Startproblem die hundertste

  • Hallo und guten Morgen,


    ich zecke mich mal hier ein, weil es bei mir exakt so ist wie bei Alex.
    Kürzlich gefahren und lief gut! Vor einer Woche sprang sie an und ist nach rund 100 Meter ausgegangen und nicht wieder angesprungen.
    Vergaser hatte ich mal ab, weil er aber optisch sehr gut aussah, habe ich ihn nicht gereinigt.
    Schwimmernadel bewegt sich auch gut. Düsen scheinen ok.
    Habe mal eine andere Zündkerze getestet, auch nix. Zylinder scheint aber nass zu sein....
    Benzinhahn schließt.


    Sollte man hier trotz gutem optischen Eindruck den Vergaser mal reinigen? Geht das auch mit Ethanol und Druckluft??


    Bin auch gespannt, wie es bei Axel weiter geht.


    Gruß
    Dieter

  • So, ich werde mich jetzt gleich mal der Vespa widmen.
    Ich mache auch gleich ein Video dazu.


    Ich hab heute Nacht die Zündkerze draußen gelassen und den Benzinhahn geschlossen.
    Ich werde sie ein paar mal ohne Kerze und mit geschlossenem Hahn anklicken und schauen ob sie einfach "nur" vollgelaufen ist/war.
    Wenn das nicht hilft, werde ich den Luftfilter versuchen auszubauen. Danach den Vergaser.


    Meine größte Angst ist eigtl. dass ich mehr kaputt mache und es nur ein kleines Problem war...




    Teil 2


    Teil 3


    Nach 3 km Fahrt


    Während der Fahrt war alles problemlos und es hat einfach so Spaß gemacht...

  • Hallo Alex,


    es war also nur ein versoffener Zylinder?
    Hast also einfach - ohne Kerze - ein paar mal getreten und dann ging es wieder? Oder hast Du sonst noch was gemacht?


    Wenn es daran liegt, dass sie versoffen ist, frage ich mich, wie das sein kann? Mein Hahn war die ganze Zeit geschlossen...

  • Leider geht sie jetzt nach der Ausfahrt wieder nicht mehr... Es kann ja nicht sein, dass ich jetzt ständig ohne Zündkerze ankicken muss... Da stimmt was noch nicht. Sie ist ja wieder abgesoffen nach der Fahrt

  • Bevor ich jetzt alles auseinander baue, kann es noch sein, wenn ich entweder zu viel oder zu wenig Öl im Tank hatte, dass es zu solchen Problemen kommt?


    Mich wundert es nur so, dass es während der Fahrt einwandfrei geht, nur angehen muss sie halt... Echt komisch

  • So miteinander... Ich glaube den Fehler gefunden zu haben!
    Als ich alles wieder eingebaut hatte und den Benzinhahn wieder montieren wollte, ist mir aufgefallen, dass die ganze Zeit Benzin ausläuft, wenn ich versuche die Klammer (zur Befestigung des Hahns) wieder rein zu stecken! Es scheint als wäre der Verschluss zum Tank kaputt. Kann es daran liegen? Sie ist jetzt teilweise sofort angesprungen nachdem ich den Benzinhahn einfach mal weg gelassen habe...

  • Jetzt hab ich öfter die Zündkerze raus und gekickt ohne Kerze... Dann springt sie an. Im Anschluss säuft sie wieder ab, dann das gleiche Spiel wieder. Anscheinend ist einfach zu viel Sprit im Brennraum (kann das sein?)... Ich hoffe ihr habt noch ein bisschen Motivation und habt mich noch nicht aufgegeben

  • So wie du es beschreibst säuft sie einfach ab. Entweder ist der Benzinhahn und der Schwimmer kaputt so das ständig Sprit nachläuft und dir den Motor im Stand flutet oder du hast sowieso gerade soviel Sprit im Tank das es durch die Entlüftung in den Hahn läuft.
    Es gibt Benzinschlauchklemmen mit denen du den Benzinschlauch dicht machen kannst. Oder du machst den Schlauch mal über Nacht am Vergaser ab und hängst ihn hoch. In jedem Fall verhinderst du das in der Nacht Benzin vom Tank in den Vergaser läufst. Und dann versuchst du am nächsten Tag zu starten. Wenn es dann läuft liegt es wahrscheinlich am Benzinhahn.

  • Also sie springt jetzt immer wieder an... Ab und zu durch öfter kicken, dadurch scheint es tatsächlich überflüssiges Benzin zu sein. Ich bestelle mir jetzt einen neuen Benzinhahn und hoffe dass es dann passt!

  • Hattest du die Schwimmerkammer denn mal ab(zwei Schrauben unten am Vergaser) und hast den Schwimmer und die Nadel angeguckt?

  • Neuer Benzinhahn kostet nur ca 8 Euro...aaaber du brauchst zum de-und montieren einen Benzinhahnschlüssel und der kostet unverschämte 20 Euro.
    Also entweder mit bestellen,leihen oder selber bauen

  • Ich würde erstmal feststellen ob es am Benzinhahn liegt. Also Schlauch am Vergaser ab und nachschauen ob wirklich Sprit fließt wenn der Hahn geschlossen ist. Event. mal die Dichtung im Hahn kontrollieren, ebenso ob die Dichtung im Hahn in Ordnung ist. Das ist alles schnell gemacht und man braucht kein Spezialwerkzeug dazu.
    Schließt du den Hahn auch immer wenn du den Roller abstellst?