring. Beim ersten Ausbau des Vergasers letzten Samstag ist mir weder O-Ring, noch Filzring unter gekommen. Der steckt dann wohl noch auf dem ASS, falls überhaupt vorhanden.


    Noch mal zum Choke: Wenn ich Choke im Leerlauf ziehe, dann geht die Drehzahl massiv runter, einmal ist sie auch ausgegangen. Ist das normal? Zumindest zeigt es, dass Choke eine Wirkung hat...


    Noch etwas was mir aufgefallen ist: Die Kerze ist nach dem Starten und laufen schwarz und ölig, zusätzlich kommt am Anfang kurz weißer Rauch. Könnte es sein, dass das daran liegt, dass sie vorher einfach abgesoffen ist oder doch eher was ernstes?


    Hier sieht man wie der Choke-Zug funktioniert: VIDEO


    Kann man hier heraushören, dass Vergaser Falschluft zieht?

  • Nun kenne ich die genauen Unterschiede bei den 19.19 Vergasern nicht, was mir aber nervend aufgefallen ist, ist folgendes:


    Der Choke bei meinem Motor ( ebenfalls 19.19 Vergaser drauf ) muss ganz gezogen sein. Wenn das nicht der Fall ist,
    trete ich mir fast einen Wolf, bis der Motor startet.
    Vielleicht mal auf vollständigen Zug des Chokes achten.

  • So ich melde mich mal noch einmal. Ich habe den Vergaser noch einmal gereinigt, Dichtungen alle neu gemacht und vor allem den O-Ring - der wurde einfach vom Vorbesitzer weggelassen - eingesetzt. Choke muss ich nebenbei auch voll ziehen, aber dann startet sie sofort!
    Meiner Meinung nach zieht sie jetzt keine Falschluft mehr und mit gezogenem Choke startet die Vespa auch wie eine Eins. Bin echt happy! Leider kann ich sie immer noch nicht ausfahren, da das Pickerl fehlt und ein neuer Hupengleichrichter erst morgen kommt.


    Bei dem Versuch heute einen Originalen PK50S Auspuff zu montieren musste ich leider feststellen, dass der bisher verbaute Auspuff (eine Art Polini Schnecke) überhaupt keinen Krümmer dran hatte (ja hätte man vorher wissen können) und somit fehlt im Moment noch der Krümmer. Sollte aber bis Freitag da sein, dann hoffe ich, dass ich sie überprüfen lassen kann.


    Jetzt aber noch eine Sache, bei der ich mich einfach nicht auskenne. Stichwort Zylinder, Übersetzung etc. pp.
    Der Vergaser hat ja schon darauf hingewiesen, dass einer der Vorbesitzer an dem Teil herumgeschraubt hat.Heute habe ich dann durch messen und genaues hinschauen rausgefunden dass ein 102ccm Pinasco Zylinder verbaut wurde. Mehr habe ich aber nicht rausgefunden. Vor allem weiß ich nicht ob auch die Primärübersetzung verändert wurde und ich will eigentlich nicht, nur um das herauszufinden den Motor spalten.


    Folglich wären meine Fragen:

    • Gibt es also eine Möglichkeit herauszufinden welche Primärübersetzung verbaut wurde? Die Vespa zieht ordentlich in dem Setup, wie sie war (19.19er Vergaser, eben der 102ccm und der Polini-Schnecke Nachbau irgendwas Pott). Aber ab 40 kmh im 4. Gang hatte ich das Gefühl die Drehzahl geht extrem raus aber es kommt nicht mehr Geschwindigkeit.
    • Brauche ich für den 102er von Pinasco eine andere Zündkerze? Hab eine NDK B7 genommen, weil das so in der Betriebsanleitung stand. Das Kerzenbild kann ich nicht so gut beurteilen, weil ich immer nur 1km im Kreis fahre... Dann ist die Kerze auf jeden Fall schwarz und ölig...
    • Ich will, wenn das Ding schon frisiert ist, dass es so unauffällig wie möglich ist. Ich will maximal 50kmh fahren, wohne mitten in der Innenstadt und das Ding soll einfach ruhig und flott anfahren und auch mal eine 2. Person transportieren können... Geht das überhaupt mit dem jetzt verbauten Teilen? (Ab Freitag Original Auspuff von einer Vespa PK50S V5X2T)


    Hoffe ihr könnt ein wenig Licht ins Dunkle bringen :)

  • 1. Kupplungsdeckel ab und Zahnradzähne zählen. Wenn die Drehzahl hochgeht ohne das es schneller wird liegt es nicht an der Übersetzung sondern an der Kupplung. Ansonsten fahr einfach mit den SetUp. Wenn die Übersetzung nicht geändert wurde dann bedeutet normale Drehzahl auch normales Tempo und schneller wird der Roller nur durch höhere Drehzahl. Aber m.E.n. sollte jemand der einen 102er verbaut auch die Übersetzung ändern.
    2. BR8HS oder ähnliche lt. scooter-center Klick mich
    3. Warum sollte es nicht gehen? Wie schnell du max. fährst kannst du doch selbst bestimmen. Und wenn 102ccm nicht zum Anfahren zu zweit reichen was dann?