PX 200 E Lusso: Öltank gewechselt; Luft im Ölschlauch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PX 200 E Lusso: Öltank gewechselt; Luft im Ölschlauch

      Guten Abend liebe Gemeinde,

      ich wollte eigentlich nur den Gaszug wechseln ...
      Dann bin ich aber beim Durchziehen im Gehäuse hängen geblieben.
      Hab dann den Tank ausgebaut. Dann gesehen, dass die Dichtungen vom Öltank völlig zerbröselt waren. Den Vorsatz das Ding zu wechseln hatte ich schon länger :S daher lagen die Teile noch im Keller ... Soviel zu meinem Samstag ... :wacko:

      Ich hätte da aber noch zwei Fragen:
      1. Hier im Forum habe ich gelesen, dass man mit Verlängerungen innen die Schraube im Öltank lösen und festziehen muss. Das stimmt auch: aber da war so ein Filterchen dran, das das aufsetzen der Nuss unmöglich gemacht hat. Den habe ich beim Zusammenbauen abgeknipst:
      Ist das schlimm? Verstopft jetzt absehbar was? :?:

      2. Im Ölschlauch ist jetzt Luft. Schafft die Ölpumpe es, das 2T Öl wieder anzusaugen? Wenn ja, wie lange dauert das ungefähr? Hab jetzt erstmal was in den Tank geschüttet. Oder muss ich irgendwo 2T Öl reinspritzen, damit die gute wieder Öl zieht? :?:

      Dankeschööhn!!!!!

      Viele Grüße

      knatterkiste
    • sie pumpt jetzt luft statt öl, ist doch klar.wirst ein bisschen magerer fahren...am besten das schei...ding ausbauen und selbst mischen, da weist du was du hast, falls die pumpe ausfällt...
      Grüße aus BÄRLIN!
    • Ja nee, is klah! Hab ich mir auch gedacht, das Stillegen wohl besser gewesen wäre.
      Aber nach den Stunden konnte ich doch echt nicht aufgeben; ich kapituliere nie, niemals 8|
      Ich glaub auch nicht, dass die jetzt magerer läuft: an den Düsen hab ich nix gemacht.

      Also nochmal kurz: Pumpt also Luft. Wie lange, bis ich nicht mehr selber mischen muss??

      Filter im Öltank abknipsen okay?
    • Zu der Luft im Ölschlauch: Zieh den Schlauch einfach mal am Vergaser ab und lass das Öl durchlaufen, bis der Schlauch voll ist, dann wieder drauf stecken, fertig. Dann kannste ein ruhiges Gewissen haben.
      Wegen dem Filter: Bau dir nen einfachen kleinen Ölfilter ein, dann biste in jedem Fall auf der sicheren Seite. Einfach mal bei Polo oder in irgendnem Motorradladen nachfragen.

      Zu mager läuft er in der Hinsicht, dass zu wenig Öl im Sprit ist, also das Benzin-Öl Gemisch passt nicht. Deswegen den Schlauch voll laufen lassen.
    • Ich habe jetzt fast das ganze Forum durchforstet und finde leider keine Antwort auf meine Frage.

      Heute habe ich versucht meinen Öltank wieder mit der 17er Langnuss festzudrehen, vorher hatte ich eine neue Dichtung eingebaut die sich aber leider beim Anziehen des Tankaschluss an den Seiten rausgequetscht hat, ist das normal und wie fest soll man das eigentlich anziehen? Als sich die Dichtung rausgequetscht hatte war die Schraube noch so locker das ich sie von Hand wieder los drehen konnte, also nicht besonders angeknallt.
      Sie war halt auch ein wenig voll 2T-Öl, lässt sich leider nicht vermeiden. Habe dann nochmal die alte etwas härtere Dichtung genommen und die quetscht sich nicht raus. Ich nehme an weil sie schon ein wenig hart geworden ist und daher sich auch nicht mehr lange dicht gewesen wäre!?

      Kann mir BITTE jemand hier Hilfestellung geben?
    • By the Way:
      Vespa Fahrer Avatar

      n4rf schrieb:

      Zu der Luft im Ölschlauch: Zieh den Schlauch einfach mal am Vergaser ab und lass das Öl durchlaufen, bis der Schlauch voll ist, dann wieder drauf stecken, fertig. Dann kannste ein ruhiges Gewissen haben.

      Trotzdem danach die nächten ~50 km mit zusätzlich Gemisch fahren, da auch in der Ölpumpe Luftblasen sein könne.
      Vespa Fahrer Avatar

      n4rf schrieb:

      .
      Wegen dem Filter: Bau dir nen einfachen kleinen Ölfilter ein, dann biste in jedem Fall auf der sicheren Seite. Einfach mal bei Polo oder in irgendnem Motorradladen nachfragen.

      Würde ich nicht machen, da so ein Filter einen größeren Wiederstand erzeugt und so das Öl nicht so leicht zu Motor fließt (Von der ölpumpe angesaugt wird).
      Folgen kann sich in beiden Fällen wohl jeder vorstellen.....

      Gruß, "DerüberzeugteGetrenntschmierungsfahrerbeioriginalemoderleichtemStecktuningala135erDR"