Malossi 210 TÜV Eintragung

  • Hallo Leute,
    kann man Tuning ( Zylinder, Auspuff, Vergaser etc. ) eigentlich noch eintragen lassen ?


    Ich hatte diesen Sommer einige Werkstätten deswegen kontaktiert und eigentlich nur absagen bekommen. Einzig Worb5 hatte mir ein Angebot gemacht für eine Vollabnahme. Jetzt habe ich in dem Newsletter erfahren, dass die Deadline dafür November 2016 war.


    Habt ihr in letzter Zeit Erfahrungen damit gemacht ?
    Ist es mittlerweile billiger Fahrzeuge mit Eintragungen zu erwerben ?

  • Die "Deadline" ist nur Marketing - die gibts so nicht.


    Was aber stimmt - alles neuer als 1989 ist kaum oder nicht eintragbar.
    Davor sollte es kein Problem sein.

  • Meine Vespa ist Baujahr 82( hätte ich natürlich direkt schreiben sollen) . Ich habe mal gehört das ab 1989 sich die Abgasnormen geändert haben und es deshalb nicht so "einfach" sein sollte mit der Eintragung. Aber was mich wundert ist, dass es kein Händler (OK, außer dem oben genannten) noch machen wollte ( Und dann mit Vollabnahme zu einem stattlichem Preis) . Ich habe immer nur zu hören bekommen, dass es "mal ging aber die Gesetze haben sich geändert" bzw. die "Prüfer wurden angehalten keine Eintragungen mehr zu machen".


    Ach ja: Tipps für Werkstätten aus NRW, die die Eintragung machen sind natürlich willkommen ;-)
    Auch Erfahrungen was euch der Spaß gekostet hat ...

  • Wie soll den ein "Händler" die Eintragungen machen können ? Die Eintragungen macht ja immer der TÜV Prüfer... und ich kann mit meinem TÜV Prüfer (arbeite beim Piaggio Händler) nur fragen und ihn mit Rat und Überredungskunst in die richtige Richtung führen ;) 
    Aber als Händler zu sagen "wir können was eintragen", das kann keiner mehr.
    Ausser man hat einen Prüfer der sich so weit aus dem Fenster lehnt und immer mit einem Bein im Knast oder Entlassen auf der Strasse steht ............
    Also einfach mal direkt zu Quelle, also direkt zum TÜV fahren und fragen was, und wie es geht !

  • Hatte auch geplant meinen DR 135 eintragen zu lassen. Bei Bj. 1992 aber gleich doppelt schwer...
    Bin mit einem TÜV-Gutachten(gibt es als Download in mehreren Versionen im Netz) über den Zylinder zu mehreren Prüfstellen und habe gefragt,obs möglich ist.
    Ein Prüfer einer Prüfstelle in Köln meinte: kein Problem;vorbeikommen,dann machen wir das.
    Hin bin ich aber noch nicht.
    Es kommt also auf den Prüfer an. Also bei mehreren Prüfstellen vorsprechen

  • Sorry natürlich bin ich nicht davon ausgegangen das der Händler bzw Dienstleister (der den Service "TÜV Eintragungen" anbietet ) dies selber einträgt. Allerdings wie du schon selber gesagt hast, können technische Fragen vom Händler direkt beantwortet werden. Aber wenn du doch Erfahrung hast, dann sag doch mal was benötigt. Ich habe nämlich unterschiedliche Aussagen vom TÜV bekommen. Habt ihr schon mal eine Vespa mit einer Leistungssteigerung beim TÜV vorgeführt ? (Oder ähnlichen Anbietern die solche Eintragungen machen dürfen )

  • @ Dennis. Bis jetzt habe ich von dem TÜV Krefeld nur gehört das ein Gutachten nicht mehr reicht. Leistungsgutachten und geräuschmessung. Wenn ich einen finde der das mit Gutachten macht sage ich Bescheid. Aber vielleicht meldet sich ja noch jemand der da schon einen TÜV gefunden hat

  • Das DR Gutachten gilt seid Jahren nicht mehr, trotzdem tragen ganz viele Prüfer das ohne Probleme ein... genauso ist es mit dem Malossi 210ccm Gutachten .... Ich würde erstmal nur mit dem Gutachten hin und nichts vom Vergaser und Auspuff erzählen !
    Wenn Du alles als Kombination eintragen lassen willst, brauchst Du eben u.a. ein Leistungsgutachten usw.
    Was für ein Auspuff und Vergaser hattest Du den ?

  • Hatte ich auch so in Erinnerung.... BMG Kupplung sieht kein Mensch, der 24ér ist original ;) , und der SIP Road sieht ja aus wie original !
    Also nur den Malossi eintragen und gut ist !!!

  • Wenn das mit dem Gutachten so geht, natürlich. Allerdings bei vollabnahme würde ich alles eintragen. Interessant ist nur ob das noch ein TÜV mit Gutachten macht. Deshalb bin ich ja so gespannt auf die Erfahrungen. Denn preislich liegen da ja Welten zwischen.

  • die bequeme Variante...ich glaube darauf läuft es bei mir auch hinaus :D

    So sieht es aus. Wo kein Kläger, da kein Richter. Kann ich aus eigener Erfahrung beim TÜV bestätigen... :whistling:

  • Ich habe da mal ein wenig zusammen recherchiert:



    Der Artikel behandelt ein wenig das Abgasgetüddel für Wespen vor 1989


    Dann hab ich noch eine Kopie von einem Gutachten:



    Ist schon mal nen Anfang.



    Was auch noch hilfreich wäre: Fahrzeugpapiere mit der Eintragung der Bauteile, so wie es Dir vorschwebt.



    Leistungsgutachten und Geräuschgutachten sollten kein Problem sein.



    Wenn Du den Wrobel in Krabbelreichweite hast, der macht Leistungsmessungen. Dann kannst dem auch gleich


    mal sagen, der soll Dich nicht so erschrecken mit seinen Enfristen. :-D



    Geräuschgutachten kann beispielsweise wer beim TÜV machen oder du wagst Dich in die Höhle der Löwen bei


    der Rennleitung. Meine Erfahrung bisher war, dass die Leute von der Rennleitung ganz nett sind.

  • offiziele Geräuschmessung beim TÜV ist unglaublich teuer, da kann man mal so 200-300 bezahlen, natürlich ohne Garantie auf Erfolg !

  • Ungefähr ist nicht im Wortschatz eines TÜV Prüfers, die wollen alles ganz ganz genau...

    Logo .... Ich meinte, dass man vor einer kostenpflichtigen Messung schon mal selbst eine Messung durchführt.
    Ist ja blöd, wenn man eine kostenpflichtige Messung durchführt und dann über einen gesetzten Wert drüber kommt.