Vespa pk50 xl2: Motor geht aus beim fahren

  • Hallo zusammen ,


    Ich habe mal wieder ein neues Problem .
    Nach dem letzten Problem das meine vespa pk50 xl2 (75ccm polini und Banane)
    Bei wieder Gas Aufnahme beim fahren in ein Loch viel und paar Sekunden brauchte um dort wieder raus zu kommen habe ich die nd erhöht und die hd auf 76 hochgesetzt.


    Das Problem ist weg , ich merke zwar deutlich das die vespa im kalt Start die ersten 5 Minuten stottert aber das ist mir lieber als wenn beim fahren der Motor absäuft .


    Jetzt zum neuen Problem ... gestern fuhr ich und mir ging während der Fahrt zweimal der Motor einfach aus , als hätte jemand den Sprit Hahn zu gedreht . Hinterrad blockierte und ich konnte zum Glück heil stehen bleiben .


    Eben ging die vespa wieder aus , wie ein absaufen . Ich habe sofort mal die Zündkerze gecheckt ...-> sie war total hell fast weiß .
    Normal war sie die ganze Zeit eher zu dunkel als zu hell.
    Als ich nach 20 minütigen versuchen sie wieder an laufen zu bekommen drehte sie wieder total hoch im Stand .


    Zuhause baute ich den vergaser aus , säuberte ihn und zog alles nochmal nach .
    Mir viel auf das am vergaser die zwei Schrauben womit der Deckel befestigt ist wo der gasschieber reingeht nicht richtig fest war .
    Nach der Maßnahme drehte sie nicht mehr hoch und das Zündkerzenbild war wieder deutlich dunkel .


    Langsam bin ich echt verzweifelt , alle zwei Wochen etwas Neues .


    Meint ihr es kann am gasschieber Deckeln gelegen haben ?


    Mit freundlichen Grüßen


    Micha




    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Du hattest zwei Klemmer mit blockierendem Hinterrad. Das wäre für mich Anlass mir Kolben und Zylinderlaufbahn anzuschauen.


    Gemischabmagerung als Ursache von Klemmer und Kerzenbild kann durchaus am lockeren Deckel gelegen haben.

  • Ok gucke ich mal nach .
    Wenn ich jetzt 2 mal einen Klemmer hatte aufgrund der undichten Stelle . Bekomme ich jetzt automatisch immer wieder einen Klemmer ?



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • wenn du das Problem nicht beseitigst, dann ja!

    Wer nach den Sternen greifen will, sollte keine Höhenangst haben! ;)

  • Die undichte Stelle habe ich beseitigt , Motordrehzahl bleibt jetzt gleich .


    Aber ein Klemmer ist ja eigentlich das gar nichts mehr geht bzw. der Kolben klemmt.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Klemmer oder Reiber ist doch egal. Wenn dein Hinterrad blockiert hat, dann hatte dein Kolben wohl Kontakt mit der Zylinderlaufbahn. Also aufmachen und reinschauen und nicht wild rumraten. ;)

  • Ok habt recht , aber wie kann es sein das er zu viel Sprit bekommt , stottert total . Nach den Klemmern stottert er in einem durch . Ich glaube ich Knall auch wieder den ori Auspuff drunter .


    Sowas in der Werkstatt machen zu lassen kostet wahrscheinlich eine Ewigkeit



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Das Stottern ist eher das Ergebnis eines nicht richtig funktionierenden Motors.
    Ich schätze mal, da lag von Anfang an etwas im Argen.
    Nun hattest Du zwei Klemmer ... danach laufen die Motoren auch meist nicht ordentlich.
    Was also schon gesagt wurde: Motor aufmachen und nachsehen, was genau los ist.
    Wie kommst Du darauf, dass der Motor zu viel Sprit bekommt ?
    Welche Düsen hast Du denn verbaut ?

  • Mit aller Vorsicht ( Bilder sind auch in der Vergrößerung eher " Ratebilder " ) - ich sehe keine Spuren eines Klemmers, der zu einem blockierenden Hinterrad hätte führen können...

  • Auf Bild 1 erkennt man das oben am Rand ein tiefer Riss ist.hat mein Vater eben gesehen.
    Zu dem meint er, dass das Moped zu viel Sprit bekommt da der Zylinderkopf zu sauber auf der einen Seiten aussieht .



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Der Zylinder sieht aber schon nach Reiber aus....

    Ja. Ich habe das auf den " Ratebildern " für einen Lichtreflex gehalten. Von der Lage passt das auch zu den Schäden am Kolben, bis auf den scharfen Riss im Feuersteg, dessen Ursache für mich unklar ist.