Öl in der Hinterradbremse einer Vespa Cosa

    • Öl in der Hinterradbremse einer Vespa Cosa

      Nachdem ich gemerkt habe, dass die Bremsen bei meiner Cosa FL nicht mehr optimal funktionieren, habe ich dieselben demontiert. Dabei musste ich feststellen, dass die Hinterradbremse leicht verölt war. Nach dem Saubermachen mit Benzin war wieder die nötige Bremswirkung da. Das war voriges Jahr.
      Nun, da ich zum TÜV muss, ist die Bremswirkung wieder nicht optimal. Nach Ausbau der Bremstrommel (hinten) : wieder verölt !
      Da der Dichtungsring innen liegt, müsste ich den Motor ausbauen und spalten. Das war mir zu aufwendig.
      Anlässlich eines Besuchs bei worb5 in Koblenz machte mir der Mechaniker den Vorschlag, den Filz-Staubring an der Aussenseite der Antriebsachse auszubauen (siehe Bilder) u. durch einen gleichgrossen Simmerring zu ersetzen.
      Das habe ich gemacht; der Simmerring passt aussen u. innen. Vorerst kommt kein Öl mehr durch. Ich hoffe, das bleibt in der Saison 2016 so !
      Vielleicht kann ich mit diesem Tip einem Cosa-Fahrer, der dieselbe Misere hat, auf diese Weise helfen. 2-)
      Gruß, Cornelius
    • Da haste dann nix anderes gemacht als von innensimmerring auf Aussensimmerring umgebaut , allerdings ohne den alten zu entfernen ! Glückwunsch , hauptsache dicht ...
      Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
      Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
      2Takt Islamist