V50 Fragen zur Bedüsung

  • Hallo zusammen,


    ich habe eine V50.
    Montiert ist ein 80er polini Zylinder und Banane.
    Es befindet sich der 16.10 vergaser auf dem Topf.


    Ich habe eine 78er Hauptdüse eingebaut und eine w7ac Kerze.


    Die Vespa fuhr seitdem ich die Hauptdüse gewechselt habe (war vorher eine 60er) sehr gut (aber nur für ca 2 runden). Sie sprang auf den ersten Kick an.



    Nun bekomme ich Sie nicht mehr an. Auch nicht durch anschieben.
    Die Kerze ist total verölt. Es läuft beim kicken Öl/ Gemisch aus dem Auspuff
    Habe alles sauber gemacht und lasse nun den Zylinder nun auslüften.
    Die gemischschraube habe ich bis auf eine halbe Umdrehung reingedreht.


    Was kann ich noch unternehmen um sie wieder zum laufen zu bekommen?
    Muss die Nebenflüsse bei dem Zylinder auch gewechselt werden?
    Zündfunke ist da, vergaser ist gereinigt.


    Grüße und danke vorab,
    Hano

  • Klingt wie völlig abgesoffen. Schließ mal den Benzinhahn, dreh die Kerze raus und betätige dann den Kicker. Wenn dann Benzin aus dem Kerzenlock kommt weißt du das es so ist.
    Die Gemischschraube sollte 1,5 Umdrehungen also 3 halbe Umdrehungen rausgeschraubt werden.

  • Danke für die schnelle Hilfe.
    Zur aktuellen Situation:
    bin grade in der Werkstatt.
    Der Zylinder hat die ganze Nacht ausgelüftet. Ich habe die Kerze wieder reingeschraubt - es ist eine W4AC.


    Das Moped ist kurz angesprungen und dann aber direkt wieder ausgegangen - konnte sie nicht anhalten.


    Auch erneutes Kicken hat nichts gebracht.
    Beim kicken - kam gestern schwarze Flüssigkeit aus dem Auspuff (Öl oder Gemisch?)


    Aus dem Kerzenloch kommt beim kicken kein Sprit - ist aber feucht drin.


    Was kann ich als nächstes tun?
    Vergaserschraube ist 1.5 Umdrehungen raus.




    Danke vorab!


    Grüsse
    hano

  • Ich würde tippen, das die Schwimmerkammer durch ein defektes Schwimmernadelventil überläuft und dadurch das Kurbelgehäuse mit Sprit vollläuft und dadurch absäuft. Also Vergaser raus und Schwimmernadelventil prüfen

  • Anschieben klappt auch nicht?

    Wer nach den Sternen greifen will, sollte keine Höhenangst haben! ;)

  • Habe den vergaser nochmal komplett gereinigt und die Spritzufuhr sichergestellt. Fazit:
    Ich bekomme Sie nun überhaupt nicht mehr an/auch nicht durch schieben. Mist!


    Was zum teufel kann es noch sein?
    Die Zündung?
    Zündfunke ist ja da!?


    Wenn sie komplett abgesoffen ist- wie bekomme ich den Sprit der zuviel ist wieder raus?
    Es tropft zumindest leicht aus der Banane...

  • Es Tropf zumindest leicht aus der Banane...

    am besten mal beim Arzt vorstellig werden; eine tropfende Banane hört sich nicht gesund an :D

  • ... und wenn Du vom Arzt wieder zurück bist, sagst Du uns, ob am Vergaser die Schwimmernadel in Ordnung war,
    weil Du die Funktion überprüft hast. Schwimmer hoch drücken = es kommt kein Sprit, Schwimmer absenken = es kommt Sprit.
    Und dann musst Du Dir mal die Zündung ansehen.
    Wenn das Kurbelgehäuse voll Sprit gelaufen war und Du den Motor damit ankicken wolltest, kann es sein, dass der Halbmondkeil
    unter dem Lüfterrad abgeschert ist.
    Dazu musst Du das Polrad abziehen, und zwar mit einem Polradabzieher.
    Wenn der Keil noch heil ist, setzt Du alles wieder zusammen und ziehst die Mutter mit etwa 45 NM fest.
    Der Schmodder in der Banane verbrennt, wenn der Motor wieder läuft.


    Edith sagt, dass sich durch den abgescherten Keil das Polrad auf der Kurbelwelle verdreht. Es gibt zwar noch einen Zündfunken,
    aber der kommt dann, wenn er will, und nicht, wann er soll.

  • Mit Spritzufuhr sichergestellt kann ich nichts anfangen. Hast du die Schwimmerkammer geöffnet und den Schwimmer plus Schwimmernadelventil überprüft. Deine Geschichte hört sich nicht nach zu wenig sondern nach zu viel Sprit an.


    Edit: volker pkxl2 war schneller

  • Schwimmer und Schwimmernadel habe ich demontiert und nochmals akribisch mit bremsenreiniger gereinigt.


    Es ist alles sehr leichtgängig im schwimmerabteil.


    Der unterbrecherkontakt hat per Lehre gemessen genau 40 Platz.


    Habe das Polrad mit Polradabzieher abgenommen, siehe Bild.
    Darunter scheint alles ok.


    Habe sie ohne Kerze ein paar mal mit geschlossenen Hahn und Vollgas gekickt.


    Danach wieder mit Kerze.


    Ergebnis:
    Das verdammte Biest startet einfach nicht!


    Soll ich mal einen anderen vergaser ausprobieren?


    Könnte morgen einen besorgen.


    Ich bekomme die Möhre einfach nicht mehr an...


    Was kann ich noch unternehmen?

  • Ok. Als nächstes würde ich mal die Unterbrecherkontakte reinigen, dazu ziehst Du eine Streifen feines Schleifpapier 2-3 mal durch den Kontakt (beide Seiten), danach ein Stoffstück mit bissle Bremsreiniger. Wenn das nichts bringt Kontaktabstand und ZZP prüfen und wieder melden.




    Edit: @Volker PKXL2, du bist heute immer schneller :thumbsup: . Halbmondkeil sitzt im Bild in der Nut, zustand kann ich so nicht beurteilen.

    Frühes vögeln stärkt den Wurm :+2

    2 Mal editiert, zuletzt von DXR85 ()

  • Danke Jungs - ihr seid klasse!


    Halbmondkeil dürfte im nächsten Bild zu sehen sein. Sieht das in Ordnung aus?


    Werde die Kontakte reinigen und zzp prüfen. Das kann ich allerdings erst morgen mit ausgedruckter Schablone machen - hatte ich leider nicht da...


    Melde mich dann wieder.


    Vielleicht fällt euch bis dahin sonst noch was ein?


    Grüße und einen schönen Abend allen,


    Hano

  • Ja, der sieht gut aus. Nach dem Feilen des Kontakts, wenn dann wieder ein Funke da ist, gucks Du Dir den Funken mal genau an. Der muss durch lackiertes Blech schlagen können und schön blau sein. Wenn er orange ist, ist der Kondensator defekt.

  • schau dir mal die Polini Bedüsungsangaben für Dellorto Vergaser an!


    die Bedüsung für den 16/10 ist gar nicht erst angegeben, da polini
    bei der Hubraumgröße mindestens einen 16/16 vorgibt. Aber selbst der bewegt
    sich laut Polini bei einer HD zwischen 66 und 68. Aus Sicherheitsgründen ggf. zwei Nummern größer wärst du
    auf HD 70, Wohlgemerkt für den 16/16


    Dein 16/10 ist aber mit einer HD78 bestückt (ND unbekannt)!!!


    Nur als Vergleich der 125ccm³ Zylinder der ET3 ist orig. mit einem 19/19er und HD 76 bestückt


    Ich würde mal sagen HD deutlich zu groß!


    Den Vergaser hast zwar akribisch mit Bremsenreiniger gereinigt, ich kann allerdings nirgendst herauslesen ob
    auch die Gummierung der Schwimmernadel in Ordnung ist, bzw. der Schwimmer auch wirklich dicht ;)
    Im Zweifelsfall immer tauschen und du erspart dir die ganze Würgerei mit zig-mal Vergaser ausbauen !

  • Hallo zusammen,


    Danke für Dieb Tabelle.


    ich war war heute nochmal beim scootercenter und habe ein paar Teile geholt. Dort wurde mir wieder eine 75er-80er Hauptdüse für den 16.10 vergaser empfohlen!? Die meinten bei dem kleinen vergaser und 75ccm auf jeden Fall ne große Düse nehmen...


    Ich habe nun ein Düsenset mitgenommen und werde eine kleinere Düse (60er), heute noch probieren.


    Des weiteren habe ich grade folgende Sachen getauscht:
    Schwimmer
    Schwimmerkammerdichtung
    Nadel (es ist alles dicht wenn ich den Tank anschließe tropft nichts)


    ASS
    Zündkerze
    Zünkerzenstecker und Kabel
    Kondensator
    Unterbrecherkontakte
    Malossi Sportluftfilter statt Original


    Der Zündfunke ist schonmal deutlich stärker als vor dem Tausch.



    Gleich kommt der Moment der Wahrheit!
    Ich gebe Bescheid!


    Danke,
    Hano

  • das sie nicht anspringt hat aber nix mehr der Größe der Hauptdüse zu tun. Das wird erst interessant,wenn sie denn läuft ;)
    du warst beim Scooter Center? Das ist ca. 15 Autominuten von mir entfernt; vielleicht kann sich mal austauschen...